Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Dead or Alive Xtreme Beach Volleyball - Review (Xbox)

Wertung:
85 %

Einleitung:  

Wer kennt nicht die sexy Mädels aus Dead or Alive. Wer das Beat´em Up Spiel schon einmal gespielt hat wird sich wohl schon immer gefragt haben was diese Schönheiten in ihrer Freizeit machen. Da der Sommer vor der Tür steht machen sich die Mädels auf um in der Südsee ihren Urlaub zu verbringen. Der Titel läßt schnell vermuten das nun nur noch Volleyball im Mittelpunkt steht - das ist bei weitem nicht so, denn in dem Spiel darf der Spieler noch viele andere Sachen machen und natürlich auch zusehen wie die Mädels ihre Freizeit verbringen. Die Spielart und Mischung die hier gewählt bzw. umgesetzt wurde hat man bis jetzt noch nicht bei einem Konsolenspiel gesehen. Wer jetzt denkt das sich so was nicht verkaufen kann liegt falsch. Wie aus Japan bekannt gegeben wurde hat das Spiel sich in den ersten zwei Tagen so gut verkauft, das es zu den meist verkauften Titeln auf der Xbox zählt.

 

Zum Spiel:

Die Story steht bei dem Spiel wirklich nicht im Mittelpunkt - trotzdem gibt es eine. Unter einem Vorwand lockt Zack die weiblichen Kämpferinnen des aktuellen Beat´em Up Spiels auf eine Südseeinsel. Dort angekommen stellen sie fest das kaum was los ist und so entschließen sie sich ihre Zeit für viel Entspannung und Freizeitaktivitäten zu nutzen. Nach einem ansprechenden Intro gelangt der Spieler ins Hauptmenue wo die beiden Spielmodis "Go to Zack Island" und "Spielen" zur Auswahl stehen. Bei letzterem könnt Ihr alleine oder zu zweit gegen zuvor ausgesuchte Gegnerinnen Volleyball spielen. Die Regeln dürfen dabei frei eingestellt werden genauso wie die Platzwahl. Anschließend wird ein Volleyballspiel bestritten.

Ein wenig anders läuft es im Spielmodus "Go to Zack Island". Hier spielt Ihr den 14 tägigen Urlaub der Mädels nach. Dieser ist eher wie ein Karrieremodus aufgebaut. Nachdem eine Schönheit ausgesucht wurde erhaltet Ihr ein Startgeld mit dem der Urlaub beginnen kann. Mit die wichtigsten Orte in dem Spiel sind wohl die beiden Shops. Dort können nette Kleinigkeiten gekauft werden wie Sonnenbrillen, Haarspangen, Schuhe oder Sportgeräte die u.a. verschenkt werden müssen - um die Gunst von Mitspielerinnen zu erhaschen. Wer nun eine Kleinigkeit gekauft hat darf darum auch dieses als Geschenk einpacken lassen. Natürlich könnt Ihr auch Eurer Sammelleidenschaft frönen. Neben diesen Shops findet Ihr auch noch andere Orte auf der Insel. Ein Punkt dabei ist der Ort Poolside. Hier darf der Spieler beobachten wie sich der ausgesuchte Charakter sonnt oder Aerobic-Übungen betreibt. Damit Ihr dabei nichts verpaßt darf die Kamera frei bewegt werden. Wer nun genug von den eher ruhigeren Anteilen des Spiels hat, darf sich zu einem Minispiel begeben, wo das Mädel über Kissen im Pool springt. Die Weite des Sprungs läßt sich frei Einstellen so das die unterschiedlich platzierten Kissen auch getroffen werden können. Daneben dürfen dann auch noch andere Orte besichtigt werden - die dann als Videos mit dem ausgesuchten Charakter abgespielt werden. Optisch ist dieses eine Augenweide.

Nach einer gewissen Zeit wird der Spieler aber auch mal Volleyball spielen wollen und nun kommt eine kleine Ernüchterung. Dieses ist nämlich nicht der am besten ausgearbeitetste Bereich in diesem Spiel. Die Steuerung begnügt sich mit den wichtigsten Aktionen wie "Bewegen", "Passen" und "Schlagen". Dabei sind andere Aktionen wie Aufschlagen und Blocken schon integriert und so werden diese automatisch auch durchgeführt, wenn das Mädel an den Ball kommt. Ein weiterer Knackpunkt ist die Kamera. Diese ist nicht frei einstellbar und so muß man die automatische Kameraführung hinnehmen - die sich an dem Ballgeschehen orientiert. So kommt es dann auch öfters mal vor das nicht das ganze Spielfeld oder der eigene Charakter zu sehen ist. Das Match zieht sich so mehr oder weniger spannend hin. Lange Ballwechsel kommen zwar zustande aber da der Spieler nur wenige Möglichkeiten zum Handeln hat kommt nur selten Spannung auf. Wenn ein Match dann beendet ist bekommt das Siegerteam ein Preisgeld. 

Da die Zeit in dem Spiel voranschreitet ist der Abend bald gekommen und die Mädels gehen zurück ins Hotel. Der Spieler darf hier auch einiges machen. Entweder Ihr geht sofort schlafen und der nächste Tag beginnt oder Ihr stürzt Euch in das Nachtleben wie das Casino. Hier stehen eine Reihe von Minispielen wie Roulette, Slotmaschine, Blackjack oder Poker zur Auswahl. Euer Geld kann so vermehrt aber auch komplett verzockt werden. Diese Spiele machen mit am meisten Spaß und bringen dann auch noch das nötige Kleingeld ein um alle möglichen Dinge in den Shops einzukaufen. Wenn Ihr genug von den recht interessanten Minispielen habt darf der nächste Tag beginnen. In dem Spiel wird die Story permanent mit sehr gut gemachten Intros erzählt die leider in japanischer Sprache mit deutschen Untertitel gezeigt werden.

 

Technik:

Das Spiel wird exzellent präsentiert. Neben den wunderschönen Intros ist auch das restliche Spiel optisch sehr aufwendig gestaltet worden. Neben den nett anzusehenden Mädels, die übrigens sehr gut animiert worden sind, findet der Spieler auch sehr viele Details in dem Spiel. Auf Lichteffekte wurde genauso geachtet wie auf Sand der aufgewirbelt wird, wenn die Figuren darüber laufen. Ebenso viel kann man bei den unterschiedlichen Spielorten sehen, da besonders auf Vielfalt geachtet wurde. Von perfekten Sandstränden bis hin zu Dschungellandschaften findet Ihr alles was man sich nur vorstellen kann. Auch die Menues sind optisch ansprechend gestaltet worden und durch ihre Einfachheit sind sie sehr gut zu bedienen. Die Steuerung kann man nicht ganz klar einordnen, da sie bei den Minispielen recht ordentlich funktionieren aber bei dem Volleyballspiel wünsche offen lassen. Hier hätte man sich ein wenig mehr Vielfalt gewünscht die das Hauptspiel interessanter macht. Trotzdem kann der Spieler mit den Figuren ordentlich Volleyball spielen und die KI der Gegnerinnen ist so gut das ordentliche Matches zustande kommen. Der Sound orientiert sich an der Grafik. Zur richtigen Zeit werden immer die passenden Töne eingespielt und nette Musik läuft im Hintergrund. Auch die Sprachausgabe ist sehr gut mit den Filmen abgestimmt - leider wird man wenig verstehen da die Sprachausgabe in japansicher Sprache ist. Zum Glück wird dieser aber mit deutschen Untertitel übersetzt. 

 

Fazit:

Wer das Spiel eine gewisse Zeit gespielt hat wird sich schnell fragen, warum der Titel "DoA Xtreme Beach Volleyball" lautet. Der Hersteller hätte das Spiel vielmehr als eine Art Urlaubssimulation mit eingegliedertem Volleyballspiel ankündigen sollen. Das Volleyballspiel fällt dementsprechend mager aus denn viele Spielmöglichkeiten gibt es in dem Bereich eigentlich nicht. Wenn Ihr dann doch einmal Volleyball spielt wird die Lust nicht lange anhalten da das Gameplay recht mager ist. Es macht zwar Spaß aber da nur wenige Möglichkeiten zur Handlung zur Verfügung stehen wird es recht schnell langweilig. Viel interessanter ist das ganze drum herum. Vor allem die Minispiele glänzen hier, denn wenn die Nacht einbricht kann der Spieler sich wunderbar im Casino vergnügen. Alle Spielarten machen sehr viel Freude und so verbringt Ihr mehr Zeit bei den Minispielen als auf dem Volleyballplatz. Das Spiel schneidet insgesamt aber trotzdem recht gut ab da es genial präsentiert wird und dann noch viele Nebenbereiche aufweist. Sogar Sammler werden auf Ihre Kosten kommen da die Artikel im Shop fast unüberschaubar sind. Wer also gerne eine geniale Urlaubsimulation spielen möchte in der wunderschöne Mädels im Mittelpunkt stehen kann bei diesem Spiel bedenkenlos zugreifen. Sportspielfanatiker dagegen werden wohl wegen dem Volleyballspiel nicht ganz so auf ihre Kosten kommen. Die hübschen Mädels werden den Schmerz aber sicherlich mindern und so wird das Spiel wohl immer wieder in der Xbox landen.

 

 

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Dead or Alive Xtreme Beach Volleyball (Xbox)

 
 Dead or Alive Extreme Beach Volleyball
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 94 %  
Sound: 86 %  
Bedienung: 84 %  
Singleplayer: 79 %  
Multiplayer: 81 %  
Spielspaß: 84 %  
Gesamtwertung:  85 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt