Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







 

Chicken Shoot - Review (PC)

Wertung:
-- %

Einleitung:

Kleine Spiele können das Leben versüßen - dieses wissen vor allem gelangweilte Schüler oder Büroangestellte die ein wenig Abwechslung in ihren Alttag bringen wollen. Gerade nach Spielen wie Moorhuhn erfreuen immer wieder solche Shooter die Spielerherzen. Nun kommt ein neues Game aus diesem Genre - von dem Entwicklerstudio Toontraxx, das zur Zuxxez Entertainment AG gehörend - auf den Markt. Es handelt sich dabei um das Arcade-Shooter-Spiel Chicken Shoot das am 15 Mai 2003 in Deutschland auf den Markt kam.

 

Zum Spiel:

In Chicken Shoot wird der Spieler in bunte Jagdszenarien geführt, wo zahlreiche Geflügelarten auf ihn warten. In der Mittagsruhe von Chicken Bill fallen gierige Viecher über die Kornvorräten her. Das läßt sich der Landwirt natürlich nicht gefallen und so kann das fleißige schießen los gehen. Egal ob auf dem Bauernhof, im dunklen Wald oder direkt im Hühnerstall versucht der Spieler die tierischen Feinde zu erledigen. Diese wehren sich aber mit Wurfgeschossen in Form von Eiern. Darüber hinaus wird man u.a. auch eine Wüste, eine Winterlandschaft usw. durchspielen bis man am Ende zur großen Herausforderung beim übergroßen Ei ankommt. Bei Chicken Shoot darf der Spieler aber nicht alles abschießen was sich bewegt. Küken und andere Tiere stehen unter Naturschutz und falls sie doch mal abgeschossen werden bedeutet das gleichzeitig Punktabzug für den Schützen. 

Als Spielarten stehen die Modis Arcade, Classic oder Multiplayer zur Auswahl. Im Arcade-Modus müssen so viele Hennen wie möglich beseitigt werden ohne das man selber von Eiern getroffen wird. Im Classic-Modus dagegen sollen je nach Schwierigkeitsgrad zeitlich begrenzt festgelegte Punktezahlen erreicht werden um das nächste Level zu erreichen. Das Spiel bietet übrigens drei verschiedene Schwierigkeitsstufen. Wer möchte darf dann auch noch über ein lokales Netzwerk oder Internet gegen Freunde antreten. In sechs unterschiedlichen Landschaften darf sich der Spieler beweisen. In jedem Modus hat der Spieler eine reiche Auswahl an Waffen wie Schrotflinten, Bomben und Pistolen mit denen der Hühnerjäger sogar Bonuslevel freispielen kann. Gerade das abschießen von gerade gelegten Eiern bringen besonders viele Punkte ein. Wer wirklich gut in dem Spiel ist darf sich in die ultimativen Highscore-Liste verewigen. Es kann nur einen geben, der sich auf den ersten Platz in der internationalen Online-Rangliste eintragen kann.

 

Technik:

Das Spiel bietet einen originellen und stimmungsvollen Sound das ideal den Spielspaß unterstützt. Ergänzt wird dieses mit netten Hühneranimationen und interessante Überraschungen. Laut Herstellerangaben kann der Spieler mehr als 12.000 handgezeichneter Animationen bewundern. Die Hintergründe sind ordentlich designt worden und passen zum geschehen. Der Schwierigkeitsgrad ist so angelegt das Anfänger aber auch Profis viel Spaß haben werden. Das unterstützt vor allem die leicht zu bedienende Steuerung. Schon nach kurzer Zeit wird jeder mit dieser Lenkung zurecht kommen. In jedem Level kann der Spieler nach links, rechts, oben und unten lenken. Mit dem Fadenkreuz werden die Gegner ins Visier genommen und mit einem Mausklick erledigt. Einfacher geht es kaum noch. Dabei symbolisiert der Mauscursor die unterschiedlichen Waffen wie Pistole, Maschinenpistole oder Schrotflinte. Dank geringer Systemvorraussetzungen läuft das Spiel übrigens auch auf fast jedem Rechner.

 

Fazit:

Natürlich ist dieses Spiel kein Meilenstein in der Computerspiele-
geschichte aber dafür ist es auch nicht gedacht. Vielmehr ist es als Spiel für zwischendurch konzipiert worden. Viel bietet das Spiel dann auch nicht, denn sechs Level sind zwar ganz nett aber auch nichts besonderes. Trotzdem sind diese Level schön gestaltet worden und daher macht das Spiel genauso viel Spaß wie bei dem Urvater in diesem Genre, das vor ein paar Jahren für so viel Furore gesorgt hat. Das Genre der Classic Fun Shooter wird nun mit Chicken Shoot bereichert, das dank des günstigen Kaufpreises ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Wir werten dieses Spiel diesmal nicht, da es mit den normalen PC-Spielen nicht verglichen werden kann. Für wenig Geld (9,95€) bekommt der Käufer aber viel Spielspaß geboten und daher lohnt sich der Kauf. 

 

Feature:

- über 12.000 handgezeichnete Hühneranimationen 
- 2 aufregende Single Player Modi: Classic und Arcade 
- 3 verschieden Waffen mit unterschiedlicher Reichweite
- Multiplayermodus mit bis zu 4 Spielern im Netzwerk oder im Internet
- Einzelspieler Online Highscore
- DirectPlay Support 
- 5 Level und 1 zusätzliches Bonus Level 
- Raffinierte Rätsel und zahlreiche Gimmicks

 

Mehr Informationen könnt Ihr auf den offiziellen Seiten zu dem Spiel finden:


http://www.zuxxez.com
http://www.chickenshoot.com

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Chicken Shoot (PC)

 

Grafik:   --  %  
Sound:   --  %  
Bedienung:   --  %  
Singleplayer:   --  %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß:   --  %  
Gesamtwertung:  -- %  

Min. Hardware:

- Pentium 300 MHz 
- 64 MB RAM 
- DirectX kompatible 3D Graphikkarte mit 8 MB RAM 
- 8x CD-Rom 
- DirectX kompatible 16 bit Soundcard 
- Windows™ kompatible Maus 
- Windows™ kompatible Tastatur
- 100 MB Festplattenspeicher
- DirectX 8.0

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt