Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Eternal Sonata - Review (Xbox 360)

Wertung:
91 %

Einleitung:  

Wirklich viele japanische Rollenspiele gibt es auf der Xbox 360 leider nicht. Man hat bei der Vorgängerkonsole schon gesehen, dass sich ein weltweiter Erfolg ohne die Nipponspiele kaum einstellt. Anscheinend hat man aus alten Fehlern gelernt, denn nach Blue Dragon können Xbox 360-Besitzer nun einen weiteren Genrevertreter auf ihrer Next-Gen-Konsole begrüßen. Es handelt sich dabei um das Bandai Namco-Rollenspiel Eternal Sonata. Dieses kommt übrigens über Atari auf den deutschen Markt. Wir konnten uns das mit Spannung erwartete RPG jetzt ausgiebig ansehen. Ob sich eine Anschaffung lohnt, erfahrt Ihr in unserem Test.

 

Zum Spiel:

Ganz ohne Grund werdet Ihr nicht in das Abenteuer geschickt. Wir machen uns in dem Spiel auf die Reise in eine Traumwelt, in der die Räder des Schicksals sich auf die letzten Stunden des Lebens zu bewegen. Auf seinem Sterbebett ist der berühmte Komponist Chopin an der Grenze zwischen diesem Leben und dem nächsten. In seinen letzten Stunden hat er einen fantastischen Traum, in dem er ein junges Mädchen trifft, dem ein grauenhaftes Schicksal droht, und einen Jungen, der für Ihre Rettung kämpft. Zwischen Traum und Wirklichkeit entdeckt Chopin das Licht, das in uns allen leuchtet - in einer epischen Geschichte von Gut und Böse, Liebe und Verrat. Wir schlüpfen dabei in die Haut unterschiedlicher Charaktere wie Polka oder Allegretto und müssen einen bösen Schurken genauso stoppen, wie das Geheimnis um Polkas Krankheit lüften. Zu beginn erblicken wir allerdings erst einmal das Hauptmenü mit den Punkten "Neues Spiel", "Laden" und "Optionen". Unter zu letzt genannten Punkt dürft Ihr alle spielrelevanten Einstellungen vornehmen. Unter anderem könnt Ihr auch die Sprachausgabe verändern. Zur Wahl stehen eine englische und eine japanische Sprachausgabe. Selbstverständlich wird zeitgleich ein deutscher Untertitel eingeblendet, so das sprachunkundige Spieler ebenfalls der Story folgen können. Ist ein Spielstand vorhanden, so dürft Ihr diesen unter Laden aktivieren. Am Anfang bleibt uns natürlich nichts anderes übrig, wie ein neues Spiel zu starten. Es folgt ein langes Intro, das uns wunderbar in das Spiel rein bringt. Anhand des einführenden Films erkennt man schnell, wie packend die Story erzählt wird. Tolle Synchronsprecher bringen die Geschichte wirklich gut rüber und so packt einen die Neugierde von der ersten Spielminute an. Diese eingespielten Filme werden wir übrigens permanent zu sehen bekommen. Sie sorgen immer wieder dafür, dass wir hoch motiviert weiterspielen. Der Spieler schlüpft nun in die Haut diverser Charaktere, die nicht nur ihre eigene Story haben, sondern auch spezielle Fähigkeiten. Damit wir diese gut kennen lernen, gönnt man uns kleine Tutorials - die uns gut die Funktionen des Spiels und die Steuerung näher bringen.

Ihr agiert in dem Spiel nicht nur mit einer einzelnen Figur, sondern gleich mit mehreren Charakteren. Mit dem lenkbaren Charakter erkunden wir nun die Umgebungen. Leider rennen wir nicht durch eine weitläufige Spielwelt. Vielmehr gibt es begrenzte vorgegebene Wege, die uns fest vorgeben, wohin wir als nächstes sollen. Hin und wieder existieren auch Abzweigungen, die uns oftmals zu netten Truhen bringen. Das war es dann aber auch schon. Große Erkundungstouren werden wir leider nicht starten können. Auf unsere Truppe lauern genretypisch viele Gefahren. Alle paar Meter treffen wir fantasievolle Wesen, die Ärger machen. Jetzt wird in den Kampfmodus umgeschaltet. Wir können nun mit einer Figur aus unserer Truppe diverse Aktionen ausführen. Sind diese beendet, ist das nächste Teammitglied dran. Haben alle Figuren ihre Angriffe ausgeführt, wartet man gespannt darauf, was die Gegner machen. Bei deren Angriffe können wir, durch rechtzeitiges Tastendrücke, Attacken auch blocken. Ist eine eigene Figur nun an der Reihe, hat man eine gewisse Zeit um seine Aktionen auszuführen. Diese wird über eine Zeitleiste dargestellt. Wir können uns nun frei bewegen und Angriffe ansetzten. Jede Bewegung bzw. Tastendruck zieht die Zeitleiste nach unten. Ist diese auf Null sind unsere Aktionen beendet und der nächste Charakter ist an der Reihe. Unsere Handlungen sind natürlich vielfältig. Neben diversen Schlägen und Combos könnt Ihr auch unterschiedliche charakterbezogene Spezialangriffe ansetzen. Wahlweise dürfen auch Objekte verwendet werden. Das Kampfsystem ist zwar recht actionreich, dennoch hat man alle Zeit der Welt um seine Aktionen zu Planen. Außerdem ist alles sehr simpel gehalten, was vielen Spielern sehr entgegen kommt. Witzig ist auch noch, dass andere menschliche Spieler in die Haut der anderen beiden Charaktere schlüpfen können. Ihr dürft also auch gemeinsam kämpfen. Ist ein Gegner dann besiegt, erhält unsere Truppe zur Belohnung obligatorische Erfahrungspunkte. Hierdurch bauen wir die Figuren mit der Zeit immer weiter auf. Genretypische Objekte, Rüstungen und Waffen gibt es natürlich auch noch - die wir individuell auf die Charaktere verteilen. Ortschaften existieren ebenfalls in dem Spiel. Hier finden wir nicht nur viele Leute, sondern auch interessante Gebäude. So agieren wir nun in der märchenhaften Spielwelt, erkunden diese, führen mit NPC kleinere Gespräche, Kämpfen gegen eine Vielzahl unterschiedlicher Gegner, bauen unsere Charaktere immer weiter auf und folgen der recht ansprechend inszenierten Story.

 

Technik:

Die technische Seite ist mehr als in Ordnung. Da wäre zum einen die wunderschöne Spielwelt. Diese wurde in einem ansprechenden Comicstil gehalten und dementsprechend farbenfroh sieht sie aus. Viele kleine Animationen erfreuen unser Auge. Leider agieren wir die meiste Zeit auf vorgegebenen Wegen, was unseren Erkundungsdrang enorm einschränkt. Allerdings gibt es immer wieder Abzweigungen, die uns zu netten Extras bringen. Gut gefallen haben uns auch die Ortschaften, die viele unzählige Details aufweisen. Hier kann man sich ein wenig freier bewegen und auch in Gebäuden eintreten. Zahllose Effekte, nett anzusehendes Wasser und diverse Licht- und Schattenspiele gibt es dann auch noch. Das Charakterdesign ist ebenfalls erstklassig. Die Figuren wurden nett modelliert und anständig animiert. Man sieht ihnen gerne bei ihren Aktionen zu. Außerdem werden wir immer wieder gut inszenierte Filme zu sehen bekommen, die stimmungsvoll die Story vorantreiben. Das liegt selbstverständlich auch am Sound. Die tolle musikalische Untermalung passt einfach zum Spiel. Selbst nach Stunden wird diese nicht langweilig. Immer im richtigen Augenblick werden auch diverse Ingamegeräusche eingespielt. Diese klingen genauso gut, wie die Synchronsprecher. Die Stimmen passen optimal zu den Charakteren. Wer der englischen bzw. japanischen Sprache nicht mächtig ist, darf übrigens alles über deutsche Texte nachlesen. Die Steuerung ist sehr einfach. In der Spielwelt agieren wir sehr sicher mit unserer Figur. Kommt es dann zum Kampf, so dürft Ihr Euch auf ein einfaches aber dennoch forderndes Kampfsystem freuen. Selbst nach unzähligen Auseinandersetzungen macht es immer noch Spaß, gegen die fantasievollen Gegner zu kämpfen. Diese agieren allerdings genretypisch, was nicht für eine gute KI spricht. Etwas dürftig ist dann noch die Kamera, die uns immer eine feste Perspektive vorgibt. Wir dürfen diese leider nicht verändern. Wirklich schlimm ist das allerdings nicht, da man eigentlich alles gut erkennt. Einzig beim Kampf wünscht man sich einen besseren Überblick, da sich oftmals Gegner außerhalb des gezeigten Blickwinkels aufhalten. Fasst man nun alles zusammen, so kann man sehr zufrieden mit der Technik sein.

 

Fazit:

Eternal Sonata ist ein wirklich gutes Rollenspiel. Natürlich muss man sich an den Grafikstil und die Story gewöhnen. Allerdings fällt das nicht schwer, wenn man erst einmal ein paar Minuten gespielt hat. Die gut präsentierte Geschichte packt einen von Anfang an und so will man immer hochmotiviert weiter spielen. Das liegt auch an der wunderschönen Spielwelt und den interessanten Charakteren. Hinzu kommen actionlastige aber dennoch einfache Kämpfe, die vor allen Anfängern ansprechen. Echte Rollenspielfetischisten werden allerdings ein wenig unterfordert. Kritisieren kann man dann noch die relativ kurze Spielzeit. Nach gut 30 Stunden ist das Abenteuer schon zu Ende und da kaum Neuerungen anstehen, ist der Widerspielwert reaktiv gering. Dennoch ist das Spiel ein Muss für jeden Genrefan. Das ansprechende Gameplay, der nette Animelook und die gute Story sorgen dafür, das Eternal Sonata in keiner Rollenspielsammlung fehlen darf.

 

Features:

- Speziell für Next-Gen zugeschnitten: Genieße die verblüffenden, hochauflösenden und hochqualitativen Texturen im Anime-Style, die für ein wirklich unglaubliches Next-Gen-Erlebnis sorgen.
- Innovatives Kampfsystem: Kämpfe laufen über ein einzigartiges System aus rundenbasierter Taktik und rollenspielähnlicher Action ab, das freies Erkunden der Spielwelt und rundenbasierte Action mit bis zu drei Spielern während eines Kampfes kombiniert.
- Strategischer Einsatz von Licht und Dunkelheit: Passe deine Kampfstrategie den Umständen im ewigen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit an. Hüte dich vor Feinden, die im Schatten lauern, da sich dort ihre Fähigkeiten, wie Stärke und Gestalt, ändern. Locke sie ins Licht oder zerstöre sie im Mantel der Dunkelheit. Auch deine speziellen Fähigkeiten ändern sich, je nachdem ob du dich gerade im Licht oder in der Dunkelheit befindest.
- Story mit dramatischen Wendungen: Erlebe eine tiefgründige Geschichte über den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse in einer Traumwelt während den letzten drei Stunden im Leben des weltbekannten Komponisten Frederic Chopin.
- Fesselnde Musik: Genieße die vom renommierten Pianisten Stanislav Bunin interpretierten Kompositionen von Chopin, die ein wichtiges Element in der Geschichte von Eternal Sonata darstellen.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Eternal Sonata (Xbox 360)

 
 Eternal Sonata
EUR 69,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 92 %  
Sound: 94 %  
Bedienung: 90 %  
Singleplayer: 89 %  
Multiplayer: 87 %  
Spielspaß: 93 %  
Gesamtwertung:  91 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt