Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Die Reitakademie: Das entscheidende Turnier - Review (NDS)

Wertung:
73 %

Einleitung:  

Simulationsspiele die sich um Pferde drehen, sind aktuell schwer angesagt. Gerade in den letzten Wochen sind so einige Spiele auf den deutschen Markt gekommen. Jetzt veröffentlicht DTP Young Entertainment einen weiteren Genrevertreter. Es handelt sich dabei um das Spiel "Die Reitakademie: Das entscheidende Turnier". Schon im Vorgänger des Spiels, Die Reitakademie, haben die Spielerinnen die junge Pauline durch ihren (Schul)alltag an der Reitakademie Usedom begleitet. Nun kehrt Pauline nach den langen Sommerferien zurück in die Akademie. Erscheinen wird das Game übrigens für NDS und PC. Wir konnten uns jetzt die fertige Handheldversion ausgiebig ansehen. Ob sich das Spiel für alle Pferdenarren lohnt, erfahrt Ihr in unserem Test.

 

Zum Spiel:

Die Reitakademie: Das entscheidende Turnier kommt natürlich nicht ohne eine kleine Story aus. Pauline kehrt nach den langen Sommerferien zu ihrem zweiten Schuljahr an die Reitakademie Usedom zurück und freut sich über die renovierte Anlage. Es gibt neue Mitschüler an der Schule und auch im Dorf hat sich einiges getan. Bei ihren Ausritten und dem Training auf der neuen Strecke lernt Pauline die Biker-Jungs kennen, die mit ihrem Mountainbikes auf der angrenzenden Strecke ebenfalls trainieren, und freundet sich mit ihnen an. Alles scheint gut zu sein, doch eines Tages entdeckt sie plötzlich, dass die Reitakademie in großer Gefahr ist. Ein fieser Bankdirektor plant die Akademie in ein Golfresort umzubauen. Schockiert wendet Pauline sich an ihre Freunde und gemeinsam versuchen sie alles, um die Schule zu retten. Bevor wir in die Haut der Heldin schlüpfen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde, erscheint das Hauptmenü. Von hier aus könnt Ihr in die einzelnen Bereiche des Spiels wechseln. Neben den Optionen, wo wir die spielrelevanten Einstellungen anpassen dürfen, kann man auch einen Ausritt wagen. Das ist ein freier Spielbereich ohne Aufgaben und Verpflichtungen. Ihr könnt hier mit Euerem Pferd direkt an jeden Ort ausreiten, den wir zuvor im Spiel freigeschaltet haben. Um das Spiel bzw. die Steuerung kennen zu lernen, bietet sich für jeden der Trainingsbereich an. Der Spieler darf hier unabhängig vom Spiel die Reithallen oder Minispiele aufrufen. Allerdings nur die Bereiche, die wir im Hauptspiel freigespielt haben. Das bringt uns schon zu den Aufgaben. Bevor wir allerdings in das Abenteuer starten, soll der Gamer erst einmal sein Pferd anpassen. Den Körperbau darf man genauso verändern wie das Fell, die Mähne sowie Abzeichen und die Fessel. Grundlegend agieren wir auf einer Umgebungskarte, die diverse Zielorte beinhaltet. Da wäre zum einen das Hauptgebäude. Hier findet Ihr Euer Zimmer, das wir mit einer Mitbewohnerin teilen. Wir sollten selbstverständlich zusehen, dass wir mit ihr klar kommen. Daneben findet man noch im Haupthaus die Flügel der Mädchen und Jungs, die Bibliothek und den Verwaltungsbereich.

Da wir uns in einer Schule befinden, stehen neben diversen Freizeitbeschäftigungen auch alltägliche Pflichten an. Dementsprechend müsst Ihr regelmäßig zum Unterricht erscheinen. Außerdem kümmert sich Pauline jeden Tag um ihr Pferd. Schließlich sind wir für seine Gesundheit und das Wohlbefinden zuständig. Also striegeln wir den Vierbeiner, geben im Futter und misten den Stall aus. Nachdem wir alle Aufgaben erledigt haben, kann man sich ausruhen oder reiten, um mehr Erfahrung im Umgang mit Pferden zu sammeln. Einen Fähigkeitsbereich gibt es in dem Spiel dann auch noch. Während wir lernen und in dem Abenteuer voranschreiten, werden die verschiedenen Fähigkeiten verbessert oder verschlechtert. Immer wieder müsst Ihr die richtigen Entscheidungen treffen, um weiter voranzukommen und schließlich die Starterlaubnis bei Veranstaltungen oder sogar richtigen Wettkämpfen zu erhalten. Außerdem wird sich durch unseren Ruhm unsere persönlichen Verhältnisse zu den Schülern und anderen Personen verbessern. Die Leistung unseres Pferdes ist übrigens auch von Fähigkeiten abhängig. Das Pferd muss in Topform sein und uns vertrauen, um bei den Wettkämpfen alles geben zu können. Kleine Auswertungen geben uns immer gut Aufschluss darüber, wie der aktuelle Stand ist. Waren wir fleißig und haben wir uns um alles gekümmert, so warten dann die großen Wettkämpfe und Meisterschaften auf uns. Damit wir nicht versagen, sollte jeder im Vorfeld ausgiebig in den unterschiedlichen Reithallen trainieren. An Geld hat man dann auch noch gedacht. Mit der erhaltenen Knete sollt Ihr dann Sachen für Eure Spielfigur oder Pferd kaufen. Im Dorf nahe der Akademie findet man entsprechende Einkaufsgelegenheiten, die Bekleidung und Zubehör anbieten. Leckerlis für unseren Schützling gibt es dort selbstverständlich auch. Diese geben wir dem Pferd auf der Weide, nachdem wir es herbeigerufen haben. Egal was wir machen, irgendwann sitzen wir dann endlich auf dem Rücken unseres Pferdes. Wir müssen jetzt die Balance halten, die Richtung vorgeben und die Geschwindigkeit den Gegebenheiten anpassen. Das geschieht alles recht einfach über kleine Aktionen mit dem Touchpen. Damit das nicht zu langweilig wird, gönnt man uns neben dem Springreiten auch noch das Dressurreiten und Westernreiten.

 

Technik:

Mit der technischen Seite kann man ganz zufrieden sein. Kommen wir erst einmal zur Grafik. Wir werden zum einen den Außenbereich erblicken. Hier gönnt man uns allerdings nur ein paar Gebäude und etwas Vegetation. Viel mehr wird leider auch nicht in den Reithallen gezeigt. Allerdings werden wir durch das Pferd ordentlich entschädigt. Unser Vierbeiner wurde ansprechend modelliert und animiert und da es gut auf uns bzw. unsere Handlungen reagiert, sieht man ihm gerne zu. Die Optik ist also ganz nett aber auch nicht mehr. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Zum einen lauschen wir einer ansprechenden Musik. Diese wiederholt sich allerdings häufig. Ansonsten werden noch diverse Ingamegeräusche passend eingespielt. Die Steuerung ist relativ einfach. In dem Spiel kommen allerdings die unterschiedlichen Funktionen des NDS zum Einsatz. Der Spieler muss z.B. den unteren Bildschirm mit dem Touchpen berühren um Bewegungen auszuführen oder aber das Mikrofon benutzen um sein Pferd herbeizurufen. Wahlweise kommen zum Teil auch die Tasten zum Einsatz. Die Lenkung ist relativ einfach und da alle Aktionen direkt ausgeführt werden, kommt man mit dem Game sehr schnell klar. Auch die Menüs sehen aufgeräumt auf, was einen schnellen Einstieg erleichtert. Fasst man nun alles zusammen, so kann die Technik insgesamt als solide bezeichnet werden.

 

Fazit:

Die Reitakademie: Das entscheidende Turnier setzt natürlich keine neuen Maßstäbe. Was Ihr hier zu sehen bekommt, hat man in vielen anderen Spielen auch schon gesehen. Wir bauen unsere Fähigkeiten immer weiter auf, kümmern uns um unser Pferd, lerne viel über die beliebten Tiere, reiten recht frei in den Außenbereichen oder in der Reithalle, kaufen mit bekommener Knete nette Sachen und folgen der Story. Wirklich vom Hocker wird das bestimmt keinen hauen. Allerdings soll das nicht heißen, dass das Spiel keinen Spaß macht. Wer gerne in einen Schulalltag inkl. Pferdebetreuung eintauchen möchte, der wird sich mit dem Simulationsspiel über 20 Stunden beschäftigen können. Erwartet allerdings keine Genrerevolution. "Die Reitakademie: Das entscheidende Turnier" wird also vor allem nimmersatten Pferdenarren gefallen. Vor allem, wenn Ihr nicht unzählige andere Reitspiele habt, wird man gerne in die Haut der sympathischen Schülerin schlüpfen.

 

Features:

- Fortsetzung des Erfolgstitels 'Die Reitakademie' mit spannender neuen Story
- Spring-, Dressur- und Westernreiten
- Süßes Fohlen

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Die Reitakademie: Das entscheidende Turnier (NDS)

 
 Die Reitakademie - Das entscheidende Turnier
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 72 %  
Sound: 74 %  
Bedienung: 81 %  
Singleplayer: 67 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 69 %  
Gesamtwertung:  73 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt