Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Agassi Tennis Generation - Review (PS2)

Wertung:
70 %

Einleitung:  

Sportfans mit kleinem Geldbeutel können sich freuen, denn über Flashpoint kommt das Tennisspiel Agassi Tennis Generation von DreamCatcher auf den deutschen Markt. Erfreulich ist vor allem der Anschaffungspreis von gerade einmal 19,95 Euro. Wir konnten jetzt die fertige Playstation 2 Version testen. Ob sich das Spiel auch für diesen Preis lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Das neuste Agassi Tennis Spiel bietet einige Spielmodis. So darf man unter anderem über die Menüpunkte "Schnelles Match","Arcade-Modus" oder "Turnier" ein Tennisspiel wagen. Grundlegend bietet das Spiel 32 unterschiedliche Charaktere - natürlich ist Agassi als Spieler vorhanden. Diesen spielen wir im Modus Turnier automatisch, während wir beim Modus "Schnelles Spiel" oder "Arcade" auch einen anderen Sportler aussuchen können. Mit diesen Tennisspielern darf der Akteur nun in drei Schwierigkeitsgraden auf gut 12 unterschiedlichen Plätzen hinter der Filzkugel herjagen. Jeder Platz hat einen anderen Belag wie Gras, Sand oder Teppich. Diese Beläge nehmen Einfluss auf das Spielverhalten. Dadurch werden die Ballwechsel z.B. bei Gras schnell oder bei Sand langsamer. Wer nicht alleine spielen mag darf auch mit drei weiteren Freunden zu einem Match antreten. Sowohl Einzel- aber auch Doppelmatches sind möglich. Natürlich kann der Spieler bei den Optionen alle Spielrelevanten Einstellungen vornehmen. So darf er auch die sonst gültigen Regeln wie 6 Spiele pro Satzgewinn und die Anzahl der Sätze frei bestimmen.

Nachdem wir nun einen Modus ausgesucht haben gelangen wir auf den Tennisplatz. Hier erblickt der Spieler das Spielfeld und die Sportler aus einer genretypischen Perspektive. Hinzu kommt das wir die Ansicht ändern können. Neben der Perspektive von oben, dürfen wir auch in eine Ansicht wechseln, in der wir den Tennisspieler direkt vor uns sehen. Das erlaubt eine ganz andere Spielweise da das Spielgeschehen anders rüber kommt. Nun dürfen wir, wie in Tennisspielen üblich, mit unserem Sportler über den Platz hetzen. Der Spieler kann dabei auf unterschiedliche Schläge zurückgreifen. So sind Lobs genauso möglich wie Schmetterbälle. Beim Aufschlag müssen wir eine Powerleiste optimal erwischen um einen besonders starken Aufschlag auszuführen. Neben dem Einzelspielermodus können wir auch mit Freunden zusammen spielen. Hier sind wie in anderen Spielmodis Einzel aber auch Doppel möglich. Selbstverständlich dürfen wir auch alleine ein Doppel bestreiten. Unser Partner wird dann vom Computer gesteuert.

 

Technik:

Bevor wir nun auf die Technik eingehen müssen wir noch einmal erwähnen, dass Agassi Tennis Generation gerade einmal 19,95 Euro kostet. Dementsprechend muss man das Spiel auch mit anderen Augen betrachten, da normale Tennisspiele auf der Playstation 2 locker das Doppelte kosten. Vergleicht man diese Spiele mit Agassi Tennis Generation so schneidet das Spiel natürlich schlechter ab. Bewertet man das Spiel mit dem Preis im Hinterkopf so muss man sagen das eigentlich recht viel für das Geld geboten wird. So sind einige gute Spielarten vorhanden, in denen man sich so richtig auslassen kann. Zwar hätten es noch ein paar mehr sein können aber sie reichen aus um viele Stunden mit dem Spiel verbringen zu können. Richtig vermissen wird der Spieler den Trainingsmodus, wo alle Schläge und so weiter trainiert werden können. Kennt der Akteur das Spiel noch nicht so bleibt nur der Einzel-Spieler-Modus übrig, indem er ohne Vorkenntnisse in ein Match startet. Dank eines angemessenen leichten Schwierigkeitsgrades kann jeder aber das Spiel auch so kennen lernen. Trotzdem wäre ein separater Modus für das Training besser gewesen.

Ansonsten bietet das Spiel recht viel. So dürfen wir mit 32 unterschiedlichen Sportlern auf über 12 Plätzen spielen. Leider unterscheiden sich die Sportler nur durch ihr Aussehen. Optisch ist leider nicht alles perfekt gelungen. So sehen die Stadien noch relativ gut aus. Wirklich übel kommen die Plätze rüber die keine guten Bodentexturen aufweisen. Vor allem bei Sand fällt das auf. Die Sportler selber sehen recht gut aus, auch wenn sie sich sehr hölzern bewegen. Zumindest bekommen wir ab und zu mal einen Hechtsprung oder eine Rolle zu sehen. Nett ist auch das der Ball am Körper des Spielers abprallen kann. In anderen Sportspielen haben wir da auch schon was anderes gesehen. Ansonsten wird eigentlich das geboten was man von so einem Spiel erwartet. Unterschiedliche Schläge sind genauso vorhanden wie ein Aufschlagsystem mit dem jeder schnell klar kommt. Die Steuerung ist sehr einfach und leicht erlernt. Vor allem fällt schnell auf das die Schläge sehr automatisch ausgeführt werden. Drückt Ihr einen Schlagknopf so wartet der Sportler solange bis der Ball kommt und schlägt erst dann. Das ist zwar nicht gerade realistisch aber dafür kommt schnell ein gutes Spiel zustande. Anfänger werden dieses bestimmt begrüßen. Wenn man dann die Technik mit dem Anschaffungspreis betrachtet wird eigentlich ein gutes Spiel geboten. Natürlich kann es mit den Topspielen aus dem Genre nicht mithalten.

 

Fazit:

Insgesamt muss man natürlich feststellen das erfahrene Zocker einiges in dem Spiel vermissen werden. Vor allem der Trainingsmodus ist hier zu nennen. Nett wäre auch ein Shopsystem gewesen, indem man interessante Sachen erwerben kann. Agassi Tennis Generation beschränkt sich vielmehr auf das notwenigste. So steht hier das Tennisspiel im Mittelpunkt. Mit den Spielmodis kann man eigentlich zufrieden sein, auch wenn ein wenig mehr Auswahl nicht schlecht gewesen wäre. Optisch gibt es dann auch noch so einige Kritikpunkte. Vor allem hätten die Texturen besser sein können. Auch die Animationen der Sportler sehen ein wenig hölzern aus, was aber dank einiger guter Bewegungen wie Hechtsprünge wieder ausgeglichen wird. Zumindest bekommen wir einige nette dynamische Licht- und Wetterverhältnisse zu sehen. Die Zuschauer wurden dann auch noch recht lieblos in das Spiel geklatscht. Ein wenig besser sieht es beim Sound aus. Zwar wird hier nicht viel geboten aber es ist zumindest so viel vorhanden, dass ein gutes Gameplay entsteht. Bei der Steuerung muss man sagen, dass sie insgesamt recht gut gelungen ist, auch wenn die Spielfigur ab und zu mal am Ball vorbei läuft. Ansonsten wird relativ viel automatisch gemacht, so dass wir uns nur in die Nähe des Balles bewegen müssen. Den Rest übernimmt dann die CPU. Durch das einfache Gameplay und die nicht gerade hohe KI der Gegner kann man das Spiel vor allen Anfängern empfehlen. Profis werden wohl eher zu anderen Spielen greifen. Da aber der Anschaffungspreis sehr günstig ist kann man über einige Macken hinwegsehen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt zumindest, so dass Agassi Tennis Generation für kleine Geldbeutel eine Ideale Ergänzung zu aktuellen Spielen ist.

 

Features:

o 32 Spieler mit unterschiedlichen Fähigkeiten fighten als Andre Agassi oder treten gegen den Profi an
o 16 Turniere in 16 verschiedenen Ländern
o beeindruckend realistische Bewegungen und Animationen durch 3D-Echtzeit
o unglaubliche Aktionsmöglichkeiten der Schiedsrichter
o 1 bis 4 Spieler nehmen an einem Match teil
o 3 herausfordernde Spielmodi stehen zur Auswahl: Schnelles Match, Arkade und Turnier

 

 

 

Screenshots:
 
 

Wertungsbox:

Agassi Tennis Generation (PS2)

 
  Agassi Tennis Generation
EUR 19,99
Bei Amazon bestellen

Grafik: 66 %  
Sound: 70 %  
Bedienung: 74 %  
Singleplayer: 70 %  
Multiplayer: 72 %  
Spielspaß: 69 %  
Gesamtwertung:  70 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt