Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News






 

Lost Souls - Verlorene Seelen

USA 2000 Pal FSK 16

Regie: Janusz Kaminski

Darsteller: Winona Ryder, Ben Chaplin, Sarah Wynter, Philip Baker Hall

Dolby Digital 5.1;  DTS 5.1

Bild: 2,35:1- und 16:9-Format

Sprachfassung: Deutsch/Englisch   

Laufzeit: ca. 94 min  

Sonstige Ausstattung: Filmografie, Audiokommentar, geschnittene Szenen, Trailer 

DVD Veröffentlichung: erhältlich

   

Nach einer misslungenen Teufelsaustreibung eines verurteilten Mörders erkennt die streng gläubige katholische Lehrerin Maya Larkin (Winona Ryder), dass sich der Teufel einen neuen Kandidaten ausgesucht hat. Es ist der Autor Peter Kelson, der ein aktuelles Buch herausbringt. Maya macht sich sofort auf die Suche nach ihm, um das Schlimmste zu verhindern. Leider ist der gute Herr Kelson nicht besonders einsichtig. Es dauert einige Zeit, bis er begreift, was die Stunde geschlagen hat. Nur leider ist es fast schon zu spät. Manchmal ist eben Einsicht besser als Nachsicht!  


Fazit: Leider krankt das Drehbuch an müden Darstellern, so dass keine unheimliche Stimmung aufkommen kann. Außerdem ist einiges vom Klassiker "Der Exorzist" abgeschaut. Auch für Horrorfans nur ein müder B-Streifen, der zeitweise gähnend langweilig ist! Einfach Schlecht! 



Note:  
 

Begründung: 2 Smilies (Note 5),  für schlechtes Gruselkino!

Screenshots:

  
Im Gefängnis soll eine Teufelsaustreibung durchgeführt werden!


  

Maya, da hilft auch beten nichts!




Maya versucht die rätselhafte Botschaft zu entschlüsseln.



 
Noch ahnt Peter Kelson (Ben Chaplin) nicht, was seine Stunde geschlagen hat! 




Maya verfolgt interessiert Kelsons Fernsehauftritt. Dabei geht ihr ein
Licht auf. Er ist der Kandidat.




Was könnte XES den heißen, häh?! Denkt mal darüber nach! 

 


Das Videospiel Silent Hill lässt grüßen!




Maya besucht Peter Kelson, um ihn zu warnen. Zwecklos.




Ob die Leute von der Kirche mehr Erfolg haben, ihn zu überzeugen?! 




Können die beiden den Teufel ein Schnippchen schlagen?



Und habt ihr es herausbekommen? Nein XES heißt nicht Sex! 
XES kommt aus dem römischen  und bedeutet die Zahl des Teufels:  666   




Also, bis zum nächsten Bericht,                     

Filmkritiker 

Björn

 - Fine -

 

 

 


 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt