Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Darkened Skye - Review (PC)

Wertung:
74 %

Einleitung:

Darkened Skye ist nicht gerade ein neues Spiel. In anderen Ländern wurde das Action-Adventure schon vor geraumer Zeit veröffentlicht. Bei uns konnten sich bis jetzt nur Gamecube-Besitzer auf das Spiel stürzen. Dort erschien Darkened Skye im Mai 2003. Nach über einem Jahr kommt endlich die PC-Version auf den deutschen Markt. Schon beim Kauf fällt der erste positive Punkt auf. Für gerade einmal 19,95 Euro kann man das Spiel erwerben. Hinzu kommen relativ humane Systemanforderungen. Wir durften die fertige PC-Version jetzt testen. Ob sich Darkened Skye nicht nur für Spieler mit einem kleinen Geldbeutel lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Am Anfang sehen wir erst einmal ein gut gemachtes Intro. Dieses zeigt, in englischer Sprache, die Vorgeschichte. Eine Übersetzung hat uns der Hersteller leider nicht spendiert. Selbst ein deutsches Handbuch fehlt. Auf der zweiten CD findet Ihr zumindest eine ausführliche deutsche Anleitung. Kommen wir nun zum Spiel. Natürlich darf eine Story nicht fehlen. Die Welt versinkt in Finsternis und es gibt nur eine Person die rettend eingreifen kann. Es handelt sich dabei um die Heldin Skye von Lynlora. Bewaffnet mit ihren Kampfkünsten und magischen Kräften muss sie sich der Mutter aller Schlachten stellen. Der Spieler schlüpft natürlich in die Rolle von Skye. Wir sollen mit der Heldin und ihrem kosmischen Begleiter Draak wilde Abenteuer bestehen. Die ganze Zeit begleitet uns eine nette Story und insgesamt werden gut zwei Stunden Film gezeigt. Wie oben schon erwähnt, gibt es leider nur englische Dialoge. Wer also die Story verstehen möchte sollte grundlegende Englischkenntnisse mitbringen. Unser Abenteuer beginnt in einem Wald. Von Anfang an besitzt unsere Spielfigur einen Kampfstab. Mit diesem schlagen wir kräftig auf unsere Feinde ein. Der Spieler soll nun fünf Welten mit gut 30 Levels erforschen. Außerdem muss unsere Spielfigur mit 20 Zaubersprüchen aufgebaut werden. Der Spieler erhält diese wenn er bestimmte Artefakte einsammelt.

Wir müssen nicht nur viele Kämpfe bestreiten. Skye soll auch noch diverse Rätsel lösen. Allerdings sind diese nicht sonderlich schwer. Meistens muss der Spieler nur ein Schlüssel finden. Diesen setzt er dann an bestimmten Orten wieder ein. Außerdem sollen unzählige Sprungeinlagen gemeistert werden. Diese lockern das actionreiche Geschehen ein wenig auf. Wir spielen aus einer Third-Person-Perspektive. Auf dem Bildschirm sehen wir u.a. unsere Gesundheit, Magie und den aktiven Zauber. Hinzu kommt ein Objekt, das aus einer Liste ausgesucht wurde. Außerdem können wir eine Karte nutzen. Skyes Tagebuch ist ebenfalls sehr hilfreich. Alles Wichtige wird dort von der Heldin niedergeschrieben. Außerdem spekuliert sie häufig darüber, wie sie ein Problem lösen kann. Das Tagebuch ist in fünf Abschnitte aufgeteilt. Jedes Tagebuch enthält Missionen, Zitate und Notizen für den jeweiligen Bereich. Steckt der Spieler mal fest, so braucht er nur kurz in die Notizen zu schauen. Wir werden also fast immer wissen was als nächstes zu tun ist. Unsere Spielfigur wird außerdem noch viele Objekte in den Levels finden. Darunter auch die rote Heiltrankpflanze, die unsere Lebensleiste auffüllt. Wichtig sind noch die anderen Charaktere in dem Spiel. Durch diese werden wir wichtige Informationen erhalten. So darf sich der Spieler nun diversen Aufgaben stellen und die Welt retten.

 

Technik:

Vor allem die Präsentation kann sich sehen lassen. Nette Sequenzen und gute englische Synchronstimmen begleiten uns die ganze Zeit. Der nötige Witz fehlt auch nicht bei den Dialogen. Die Grafik im Spiel sieht ein wenig bescheidener aus. Die wunderbare Optik aus den Filmen werden wir im Spiel leider nicht wieder finden. Einfach zu detailarm wirken die Umgebungen und die Texturen könnten ruhig hochauflösender sein. Auch die Charaktere bewegen sich ein wenig ungelenk. Hier hätte der Hersteller ruhig mehr machen können. Zumindest werden keine hohen Systemanforderungen an dem PC gestellt. Der Sound kommt schon besser rüber. Neben einer guter Musik werden wir auch noch nette Aktions- und Umgebungsgeräusche hören. Schade, dass keine deutsche Sprachausgabe eingespielt wird. Habt Ihr grundlegende Englischkenntnisse so werdet Ihr die einfachen Dialoge aber recht gut verstehen. Mit der Steuerung muss man sich erst einmal auseinander setzen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kommt man aber sehr gut mit dieser klar. Die Figur lässt sich sicher durch die Levels lenken und selbst die Jump & Run-Einlagen bereiten nur wenige Probleme. Auch die Menüsteuerung ist einfach ausgefallen. Ein wenig nervig ist nur die Kamera. Zumindest kann man diese mit der Maus nachjustieren. Der Schwierigkeitsgrad wird wohl nur Anfänger ansprechen. Die leichten Rätsel und das einfache Gameplay fordern Genrekenner einfach zu wenig.

 

Fazit:

Darkened Skye bietet keine atemberaubende Grafik oder realistische Animationen, dennoch kann das Gameplay überzeugen. Der Spieler wird nicht nur viele Kämpfe bestreiten, sondern auch diverse Sprungeinlagen und Rätsel lösen müssen. Hinzu kommt eine nette Story, tolle englische Synchronstimmen und eine ansprechende Präsentation. Da kann man schon fast mit der mittelmäßigen Grafik und den Kameraproblemen leben. Schade ist auch noch, dass die Spielzeit recht kurz ausgefallen ist. Da der Schwierigkeitsgrad auch nicht sonderlich hoch ist, werden wohl nur Genreneulinge Spaß an dem Spiel haben. Profis könnten dagegen das Spiel zu einfach finden. Zumindest wird Darkened Skye mit einem guten Kaufpreis angeboten. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt also. Wer aktuell ein einfaches und preisgünstiges Action-Adventure-Spiel sucht, darf bei Darkened Skye zugreifen. Ihr müsst allerdings ein paar Englischkenntnisse mitbringen.

 

Features:

- Durchforste ein tödliches Arsenal mit über 20 verschiedenen Zaubersprüchen
- Kämpfe gegen Horden bisher nie da gewesener Kreaturen und Feinde
- Über 30 riesige Levels in 5 verschiedene Welten, jede mit ihrem eigenen Flair
- Fantastische Stimmen, gesprochen von Linda Larkin als Syke. Bekannt durch die Rolle der Prinzessin Jasmin in Disney's Aladdin Filme
- Coole, witzige und flotte Dialoge; alles in allem: ein tolles Drehbuch!

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Darkened Skye (PC)

 
 Darkened Skye
EUR 19,95

Bei Amazon bestellen

Grafik: 70 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 74 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 76 %  
Gesamtwertung:  74 %  

Mindestanforderungen:

- Windows® 98/ME/2000/XP
- DirectX® 8.0 oder höher (auf der Disk enthalten)
- Pentium® II - 350 MHz (Pentium® III - 500 MHz empfohlen)
- 64 MB RAM (128 MB RAM empfohlen)
- 8 MB Grafikkarte (16 MB empfohlen)
- Installation erfordert 400 MB Festplattenspeicher (600 MB für vollständige Installation)
- Maus
- Gamepad (freigestellt)
- Joystick (freigestellt)

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt