Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Horse Life - Review (NDS)

Wertung:
85 %

Einleitung:

Tiersimulationsspiele schießen aktuell wie Pilze aus dem Boden. Fast jeden Monat kommt ein neuer Genrevertreter auf den deutschen Markt. Jetzt bringt auch Koch Media/Deep Silver eine Simulation in den Handel. Es handelt sich dabei um das Braingame-Spiel Horse Life. Pferdefreunde dürfen sich nun auch auf Nintendos DS-Handheld um Ihre virtuellen Schützlinge kümmern. Wir konnten uns die fertige Version ein wenig näher ansehen. Ob sich die Anschaffung nicht nur für angehende Pferdezüchter lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Ihr werdet in Horse Life nicht ohne Grund auf die beliebten Vierbeiner losgelassen. Heute ist ein besonderer Tag, denn wir besuchen unseren Großvater auf dem Land. Er erzählt uns, dass eine Stute ein Fohlen zur Welt bringen wird. Und das Beste: Er wird uns das Fohlen schenken. Ein wirklich tollen Geschenk, denn wir haben davon schon immer geträumt. Es sind jetzt zwei Jahre vergangen und es wird Zeit, dass wir lernen, unser Pferd zu reiten und alle Auszeichnungen zu gewinnen, um ein großer Reitchampion zu werden. Bevor wir uns allerdings um unseren vierbeinigen Freund kümmern, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde, muss der Spieler ein Profil anlegen. Dazu gibt er seinen Namen ein und bestimmt ein Geschlecht. Danach beantworten wir mehrere Fragen und wählen die gewünschte Pferderasse (Selle-Francais, englisches Vollblut oder Araber), Fellfarbe und die Abzeichen an den Beinen des Pferdes aus. Nachdem wir die Geburt des Fohlens beobachtet haben, geben wir unserem Freund einen Namen und das Abenteuer kann endlich beginnen. Ihr agiert nun grundlegend auf einer Karte. Jeden Tag kann der Spieler mit seinem Pferd fünf Aktivitäten ausführen. Um einen guten Start in den Tag zu bekommen, müsst Ihr Eurem Pferd jeden Morgen Futter geben. Dabei sollte man beachten, dass ein Pferd unterschiedliche Futtersorten benötigt. Am Abend solltet Ihr außerdem Eurem Vierbeiner etwas Ruhe gönnen, damit es sich von den vielen Aktivitäten des Tages ausruhen kann. Auf dem Gestüt gibt es selbstverständlich viele Orte. In der Lodge kann man sich z.B. die verschiedenen Diplome und Trophäen ansehen, die wir schon erhalten haben. Außerdem könnt Ihr in diesem Teil des Gestüts Eure Rennbekleidung ändern. In der Pferdebox kümmert sich der Gamer dann um das Pferd. Man darf es striegeln, bürsten, waschen und so weiter. Die Box muss außerdem regelmäßig sauber gemacht werden, damit sich unser Pferd wohl fühlt.

Damit wir immer wissen, was zu tun ist, steht uns unser Großvater mit nützlichen Tipps zur Seite. Sehr wichtig ist auch die Weide. Hier kann das Pferd grasen und wild herumtollen. Wir können es dabei beobachten und so einschätzen, ob es ihm gut geht. Über das Mikrofon dürft Ihr das Pferd sogar herbeirufen um z.B. Leckerbissen zu geben. Die Rennbahn ist ebenfalls ein oft aufgesuchter Ort. Ihr lernt hier vieles über die Gangarten, die vielen Figuren beim Dressurreiten und alle Techniken für das Hindernisspringen. Zur Belohnung winken dann diverse Diplome. Während eines Spiels hat man natürlich auch viel Zeit für nette Spazierritte. Im Wald, auf dem Land oder am Waldrand könnt Ihr Euch so richtig austoben. Daneben warten noch viele Geheimnisse darauf, von Euch entdeckt zu werden. Je nachdem, welches Niveau und welche Diplome Ihr erreicht habt, kann man an verschiedenen Wettkämpfen gegen zahlreiche Gegner antreten. Hier begegnen wir auch Melanie. Sie ist der aktuelle Champion und eine richtige Nervensäge. Es gibt insgesamt vier Wettbewerbsarten. Dressurreiten, Hindernisspringen, Querfeldeinrennen und eine Vielseitigkeitsprüfung. Wenn der Spieler fleißig trainiert, kann er schnell Trophäen und Geld gewinnen. Das ist nicht zu verachten, denn mit der verdienten Knete darf man nettes Zubehör für sich selber und das Pferd kaufen. Das bringt uns auch schon zum Einkaufsladen. Hier wartet schon Quentin auf uns, der neben Tipps auch viele nette Objekte wie Sättel, Kappen, Futtersorten oder Leckereien anbietet. Außerdem könnt Ihr neue Hintergrundmusikstücke für die Ausritte erwerben. Damit wir zu jeder Zeit über unseren Status Bescheid wissen, gönnt uns der Hersteller nette Informationsseiten. Hier wird unser aktuelles Prestige genauso angezeigt, wie das Wohlbefinden unseres Pferdes, seine Kondition und die Sauberkeit. Der Pferdefreund muss immer wieder auf diese Werte schauen, damit diese im grünen Bereich bleiben. Sinkt z.B. die Kondition ab, so muss man schnell etwas tun.

 

Technik:

Die technische Seite ist wirklich ordentlich. Wir werden zum einen eine sehr zeitgemäße Grafik erblicken. Dabei sehen die Hintergründe genauso gut aus, wie die übersichtlichen Menüs. Der Hersteller hat auf viele kleine Details geachtet und so hält man sich gerne in dem Spiel auf. Am besten haben uns natürlich die Pferde gefallen. Sie wurden erstklassig modelliert und animiert. Es sieht schon schick aus, wenn sich der lebendig wirkende Vierbeiner bewegt. Nicht viel schlechter ist der Sound. Neben diversen passend eingespielten Ingamegeräuschen werden wir auch einer netten Hintergrundmusik lauschen. Selbst nach Stunden klingt diese nicht nervig und geben wir etwas Geld im Spiel aus, so können wir noch weitere Musikstücke erwerben. Die Steuerung kann sich ebenfalls sehen lassen. Die Lenkung ist wirklich kinderleicht und dank eines Tutorial wird man sehr schnell mit den vielen Möglichkeiten klar kommen. Nett ist auch, dass die Features des DS-Handheld optimal ausgenutzt wurden. Mit dem Touchpad muss man genauso agieren, wie mit dem Mikrofon. Der Schwierigkeitsgrad ist recht angenehm. Wirklich überfordert wird kaum jemand. Allerdings gibt es bei Horse Life auch knackige Aufgaben, die einen zum Schwitzen bringen. Seid ihr einigermaßen aufmerksam und konzentriert bei der Sache, wird allerdings nichts schief gehen. Fasst man nun alles zusammen, so gibt es bei der Technik kaum Schwachpunkte.

 

Fazit:

Pferdefans werden schon nach kurzer Zeit kaum noch von Horse Life bzw. Ihrem Handheld loskommen. Das liegt zum einen an der wirklich tollen Grafik. Unser Pferd sieht sehr lebendig aus und es reagiert sehr gut auf unser Verhalten. Nicht viel schlechter sind die Hintergründe mit den vielen Details. Wirklich erstklassig ist auch die Steuerung. Die Lenkung ist sehr intuitiv und dank eines einführenden Übungsbereichs wird jeder schnell in das Spielgeschehen einsteigen können. Der Spielspaß endet dann auch nicht nach ein paar Stunden. Zahlreiche Items und viele Aktionsmöglichkeiten binden einen lange am Bildschirm. Allerdings gibt es auch ein paar Punkte die stören. So sind die Bedürfnisse des Tieres sehr begrenzt. Es wäre nett gewesen, wenn man sich noch intensiver um das Pferd kümmern könnte. Auch dass wir an einem Tag nur fünf Aktionen ausführen dürfen, nervt mit der Zeit. Man will eigentlich viel mehr mit dem Tier machen. Dennoch kann das Spiel insgesamt überzeugen. Das Gameplay ist spaßig, die technische Seite mehr als in Ordnung und kleine Lerneffekte für Kinder gibt es auch noch. Wer also Pferde genauso mag wie Simulationen, der sollte schnell zum nächsten Händler eilen. Selten hat es so viel Spaß gemacht, sich um einen virtuellen Vierbeiner zu kümmern. Horse Life können wir somit ohne Bedenken zum Kauf empfehlen.

 

Features:

- Zahlreiche Arten von Zubehör: Futter, Leckereien, Pflegemittel, ganze Outfits
- Steuere alle Bewegungen und Figuren deines Pferdes intuitiv mittels Touchpen
- Wähle deine Lieblingsrasse: Selle Français, Englisches Vollblut oder Araber
- Herausfordernde Wettbewerbe in verschiedenen Schwierigkeitsstufen

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Horse Life (NDS)

 
 Lissy - Horse Life
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 86 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 88 %  
Singleplayer: 85 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 87 %  
Gesamtwertung:  85 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt