Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News






Age of Empires 2 Gold Edition (PC)

Wertung:
90 %

Einleitung:

Microsoft präsentiert mit Age of Empires 2 Gold Edition das ideale Paket für ambitionierte Echtzeit-Strategiefans. Die Gold Edition enthält das preisgekrönte Strategiespiel Age of Empire 2 und das Erweiterungspaket The Conquerors. Beide Spiele bieten neun Kampagnen mit rund 50 Missionen. Zur Auswahl stehen 18 unterschiedliche Volksstämme, 25 neue Technologien, sowie Hunderte neuer Einheiten- und Gebäudetypen.

 

Zum Spiel:

In Age of Empires 2 muss der Spieler als Herrscher im finsteren Mittelalter die Führung über Engländer, Mongolen oder Japaner übernehmen. Bei The Conquerors dagegen, erlebt der Spieler die Eroberungszüge der Spanier in Südamerika, der Hunnen in Europa oder der Wikinger in Nordamerika.

In beiden Spielen hat man mehrere Auswahlmöglichkeiten. Anfänger können bei der Lernkampagne einen guten Einstieg finden. Mittels Erklärungen werden anhand von kleinen Missionen die Vorgehensweise und die Steuerung sehr gut erklärt.

Sobald man einigermaßen mit dem Spiel zurecht kommt, stehen die Modis Einzelspieler oder Mehrspieler zur Auswahl. Dort kann der Spieler nun z.B. komplette Kampagnen oder Zufallskarten spielen.

Grundlegend geht man bei fast allen Missionen immer gleich vor. Das wichtigste ist, das die Wirtschaft zum laufen gebracht wird, bevor man Offensiven mit den eigenen Truppen einleitet. Rohstoffe wie Steine, Holz oder Gold werden gesammelt und verarbeitet. Ebenfalls wichtig ist die Nahrung. Diese kann man z.B. durch sammeln von Beeren, jagen von Wild oder bestellen von Feldern erwirtschaften. Durch Weiterentwicklung von Technologien werden neue Waffen, Gebäude oder auch neuen Zeitstufen ermöglicht.

Das eigene Dorf wird mit der Zeit zur großen Stadt ausgebaut. Neben Wohnhäuser, Marktplätzen, Mühlen usw. können sogar Burgen oder Weltwunder errichtet werden. Das eigene Lager wird mit der Zeit durch Wachtürme, Mauern und Tore befestigt, um sich gegen die Angreifer zu verteidigen. Durch die Weiterentwicklung von Technologien werden aber auch die Truppen beeinflusst. Desto weiter sich das eigene Volk entwickelt hat, desto stärker werden auch die eigenen Truppen und desto besser kann man dann gegen Feinde agieren. Rundum sieht man schon an dieser kurzen Beschreibung, das ein Herrscher nicht nur mit vielen Soldaten ans Ziel kommt. Das weiterentwickeln von Technologien hat direkte Auswirkung auf die eigene Stärke.

 

The Conquerors

The Conquerors ist eine Weiterentwicklung von Age of Empires 2. Es geht auch hier darum, verschiedene historische Ereignisse nachzuspielen, die bei den verschiedenen Völkern vorkamen. Beispielsweise muss man in einer Mission die Rolle von El Cid übernehmen, dem spanischen Freiheitshelden. Ein anderes Mal spielt man den Azteken Montezuma oder den Hunnen Attila. Das Spielprinzip ist natürlich geblieben, trotzdem gibt es verbesserte Funktionen.

Nicht nur die Story in dem Spiel ist neu, sondern auch Einheiten und Landschaften (Winter- und Dschungellandschaften) wurden angepasst. Weiterhin wurden auch ein paar praktische Veränderungen vorgenommen. So kann man in der Mühle nun Äcker in einer Warteschleife platzieren. Sobald nun ein Feld abgeerntet ist, wird ein Bauer automatisch ein neues anlegen.

 

Neue Features:

Hier noch einmal die Features der einzelnen Spiele zusammengefasst:

Features Age of Empires 2

Kampf

Der Spieler kann nun unter verschiedenen militärischen Formationen wählen sowie Stellungs- und Richtungsvorteile in seine Planungen mit einbeziehen. Das eröffnet völlig neue taktische Perspektiven. Einzelne Einheiten agieren dank der neuen künstlichen Intelligenz (KI) wesentlich klüger und vorausschauender als in der Vorgängerversion.

Alternativen zum Kampf

Stark erweiterte Handels- und Diplomatie-Menüs erlauben dem friedfertig veranlagten Spieler den gezielten Ausbau der Beziehungen zu anderen Völkern. Zusätzlich zum einholen von Ressourcen, können Güter auf dem eigenen Markt gehandelt oder über Handelsrouten zu anderen Völkern transportiert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei den Partnern um Alliierte, Gegner oder fiktive Zivilisationen außerhalb des sichtbaren Kartenbereichs handelt.

Diplomatie

Zwischen Handels- und Militär-Allianzen wird nun strikt unterschieden. Florierende Geschäftsbeziehungen oder knallharte Handelsembargos können unabhängig von der militärischen Situation ausgerufen werden. Spezielle Schutzabkommen oder der Austausch von Handelsrouten außerhalb der Karte verbessern die Beziehungen zwischen zwei Völkern.

Zahlreiche Kulturen

In Age of Empires II übernimmt der Spieler die Kontrolle über eine von 13 mächtigen Zivilisationen, darunter Teutonen, Japaner, Byzantiner , Wikinger, Kelten und Mongolen. Jede Kultur verfügt über höchst eigene Attribute, die sich sowohl in Sachen Architektur und Technologie, als auch in der Kriegsführung niederschlagen. Natürlich basieren diese Attribute auf den "echten" Zivilisationen vergangener Zeiten.

Steuerung & Benutzerfreundlichkeit

Automatisierte Produktionsschleifen, verbesserte Navigationspunkte und ein intuitives Tastenkürzel-System entlasten den Spieler bei wiederkehrenden Routineaufgaben. Zusätzliche Audiokommentare machen das Zivilisations-Management leicht. Kartenorientierte Tastenkürzel für Sammelstellen oder Rückzugspunkte entlasten den Kriegsherren während des Kampfes.

Eine neue Ära

Während der mehr als tausendjährigen Evolutionsphase muß der Spieler seine Nation in ein mächtiges und florierendes Imperium verwandeln. Während der Entwicklung von der ausgehenden Antike über das dunkle Mittelalter und die Zeit der Ritter und Burgen bis hin zur Entdeckung des Schießpulvers, unterliegen Gebäude und Einheiten ständiger Veränderung und Verbesserung.

Viele Wege führen zum Sieg

Im Gegensatz zum linearen Gameplay anderer Echtzeit-Strategiespiele, kann der Spieler in Age of Empires II sein Volk auf unterschiedliche Art und Weise zum Sieg führen:

·            Eroberung feindlicher Zivilisationen

·            Ökonomischer Sieg durch Anhäufung von Reichtümern

·           Aufbau und Verteidigung von Weltwundern

·            Verteidigung von König und Königin

 

Neue Features bei The Conquerors

Neue Zivilisationen

Zusätzlich zu den 13 Zivilisationen aus "Age of Empires II," bietet "The Conquerors" fünf weitere Volksstämme an: Hunnen, Azteken, Mayas, Koreaner und Spanier mit jeweils neuen Einheiten.

25 neue Technologien

Während der normale Technologiebaum mehr als 100 Verzweigungen aufweist, können die Spieler nun weitere Technologien wie Karawanen, Naturmedizin, Ketzerei oder Theokratie erforschen lassen. Darüber hinaus verfügt jede Zivilisation über eine einzigartige Technologie, darunter der Raketenbau der Chinesen, die freie Bauernschaft der Briten oder die Elefantentreiber der Perser.

Herausfordernde Spielmodi

Neue Spieloptionen sorgen für spannende Strategie-Partien. Verteidigen Sie ein Wunder, spielen Sie "King of the Hill" oder gewinnen Sie das "Wunder-Rennen".

Unterschiedliche Kartentypen

Um das Spiel noch abwechslungsreicher und herausfordernder zu gestalten, wurden neue Kartentypen integriert. Das Spektrum reicht von dichten Regenwäldern bis hin zu riesigen gefrorenen Seen. Die neuen realistischen Weltkarten erlauben den Spielern, historische Konflikte im passenden geografischen Umfeld (zum Beispiel Italien oder Japan) nachzustellen.

Multiplayer-Vergnügen und Benutzerfreundlichkeit:

Eine echte Herausforderung für den Spieler von Age of Empire II ist das Onlinegaming über Microsoft Internet Gaming Zone oder ein lokales Netzwerk. Dort können bis zu acht Spieler gleichzeitig gegeneinander antreten. Via direkter Rechnerverbindung können zwei Anwender über Modem gegeneinander spielen. Rundum bietet das Spiel alles was ein Spielerherz begehrt.

 

Technik

Grafisch gesehen sind beide Teile auf einem sehr guten Niveau. Die Iso-Grafik von AoE II zählt immer noch zum Besten, was das Genre zur Zeit zu bieten hat. Auch die neuen Grafiksets stehen der Qualität um nichts nach. Besonders das Winter-Grafikset sieht wirklich fantastisch aus, so sind z.B. alle Gebäude mit Schnee bedeckt, oder die Untertanen hinterlassen Fußspuren im Schnee.

  

Fazit:

Age of Empires 2 Gold Edition bietet alles was sich ein Zocker wünscht. Einzelspieler, Mehrspieler und Onlinegaming sorgen dafür, das man das Spiel auch nach Wochen noch gerne rausholt. In der Gold Edition werden beide Teile (Age of Empires 2 und The Conquerors) ausgeliefert. Wer natürlich die einzelnen Teile im Vorfeld gekauft hat, wird die Edition nicht benötigen. Alle anderen bekommen ein einmaliges Spielvergnügen, das vor allem sehr lange anhält. Da The Conquerors zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen gegenüber Age of Empires 2 enthält, bietet die Gold Edition ausgefeilte Steuerung, intelligente Computergegner, detaillierte Grafiken und abwechslungsreiche Mehrspieler-Modi für packende Duelle im Web oder im Netz.  

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Age of Empires 2 Gold Edition (PC)

 
 Age of Empire 2 Gold Edition
DM 99.99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 90 %  
Sound: 87 %  
Bedienung: 90 %  
Spieltiefe: 94 %  
Multiplayer: 87 %  
Spielspaß: 94 %  
Gesamtwertung:  90 %  

Systemanforderungen:

  • Multimedia-PC mit Pentium 166 MHz oder höher

  • Betriebssystem Microsoft Windows 95, Windows 98, oder Windows NT Workstation Vers. 4.0 mit Service Pack 5

  • 32 MB RAM

  • 300 MB freier Festplattenspeicher

  • SVGA Monitor (800x600 Auflösung)

  • CD Rom Laufwerk (4 fach oder höher)

  • Modem 28,8 KBit/S

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt