Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Crazy Taxi 3 - Review (PC)

Wertung:
75 %

Einleitung:

Konsolenspieler kennen das spaßige Rennspiel Crazy Taxi 3 von Sega schon seid einiger Zeit. Schon Ende 2002 erschien das Spiel auf der Xbox. Die Serie startete übrigens vor knapp vier Jahren auf Segas Dreamcast. Mit den Jahren wurden auch andere Systeme mit den Spielen geglückt. Auf dem PC erschien bis jetzt allerdings nur ein Crazy Taxi Spiel. Über Empire Interactive kommen nun ein zweiter Ableger des Arcaderennspiels raus. Wir konnten jetzt die fertige PC-Version testen. Ob sich das Spiel für Rennspielfans lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Das Spielprinzip dürfte nach den ganzen Vorläuferspielen bekannt sein. In Crazy Taxi 3 muss der Spieler Fahrgäste befördern. Dem Fahrer müssen dabei alle Mittel recht sein um die Passagiere pünktlich abzuliefern, denn er darf sich nicht viel Zeit dabei lassen. Zwölf irre Fahrer stehen dafür zur Auswahl. Diese teilen sich in den drei spielbaren Städten West Coast, Small Apple und Glitter Oasis auf. Die Städte West Coast und Small Apple dürfen altgedienten Crazy Taxi Spielern bekannt vorkommen. Der Hersteller hat diese beiden Orte aus den alten Teilen übernommen und leicht abgeändert. Hat man Teil 1 und 2 schon gespielt so wird einem zumindest mit Glitter Oasis ein ganz neuer Ort angeboten. Diese Stadt hat starke Ähnlichkeit mit der Metropole Las Vegas. Nachdem das Spiel gestartet wurde kann sich der Spieler gleich allen drei Städten und Fahrern zuwenden. Anschließend müssen nur noch dir Regeln festgelegt werden. Bei Play the Normal Rules jagt Ihr nach normalen Regeln mit einem Taxi durch die Stadt und sammelt an bestimmten Orten Fahrgäste auf. Mit wilden Stunts werden nun diese zu den Zielorten gebracht. Wohin es geht zeigt ein Pfeil an, der im Bildschirm eingeblendet wird.

Natürlich wollen wir auch Trinkgeld kassieren und das bekommen wir nur, wenn wir den Fahrgästen einiges bieten. So zeigen wir alle möglichen Stunts und Manöver. Vor allem wenn wir driften oder 360 ° Drehungen ausführen freuen sich unsere Passagiere. Entgegenkommende Fahrzeuge werden im Notfall genauso von der Straße gerammt wie zu langsame Autos die auf unserer Fahrspur tuckern. So rasen wir nun durch Parks oder Einkaufszentren und nehmen alles mit was uns vor die Stoßstange kommt. Wollen wir ein Objekt mal nicht rammen springen wir einfach über dieses hinweg. Erreichen wir rechtzeitig das Ziel so erhalten wir das Fahrgeld und einen Zeitbonus. Ist noch eine Restzeit übrig so suchen wir uns schnell den nächsten Fahrgast. Ist die festgelegte Zeit abgelaufen so endet das Spiel und eine Statistik mit Ranking wird eingeblendet. Neben den normalen Regeln dürfen wir auch Zeitlimits von drei, fünf oder zehn Minuten festlegen. In diesen Spielarten zählt vor allem nur das Zeitlimit, so dass wir uns ein wenig freier durch die Städte bewegen können. Natürlich müssen wir uns auch hier unserer Aufgabe als Taxifahrer zuwenden.

Wer genug von den normalen Taxifahrten hat darf sich auch dem Menüpunkt Crazy X zuwenden. Hier findet Ihr einige Minispiele die viel Abwechslung in das Spiel bringen. Außerdem wird hier alles von Euch abverlangt, denn die Aufgaben haben es in sich. So müsst Ihr mal mit einer Sprungschanze eine größtmögliche Weite erreichen oder durch Feuerringe springen. Aber auch Taxifahren sollen absolviert werden. Allerdings sehen die hier ein wenig anders aus. So fahrt ihr mal über ein Footballplatz und weicht ganzen Abwehrreihen von Bussen aus oder erklimmt eine Schräge, wo Baumstämme auf Euch zurollen. Wie auch im normalen Spiel klebt Euch in den Minigames ein knackiges Zeitlimit im Nacken. Mit absolvierten Aufgaben werden dann neue Minispiele freigeschaltet. Da die Aufgaben immer unterschiedlich sind bringen sie viel Spaß in das Spiel.

 

Technik:

Optisch wird uns nicht mehr geboten wie bei den Konsolenversionen. Vor allem sehen die Fahrzeuge ein wenig arm aus. Das liegt vor allem daran, dass sie wenig Details aufweisen. Ebenso mittelmäßig sehen die Umgebungen aus, die irgendwie nicht mehr in die heutige Zeit passen. Hier hätte man ein wenig mehr machen können. Zumindest hat der Hersteller an ein paar nette Details gedacht, so dass wir auch mal Telefonzellen oder Marktstände niederbrettern dürfen. Die Passanten springen dann auch noch an die Seite, wenn wir über den Bürgersteig rasen. Das entschädigt ein wenig. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Die Autos und Umgebungsgeräusche geben zwar alles wieder aber sie hauen einen nicht vom Hocker. Der Soundtracks klingen wie immer rasant und so wird das Geschehen gut unterstützt. Ab und zu wird der Zuschauer dann noch ein Kommentar von den Passagieren zu hören bekommen die nicht immer von unserem Fahrstil begeistert sind. Trotz der dürftigen Optik und dem Sound wird das gute Gameplay kaum beeinflusst. In Crazy Taxi 3 wird Action pur geboten und dank einer sehr simplen Lenkung wird jeder schnell mit dem Fahrzeug klar kommen. Viel muss man wirklich nicht machen und so wird vor allem schnelle Reaktion vom Spieler verlangt. Schade nur, dass die Fahrphysik so simpel ausgefallen ist. Trotz der eher mittelmäßigen Technik macht das herumheizen auch im dritten Teil großen Spaß und so kann man über manche technischen Schwächen gut hinwegsehen.

 

Fazit:

Für den PC muss man in der heutigen Zeit Maßstäbe ansetzen die Crazy Taxi 3 nicht mehr richtig erfüllen kann. Die Optik ist gut aber sie reicht nicht mehr aus um mit heutigen Spielen mitzuhalten. Schade das die Optik für die PC-Version nicht verbessert wurde. Grafik ist bei dem Spiel aber nicht alles und so überwiegt auch das Gameplay. Hier wird so einiges geboten denn neben den normalen Spielmodis wir noch eine Reihe von Minigames angeboten die zum verweilen einladen. Vor allem die unterschiedlichen Aufgaben machen sehr viel Spaß. Hier muss man dann auch noch genauso viel zeigen wie im eigentlichen Spiel um weiter zu kommen und um neue Rekorde aufzustellen. Dank einer leichten Steuerung und dem einfachen Spielprinzip wird Crazy Taxi 3 Anfänger genauso begeistern können wie Genrekenner. Alle bekommen ein Actionspiel geboten das immer wieder mal für kurze Spiele rausholen werden kann. Lange wird ein Spieler sich allerdings nicht an einem Stück mit dem Spiel beschäftigen können. Dafür bietet die reine Highscorejagt zu wenig an Motivation. Nimmt man dann den Anschaffungspreis noch hinzu lohnt sich das Spiel aber, denn das Preis/Leistungsverhältis stimmt bei Crazy Taxi 3. Wer also ein schnelles Spiel für zwischendurch sucht kann bei Crazy Taxi 3 zuschlagen.

 

Features:

- Exklusive SEGA Lizenz
- Einfach losspielen, keine lange Einarbeitung nötig
- viele Minigames
- drei große Städte dürfen befahren werden (West Coast, Small Apple und Glitter Oasis)
- Spricht sowohl Einsteiger als auch Fans von Crazy Taxi und Arcade-Spielern an

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Crazy Taxi 3 (PC)

 
 Crazy Taxi 3
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 72 %  
Sound: 78 %  
Bedienung: 80 %  
Singleplayer: 74 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 72 %  
Gesamtwertung:  75 %  

Mindestanforderungen:

- Pentium III - 1000 MHz oder höher
- Windows 98/Me/2000/XP
- 256 MB RAM
- Festplattenkapazität: 500 MB
- DirectX9.0b oder höher
- Grafikkarte: nVidia Geforce 3 oder höher, ATI Radeon 8500 oder höher
- Tastatur & Maus

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt