Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Jackass: The Game DS - Review (NDS)

Wertung:
64 %

Einleitung:

Die bekannte Fernsehreihe Jackass dürfte eigentlich jeder kennen. Auf MTV lief die Serie viele Jahre sehr erfolgreich. Natürlich braucht so eine verrückte Sendung auch ein passendes Spiel. Vor gut einem Jahr war es endlich soweit, denn Jackass: The Game wurde für Sonys Playstation 2 und PSP veröffentlicht. Fans von Johnny Knoxville und seiner Chaos-Crew können nun auch auf den Nintendo DS-Handheld verrückte Stunts und abgefahrene Aufgaben erledigen. Wir konnten jetzt die fertige Version des Empire Interactive-Spiels ausgiebig anspielen. Ob sich Jackass: The Game DS nicht nur für eisenharte Jackass-Fans lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Bevor wir in das abgedrehte Spiel eintauchen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem Jackass: The Game DS gestartet wurde, erscheint das Hauptmenü mit den Punkten Einzelspieler, Multispieler und Mini-Spiele. Unter zu letzt genannten Punkt kann man die einzelnen Minispiele in aller Ruhe noch mal angehen um z.B. die Highscore zu verbessern. Alle Herausforderungen wie Schneeball Driveby, Dodgeball oder Dodgeball Überleben stehen hier noch einmal zur Verfügung. In diesen Spielen sollen wir z.B. mit einer Schleuder Schneebälle auf Passanten feuern oder das bekannte Brennballspiel spielen. Wer gerne gegen menschliche Spieler ein Spiel bestreiten möchte, kann dieses unter Multispieler machen. Hier darf man Schneeball-Driveby und Dogeball mit einem Freund spielen. Allerdings braucht der Mitspieler ebenfalls eine Version des Spiels. Die meisten werden sich daher zu Beginn auf den Einzelspielermodus stürzen. Bevor es los geht, muss der Gamer noch eine Spielfigur erstellen. Hier wird in den Körpertypen "Durchschnitt", "Weiblich", "Zwerg" und "Fettsack" unterschieden. Jeder dieser Figuren hat andere Werte in den Bereichen Geschicklichkeit, Knochenbrüche, Beweglichkeit und Gleichgewicht. Haben wir einen Typ ausgesucht, so kann man diesen dann noch eine schicke Frisur und Outfit geben. Jetzt kann das verrückte Abenteuer endlich beginnen. Wir agieren nun mit unserer Figur in einer 3D-Welt, die wir frei erkunden können. Davon gibt es übrigens fünf Stück in dem Spiel. Ziel des Spiels ist es nun durch halsbrecherische Stunts so viele Knochen wie möglich zu brechen. Je besser wir das schaffen, desto mehr Punkte werden uns gutgeschrieben. Dazu erkunden wir die Umgebung und nutzen alle fahrbaren Vehikel. Damit wir den Überblick nicht verlieren, wird auf dem unteren Bildschirm eine nützliche Karte angezeigt. Hier sehen wir die nähere Umgebung mit allen spielrelevanten Orten. Neben den fahrbaren Untersätzen gibt es auch noch Figuren, die diverse Aufgaben für uns haben. So soll sich unsere Figur z.B. mit einer Mülltonne einen Abhang hinunterstürzen. Dabei müssen wir viele Objekte zerstören und am Ende einen finalen Stunt hinlegen, der so viele Knochen wie möglich bricht. Hierfür bekommen wir dann Spielpunkte. Daneben gibt es auch noch diverse Abschussvorrichtungen wie ein Trampolin, das uns in die Luft befördert. Auch hier soll der Spieler nun wilde Tricks ausführen und mit möglichst vielen Verletzungen landen. Haben wir alle Aufgaben erfüllt, wartet am Ende eines Levels noch ein Megastunt auf uns. Schaffen wir auch diesen, so wird der nächste Bereich freigeschaltet. So erkunden wir nun die Umgebungen, suchen diese nach Items oder Aufgaben ab, erfüllen die diversen Missionsaufgaben und erhöhen die Attribute unserer Spielfigur.

 

Technik:

Die technische Seite wird leider keinen vom Hocker hauen. Da wäre zum einen die Grafik. Wir agieren in einer sehr detailarmen Spielwelt, die nur wenig Freude aufkommen lässt. Bis auf ein paar Bäume und Häuser, werden wir nur noch ein paar Autos und andere Objekte zu sehen bekommen. Alles wirkt sehr klobig und veraltet und so erkundet man die Levels nicht wirklich gerne. Hinzu kommen die Figuren, die sehr steif animiert wurden. Wirklich nett sehen diese nicht aus. Das schlimmste ist allerdings die Kollisionsabfrage. Diese ist überhaupt nicht vorhanden. Mitten im Flug bleiben wir im Nichts hängen oder landen mitten in einem Objekt. Der Sound ist zumindest ein wenig besser. Neben der serientypischen Musik werden wir auch vereinzelte Ingamegeräusche zu hören bekommen. Nicht sonderlich gut ist auch die Steuerung. Die Lenkung ist sehr unpräzise und schwammig. Zumindest wird alles mit Texten ausführlich erklärt. Vor allem Anfänger werden hierdurch schnell in das Spiel einsteigen können. Fasst man nun alles zusammen, so kann die Technik nicht wirklich überzeugen.

 

Fazit:

Jackass: The Game DS ist leider kein gutes Spiel. Das Spielprinzip ist zu simpel und die technische Umsetzung eine Katastrophe. Vor allem die Grafik, Steuerung und die kaum vorhandene Kollisionsabfrage lassen den Frustpegel nach oben schnellen. Zumindest gönnt man uns fünf große Welten, in denen man sich eine gewisse Zeit aufhalten kann. Nach ein paar Stunden hat man allerdings alles gesehen und dann kann man nur noch seinen Charakter malträtieren. Daneben gönnt man uns noch ein paar Minispiele, die allerdings ihren Reiz schnell verlieren. Hier hätte man einiges besser machen können. Wer also gerne ein Spiel zur Kultfernsehserie haben möchte und keine hohen Erwartungen hat, der darf gerne zuschlagen. Alle anderen müssen hier nicht zugreifen, denn Jackass: The Game DS bietet für ein Vollpreisspiel viel zu wenig.

 

Features:

- 5 riesige, frei erkundbare Areale im Ort Mianus: Großstadt, Vorort, Berge, Strand und Industriegebiet
- Realistische Darstellung und authentische Sprüche der kompletten Jackass-Crew; schlechtes Benehmen inklusive!
- Abgefahrene Minispiele wie Brennball warten auf echte Chaoten
- Möglichkeit, einen eigenen, individuellen Charakter zu erstellen und diesen zum neuen Star der Crew zu machen
- Zahlreiche abgefahrene Outfits und verrückte Gegenstände kommen zum Einsatz
- Witzige Mehrspielermodi sorgen für harte Landungen und viel Schadenfreude

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Jackass: The Game DS (NDS)

 
 Jackass - The Game
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 62 %  
Sound: 68 %  
Bedienung: 59 %  
Singleplayer: 64 %  
Multiplayer: 66 %  
Spielspaß: 62 %  
Gesamtwertung:  64 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt