Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Abalone - Review (PC)

Wertung:
57 %

Einleitung:

Schon seid Jahren werden klassische Brettspiele auf den PC umgesetzt. Oft machen diese Spiele weniger Spaß wie die eigentlichen Brettspiele. Will man aber mal alleine spielen, bieten diese Umsetzungen oft die einzige Alternative. Fast alle bekannten Spiele erhielten schon eine Version für den PC. Diesmal steht der Brettspielklassiker Abalone im Mittelpunkt. Wir konnten jetzt das fertige PC-Spiel testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Abalone dürfte wohl fast jeder kennen. Das Spiel zählt mit über vier Millionen verkauften Exemplaren in über 40 Ländern zu den bekanntesten Brettspielen. Daher war es wohl nur eine Frage der Zeit bis eine PC Umsetzung auf den Markt kommt. Nach einer recht kurzen Installation kann das Spielvergnügen schon losgehen. Bevor wir aber ein neues Spiel starten können, müssen wir noch so einige Einstellungen vornehmen. Als erstes erstellen wir ein neues Profil, indem wir u.a. unseren Namen eingeben. Über ein Menü dürfen wir dann noch die Spielvariante einstellen. Eine Übersicht zeigt die Startposition der Kugeln an. Hier gibt es 14 unterschiedliche Startvarianten. Wer will kann auch eigene Startpositionen kreieren. Außerdem dürfen wir die Farbe unserer Kugeln und den Schwierigkeitsgrad des CPU Gegners bestimmen. Wer möchte kann auch die Stärke der Computer-Tipps ändern. Im Spiel kann man dann Vorschläge einholen wie der Computer ziehen würde. Je stärker wir nun diese Ratschläge einstellen desto besser sind die Tipps. Auch ein Zeitlimit für einen Zug und die Gesamtzeit können wir bestimmen. Ist diese Gesamtzeit abgelaufen endet das Spiel. Die rausgeworfenen Kugeln werden anschließend gezählt. Nun beginnt das eigentliche Spiel. Ziel des Spiels ist es, 6 gegnerische Kugeln vom Spielfeld zu verdrängen.

Jeder der zwei Spieler darf abwechselnd seine Kugeln verschieben. Man kann 1, 2 oder maximal 3 Kugeln auf einmal bewegen und dadurch die Reihe der gegnerischen Kugeln um jeweils ein Feld in jede Richtung verdrängen. Um in der Lage zu sein, die Kugeln des Gegners verschieben zu können, muß die eigene Kugelreihe jener des Gegners überlegen sein. Mit 3 Kugeln kann man also eine oder zwei Kugeln und mit 2 Kugeln nur noch eine verdrängen. Wenn die Anzahl an Kugeln auf beiden Seiten gleich ist (eine Kugel gegen eine Kugel, oder zwei gegen zwei und drei gegen drei), kann man keine gegnerische Kugel verschieben. Das Spielprinzip sollte eigentlich jedem bekannt sein. Wer die Regeln noch nicht kennt wird genügend Hilfe im Spiel und in der Anleitung bekommen. Sehr schnell hat jeder das Spielprinzip begriffen und so kann es gegen den Computer schon nach kurzer Zeit losgehen. Dieser ist selbst auf der niedrigsten Schwierigkeitsstufe eine echte Herausforderung. Selbst bei einem schlechten Spielzug ist ein Spiel nicht entschieden. Im Bildschirm wird ein Spiel-Pad eingeblendet mit dem man Spielzüge rückgängig machen kann. Hinzu kommen die oben erwähnten Tipps. Anfänger aber auch Profis werden so eine angemessene Herausforderung finden. Neben dem Einzelspielermodus können wir dann zusätzlich auch Onlinematches bestreiten.

 

Technik:

Technisch wird leider nicht viel geboten. Das Spielbrett und die Kugeln sehen aber recht gut aus. Ein paar nette optische Varianten kann man dann auch noch auswählen. Das war es dann aber auch schon. Was will man aber auch erwarten wenn es sich um eine Umsetzung eines so einfachen Brettspiels handelt. Der Sound schneidet dann ebenso mager ab. Bis auf einen kleinen Sound beim verschieben der Kugeln werdet Ihr nichts zu hören bekommen. Zumindest wird das Spielgeschehen dadurch ein wenig unterstützt. Leider wurde noch nicht einmal eine unterhaltsame Musik eingebaut. Zumindest kann aber die Steuerung überzeugen. Die Kugeln lassen sich kinderleicht verschieben und selbst Parallelverschiebungen bereiten keine Probleme. Außerdem stehen doch einige unterschiedliche Spielvarianten zur Auswahl, die ein wenig Abwechslung in das Spiel bringen. Hinzu kommt noch ein Onlinemodus der ebenfalls eine gewisse Zeit fesseln kann. Insgesamt ist die Umsetzung des Spiels technisch gelungen. Allerdings wurde nur das notwendigste gemacht.

 

Fazit:

Wer Abalone auf den PC spielen möchte darf hier zuschlagen. Leider erhaltet Ihr nur eine einfache Umsetzung des Brettspielklassikers. Die unterschiedlichen Spielvarianten bieten aber einiges an Abwechslung und wenn man dann noch auf Onlineduelle steht wird man ebenfalls einiges zu tun bekommen. Das war es aber auch schon. Für einen Kaufpreis von 24,95 Euro hätte man doch mehr erwartet. Schade das noch nicht einmal eine unterhaltsame Musik angeboten wird. Zumindest macht das PC-Spiel genauso viel Spaß wie das Brettspiel und wenn Ihr lieber auf dem PC spielt lohnt sich sogar diese Anschaffung. Erwartet aber nicht zu viel.

 

Features:

- PC-Umsetzung des Brettspiel-Klassikers
- Einfaches, aber taktisch herausforderndes Spielprinzip
- Integrierter Trainer (Lernprogramm)
- 10 Schwierigkeitsgrade - vom Einsteiger bis zum Profi
- 14 Spielmodi, eigene per Editor zu erstellen
- 14 Grafik-Themen, eigene per Editor zu erstellen
- Online-Modus via Internet: Spielen mit der ganzen Welt

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Abalone (PC)

 
  Abalone

EUR 24,99
Bei Amazon bestellen

Grafik: 58 %  
Sound: 20 %  
Bedienung: 78 %  
Singleplayer: 60 %  
Multiplayer: 62 %  
Spielspaß: 64 %  
Gesamtwertung:  57 %  

Systemanforderungen:

- Intel Pentium 400 oder vergleichbare CPU
- Windows 95/98/Me/XP/NT oder 2000
- 128 MByte RAM
- 20 MByte freier Festplattenspeicher
- CD-ROM Laufwerk

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt