Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Guitar Hero - Review (PS2)

Wertung:
91 %

Einleitung:

Mit Guitar Hero kommt ein neues Playstation 2-Musikspiel auf den deutschen Markt. Wie bei solchen Spielen schon fast üblich, wird auch diesmal ein nettes Extra mitgeliefert. Es handelt sich dabei nicht um eine Tanzmatte oder Mikrofon, sondern um den Gibson SG Gitarren-Controller. Entwickelt wurde das Spiel übrigens von Harmonix, die bekannt wurden durch Musikspiele wie Frequency. Wir konnten uns das Spiel jetzt näher ansehen. Ob sich Guitar Hero für angehende Musiker lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Bevor wir uns dem eigentlichen Spiel zuwenden, wollen wir erst einmal auf den neuen Controller eingehen. Angeschlossen wir die Gitarre an dem Controller-Anschluss der Playstation 2. Nachdem wir den Schultergurt angebracht haben, schnallen wir uns das etwas andere Musikinstrument um. Schnell merken wir, dass der neue Controller gut in der Hand liegt. Am Ende des Griffs sehen wir zum einen fünf farbige Tasten. Ein Kippschalter befindet sich dann noch an der Stelle, wo man normalerweise die Seiten zupft. Diesen kann man in beide Richtungen bewegen und so werden die Gitarrensaiten gut simuliert. Natürlich ist auch ein echter Tremolohaken vorhanden, der für den richtigen Sound sorgt. Außerdem befinden sich auf der Vorderseite noch die Start und Select-Taste und so können wir eigentlich jede Funktion eines normalen Controllers ausführen. Das war aber noch nicht alles, denn der Gibson SG Gitarren-Controller hat zusätzlich einen Neigungssensor. Hierdurch wird die Haltung der Gitarre festgestellt. Nett ist außerdem, dass die Gitarre sowohl für Links- und Rechtshänder geeignet ist. Kommen wir nun zum eigentlichen Spiel. Grundlegend ist Guitar Hero ein ganz normales Musikspiel. Der Spieler muss zum richtigen Zeitpunkt eine passende Taste am Griffbrett drücken. Schafft er dieses, so wird ein Ton gespielt. Gleichzeit sollen wir auch noch den Kipphebel bewegen, der ja die Gitarrensaite simuliert. Es kommt selbstverständlich auch vor, dass wir mehrere Tasten gleichzeitig drücken oder dass wir diese unterschiedlich lang aktivieren sollen. Damit der Einstieg leicht fällt, kann der angehende Musiker am Anfang erst einmal einen Übungsbereich durchspielen. In dem Tutorial wird uns die Steuerung mit kleinen praktischen Übungen näher gebracht und so kommt man relativ schnell mit der Gitarre und dem Spiel klar. Haben wir uns mit der Steuerung zurecht gefunden, können wir uns auch gleich in die eigentlichen Spielmodis stürzen. Zum einen wäre da das schnelle Spiel. In diesem Modus kann der Spieler, zu einem Song seiner Wahl, die Gitarre zum glühen bringen. Selbstverständlich werden unterschiedliche Schwierigkeitsgrade angeboten, wodurch jeder Spieler eine passende Herausforderung findet. Habt Ihr zufälligerweise noch einen zweiten Controller, so kann übrigens auch ein Freund mit einsteigen.

Die wichtigste Spielart ist allerdings der Karrieremodus. Dieser bietet ebenfalls vier unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Dabei steigen die Herausforderungen langsam aber stetig an. Die Schwierigkeitsstufen unterscheiden sich hauptsächlich darin, dass unterschiedlich viele Tasten benötigt werden. Bei Leicht werdet Ihr z.B. nur drei Tasten brauchen. Außerdem sind kaum schnelle Tonwechsel vorhanden. In höheren Stufen müsst Ihr die Lieder mit vier oder später sogar fünf Tasten nachspielen. Insgesamt bietet das Spiel mehr als 30 bekannte Rock-Songs. Diese sollen wir - auf unserer Gitarre - standesgemäß an passenden Orten nachspielen. Der Hersteller hat uns insgesamt 6 Veranstaltungsorte gegönnt, die vom Indie-Club bis hin zum ausverkauften Stadion reichen. In dem Spiel müssen wir uns natürlich langsam hocharbeiten, denn am Anfang darf unsere Spielfigur nur auf kleinen Bühnen spielen. Damit Ihr nicht gleich einen Knoten in die Finger bekommt, solltet ihr unbedingt mit der einfachsten Schwierigkeitsstufe anfangen. Fangt Ihr zu früh mit den schwierigeren Stufen an, so werdet Ihr Euer blaues Wunder erleben. Mit der Zeit bekommt Ihr aber Übung und so kann man später beruhigt in die anderen Herausforderungen wechseln. Außerdem darf der Spieler aus 8 Charakteren eine passende Spielfigur aussuchen, die jeweils einen anderen Look und Spielstil besitzen. Von Metal Head bis hin zu Classic Rocker wird auch hier die komplette Palette abgedeckt. Das Publikum ist natürlich das Maß aller Dinge. Diese bewerten unser Spiel und wie wir die einzelnen Töne treffen. Schafft der Spieler es lange fehlerfrei zu spielen, so bekommt er Modifikatoren und dementsprechend mehr Punkte. Zusatzpunkte erhalten wir auch für besonders gut gespielte Töne. Außerdem gibt es noch den Star-Modus. Ist ein Balken gefüllt, können wir durch neigen der Gitarre schnell das Publikum auf unsere Seite bringen und somit extra Boni einsammeln. Sind wir dagegen zu schlecht, kann es auch mal vorkommen, dass wir von der Bühne fliegen. Am Ende werden alle Punkte zusammengezählt und eine Prämie ausgezahlt. Das Geld investieren wir dann in freischaltbare Extras. So spielen wir nun einen Song nach dem anderen und versuchen die Erfolgsleiter heraufzuklettern.

 

Technik:

Die technische Seite ist wirklich gelungen. Zum einen sehen wir eine ansprechende Grafik. Passende Bühnen sind genauso vorhanden, wie nett modellierte und animierte Spielcharaktere. Diese haben sogar typische Rockmoves drauf. Auch das Publikum bewegt sich und so kommt schnell eine gute Stimmung auf. Hinzu kommt natürlich ein passendes Bühnenprogramm. Alles harmoniert mit den gespielten Musikstücken und so wird der Spieler gut motiviert weiter zu spielen. Einfach fantastisch ist der Sound ausgefallen. Der Hersteller hat uns grandiose Musikstücke spendiert, die von Smoke on the Water über Cowboys from Hell bis hin zu You've got another thing comin reichen. Durch über 30 Songs wird sehr viel Abwechslung angeboten und so kann man sich eine ganze Zeit lang mit dem Spiel beschäftigen. Die Steuerung mit dem Gitarren-Controller fällt auch recht leicht. Da wir passend in das Spiel eingeführt werden, kann man sehr schnell in die Spielmodis einsteigen. Allerdings müssen wir auch auf den hohen Schwierigkeitsgrad hinweisen. Was am Anfang noch recht leicht aussieht, wird am Ende zum echten Fingerbrecher. Nur wer lange übt, wird später die höheren Schwierigkeitsgrade und anspruchsvolleren Songs meistern. Zum Glück beginnt alles sehr einfach und da die Lernkurve angenehm wächst, kommen Frustmomente nur selten auf. Fasst man alles zusammen, so kann die technische Seite voll überzeugen.

 

Fazit:

Guitar Hero ist ein wirklich erstklassiges Musikspiele. Wirklich genial ist der Gitarrencontroller, mit dem es sehr viel Spaß macht zu spielen. Eine einfache Handhabung und gut positionierte Tasten sorgen dafür, dass man sehr schnell mit der Gitarre klar kommt. Das Spiel selber fesselt einen förmlich an den Fernseher. Tolle Musikstücke reißen einen sofort mit und so kommt schnell eine gute Stimmung auf. Da dann noch eine gute Präsentation vorhanden ist, wird man auch optisch einiges zu sehen bekommen. Der ansprechende Karrieremodus ist außerdem sehr motivierend. Schließlich will man nicht nur in kleinen Indie-Club spielen, sondern auch in Stadien sein Können beweisen. Wirklich unmöglich ist das selbst für ungeschickte Spieler nicht, denn der Schwierigkeitsgrad wächst schön gleichmäßig an. Natürlich solltet Ihr nicht am Anfang die schwierigste Stufe wählen. Macht Ihr das doch, so werden sich kaum Erfolge einstellen. Der ganz große Spielspaß kommt natürlich auf, wenn Ihr mit Freunden spielt. Sind gleich mehrere Musikfans zu Gange, wird kaum ein Auge trocken bleiben. Wer also schon immer einmal eine Rockkarriere anstreben wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Selten hat ein Musikspiel soviel Spaß gemacht. Uns hat Guitar Hero sehr gut gefallen und daher können wir das Geschicklichkeitsspiel allen Spielern zum Kauf empfehlen.

 

Features:

- mehr als 30 Rock-Songs
- "Gibson SG" Gitarren-Controller
- 4 Schwierigkeitsstufen (easy, medium, hard, und expert)
- 6 Veranstaltungsorte
- 8 Charaktere mit eigenem Look und Spielstil
- Zwei-Spieler-Modus

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 

Wertungsbox:

Guitar Hero (PS2)

 
 Guitar Hero inkl. Gitarre
EUR 89,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 82 %  
Sound: 95 %  
Bedienung: 94 %  
Singleplayer: 90 %  
Multiplayer: 92 %  
Spielspaß: 94 %  
Gesamtwertung:  91 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt