Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







ATV Offroad Fury 2 - Review (PS2)

Wertung:
85 %

Einleitung:

Offroad-Fans können sich wieder freuen, denn über THQ kommt ein neues Rennspiel auf den Markt das vor allem die Fans der Geländerennspiele ansprechen soll. Der Spieler geht mit vierrädrigen Strandmotorrädern auf die Jagd nach Bestzeiten und einem Platz auf dem Siegertreppchen. Wir hatten jetzt die Möglichkeit die Playstation 2-Version zu testen. Ob sich das ATV Offroad Fury 2 für Spieler lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Nach dem wir das Spiel eingelegt haben werden wir von einem ansprechenden Intro begrüßt. Anschließend finden wir uns im Hauptmenü wieder. Bevor Anfänger nun ein Spiel starten, sollten sie erst einmal den Trainingsmodus absolvieren. Hier kann jeder die wichtigsten Fahrtechniken erlernen. Außerdem erhält man nach erfolgreichen beenden der Kurse vier zusätzliche ATV´s und weitere Ausrüstungsgegenstände. Nachdem man den Trainingsmodus beendet hat kann eigentlich nichts mehr schief gehen und so können wir uns den anderen Spielarten zuwenden. Es stehen zum einen ein Einzelspieler und ein Mehrspielermodus zur Verfügung. Bei dem Mehrspielermodus können 2-4 Spieler gegeneinander antreten. Beim Einzelspielermodus kann der Spieler dann an 14 Meisterschaften oder an einem Einzelrennen wie Nationals, Supercross, Enduro oder Short Tracks teilnehmen. Zusätzlich darf der Spieler im Hauptmenü auch den Punkt Profiledition anwählen um eigene Profile zu erstellen. Außerdem findet er hier Statistiken und viele andere Sachen. Daneben gibt es noch eine Ruhmeshalle und die Optionen. Nun aber zum eigentlichen Spiel.

Sind wir nun in einem Rennen angekommen, erblicken wir einen übersichtlich angeordneten und gut überschaubaren Bildschirm. Alles ist vorhanden vom aktuellen Platz über noch absolvierbare Runden bis hin zu Gesamtzeiten. Es informiert den Spieler über alle aktuellen Stände, so dass er immer weiß wie ein Rennen verläuft. Zusätzlich findet der Spieler im Bildschirm ein Radar das zum einen den Streckenverlauf wiedergibt und zum anderen anzeigt, wo die einzelnen Fahrzeuge sich befinden. Gelenkt werden die ATV´s mit dem linken Analog-Stick. Mit der X-Taste beschleunigen wir und falls das Fahrzeug mal zu schnell wird kann der Fahrer mit der Viereck-Taste bremsen. Falls es mal notwenig ist können wir sogar rückwärts fahren, indem wir die Vierecks und X-Taste gleichzeitig betätigen. Ansonsten müssen wir nur noch den ATV ausbalancieren um in der Spur zu bleiben. Die Neigung des ATVs kann nach vorne/hinten und nach links und rechts sowohl in der Luft aber auch am Boden geändert werden. Das Gewicht des Fahrers wird ebenfalls mit dem linken Analog-Stick verlagert.

Nach Sprüngen hängt eine gute Landung davon ab wie wir mit den Rädern aufkommen. Nachdem der Spieler über eine Sprungschanze oder einen Hügel gesprungen ist, muß er den ATV so ausrichten, das der Neigungswinkel mit der Neigung des Untergrunds auf dem gelandet wird übereinstimmt. Gelingt eine gute Landung behält man die Geschwindigkeit bei. Wenn man zu hart auf den Rädern aufkommt kann die Maschine beschädigt werden. Außerdem sollte man versuchen auf den hinteren Bereich des Hügels zu landen. Zusätzlich sollte der Spieler drauf achten das die Räder nicht zu weit eingeschlagen sind, falls doch besteht die Gefahr eines Überschlags. Das Springen ist ein wesentlicher Bestandteil des Spiels wodurch Sieg oder Niederlage entschieden werden kann. Um nun ein wenig weiter zu springen darf der Spieler eine Sprungfeder spannen. So kann das ATV weiter fliegen und der Fahrer bessere Combos ausführen. Die Stunts sind ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil des Spiels. Der Fahrer kann jedes Mal, wenn er springt, einen Stunt ausführen. Natürlich muss er darauf achten das die Landung gelingt. Welchen Stunt man nun ausführt bleibt jedem selber überlassen. Es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Stunts die man alle wunderbar im Handbuch nachlesen darf. Um zusätzliche Punkte zu bekommen kann der Akteur die einzelnen Stunts zu Combos zusammenfassen. So werden die Punkte schnell erhöht. Außerdem sollte der Spieler darauf achten das er nicht immer den gleichen Stunt ausführt. Denn in einem Rennen wird ein Sprung immer weniger gewertet, so dass der Akteur variieren muss um hohe Punktzahlen zu bekommen. Zusätzlich kann man in dem Spiel so genannte Profilpunkte sammeln um Gegenstände frei zu schalten. So kann der Spieler sich nun den unterschiedlichen Spielmodis zuwenden, die eigentlich alles bieten was man sich von so einem Spiel wünscht. Vom Einzelrennen bis hin zu kompletten Saisons ist alles vorhanden. Sogar Aufträge könnt Ihr spielen in denen Ihr bestimmte Punkte einsammelt oder vorhandene Ziele trefft.

 

Technik:

Technisch gesehen gibt es bei ATV Offroad Fury 2 kaum was zu bemängeln. Optisch bietet das Spiel alles was man sich nur wünschen kann. Gute Texturen, hoher Detailreichtum und gut animierte Fahrer sind genauso vorhanden wie gut modellierte Fahrzeuge. Auch die Kameraperspektive richtet sich optimal aus, so dass der Spieler immer alles im Blick hat. Selbst bei vielen Fahrzeugen bleibt die Framerate konstant. Ein wenig schlechter sieht es bei dem Sound aus. Die Motorengeräusche klingen nicht optimal und so kommt man schnell in Versuchung diese runterzuregeln. Ansonsten kann man aber auch hier nicht klagen. Ebenso positiv zeigt sich die Steuerung die sehr direkt ist. Zwar übersteuern die Fahrzeuge ein wenig aber mit der Zeit hat jeder Spieler dieses im Griff. Die KI der gegnerischen Fahrer ist ebenfalls sehr ansprechend. Nie verhalten sie sich wirklich unfair. Zwar attackieren sie uns auch mal aber das ist in dieser Sportart nicht außergewöhnlich. Zusätzlich wurde darauf geachtet das gegnerische Fahrer genauso stürzen - wenn sie Fehler begehen - und so hat man gegenüber den computergesteuerten Fahrzeugen keine Nachteile. Insgesamt gesehen kann man keine großen Fehler feststellen so das ATV Offroad Fury 2 technisch gesehen in Ordnung ist.

 

Fazit:

Mit dem Spiel hat THQ wieder ein gutes Rennspiel auf den Markt gebracht. Spieler die auf diese vierrädrigen Vehikel stehen werden sich besonders über ATV Offroad Fury 2 freuen können, denn das Spiel bietet alles was man sich von so einem Spiel nur wünschen kann. Neben einer guten Optik und einer praktischen Steuerung kann das Spiel auch wegen den vielen Spielmodis überzeugen. Hier wird eigentlich alles geboten was man von so einem Spiel erwartet. Einzelrennen sind genauso vorhanden wie Meisterschaften und dank der Sprungeinlagen bietet das Spiel mehr wie ein normales Rennspiel. Die Sprünge machen nicht nur Spaß, sondern sie laden auch zu akrobatischen Stunteinlagen ein, an denen man stundenlang probieren kann. So wird sehr viel Spielspaß geboten und dank der Spielvielfalt ist auch lange Spielfreude angesagt. Eigentlich bietet ATV Offroad Fury 2 kaum schwächen und so kann man auch nur den Sound ein wenig bemängeln und die Fahrzeugeigenschaften - die zum Übersteuern neigen. Damit kommt aber jeder Spieler sehr schnell zurecht, so dass es eigentlich keinen wirklichen Nachteil darstellt. Somit können wir das Spiel auch ohne Probleme zum Kauf empfehlen. Dank des einstellbaren Schwierigkeitsgrades ist das Spiel für Anfänger genauso geeignet wie für Profispieler.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

ATV Offroad Fury 2 (PS2)

 
 ATV Offroad Fury 2
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 85 %  
Sound: 78 %  
Bedienung: 86 %  
Singleplayer: 87 %  
Multiplayer: 85 %  
Spielspaß: 86 %  
Gesamtwertung:  85 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt