Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Juiced 2: Hot Import Nights - Review (Xbox 360)

Wertung:
82 %

Einleitung:  

Vor gut zwei Jahren brachte THQ das Rennspiel Juiced auf den deutschen Markt. Jetzt kommt der offizielle Nachfolger mit dem Titel Juiced 2: Hot Import Nights in den Handel. Wieder einmal stehen heiße Schlitten, Drift-Challenges, große Tuning-Events und coole Powerslides im Mittelpunkt. Wie der Titel des Spiels es schon verrät, konnte für das Game die Hot Import Nights-Lizenz erworben werden. Diese steht für eine Rennserie, die legale Straßenrennen mit heißen Girls und fetziger Musik veranstaltet. Das neuste THQ-Game erscheint übrigens für die Handhelden Sony PSP und Nintendo DS, sowie für die PlayStation 2 & 3, Xbox 360 und den PC. Wir konnten uns jetzt die fertige Version für Microsofts Next-Gen-Konsole ausgiebig ansehen. Ob sich das Spiel für alle Rennspielverrückten lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Juiced 2 wird genretypisch durch ein einführendes Intro stimmungsvoll eingeleitet. Bevor wir allerdings in ein virtuelles Auto steigen, muss der Spieler erst einmal einen Spielcharakter erstellen. Neben dem Namen bestimmen wir auch das Geschlecht und das Aussehen. Dazu bietet uns das Spiel fünf Grundfiguren an, die wir wahlweise noch verändern dürfen. Das Gesicht können wir unseren Vorstellungen genauso anpassen wie die Nase, Augen, Mund, Kopf, Haare, Hautfarbe, Gesichtsbehaarung, Augenbrauen und die Kleidung. Im Anschluss beginnt ein Übungsbereich, der aus zwei kleinen Rennen besteht. Hier sollen wir das Spiel bzw. die Steuerung erst einmal in aller Ruhe kennen lernen. Haben wir die gestellten Aufgaben erfüllt, kann das Spiel endlich beginnen. Ihr erblickt nun das Hauptmenü mit den Punkten Karriere, Xbox Live Karriere, Xbox Live-Eigene Rennen, Geteilter Bildschirm, Fahrer DNA-Labor und Extras. Unter zu letzt genannten Punkt könnt Ihr nette Extras wie Bestenliste, Mitwirkende oder die obligatorischen Optionen finden. Recht witzig ist der Bereich Fahrer DNA-Labor. Bevor wir darauf eingehen, müssen wir das Feature DNA näher beleuchten. Juiced 2 bietet ein interessantes Feature: die Fahrer-DNA. Das ist nichts anderes, wie eine Zusammenfassung des Fahrerfahrstils. Im Rennen merkt sich das Spiel wie ein Fahrer fährt und daraus entwickelt er eine DNS die alle fahrerrelevanten Infos beinhaltet. Je cooler wir zu Werke gehen, desto blauer wird unsere DNS. Fahrt Ihr dagegen mit Vollgas und ohne Rücksicht, so wird unsere DNS rot. Somit kann man über die DNA schnell feststellen, welchen Fahrstil ein Fahrer bevorzugt. In dem Modus Fahrer-DNA könnt Ihr nun gegen andere Rennfahrer antreten. Witzigerweise nicht nur gegen virtuelle Phantasiegegner, sondern auch gegen Prominente wie Smudo. Dabei dürfen wir so gut wie alles selber einstellen und so ein Rennen ganz nach unseren Vorstellungen generieren. Wer lieber gegen menschliche Spieler antreten möchte, darf dieses zum einen über Splitscreen - am heimischen Fernseher machen - oder via Internet über Xbox Live. Wer eine besondere Herausforderung sucht, darf auch eine Onlinekarriere starten, die grundlegend wie der Offlinemodus abläuft. Bevor Ihr allerdings hier erste Erfolge einfahrt, sollte jeder den eigentlichen Karrieremodus gegen CPU-Fahrer bestehen. Dieser stellt übrigens das Herzstück des Spiels dar.

Nachdem wir eine neue Karriere gestartet haben, beginnen wir mit einem kleinen Geldbetrag unsere Laufbahn. In der Anfänger-Liga startet der Spieler in seine ersten Rennen. Das klappt allerdings nur, wenn wir auch einen Wagen haben. Also schnell zum Autohändler und ein Auto kaufen. Das war selbstverständlich noch nicht alles. Unseren Wagen dürfen wir auch noch verschönern und anständig aufmotzen. Nett ist hierbei, dass man uns einen Aufkleber-Editor gönnt. Hiermit kann jeder sein ganz spezielles Outfit erstellen. Das kostet natürlich Knete, die wir unter anderem in den Ligen verdienen müssen. Übrigens sind das nicht die einzigen Rennen, denn in der Werkstatt bekommen wir so manche Verbesserungen nur, wenn wir kleine Aufgaben bewältigen. Mal sollt Ihr eine fehlerfreie Runde fahren, ein Duell gewinnen oder ein Drift-Event bestreiten. Schaffen wir die Vorgabe, darf man endlich seine gewünschte Verbesserung kaufen. Mit unserem hoch getunten und optisch aufgepeppten Wagen starten wir nun endlich in die eigentlichen Rennen. Wir beginnen in der oben schon erwähnten Anfänger-Liga. Schaffen wir diese, so folgen weitere. Insgesamt gibt es übrigens 10 Ligen, die immer schwieriger werden. Erledigen wir in einer Liga die vorgegebene Anzahl an Aufgaben, so dürfen wir in die nächst höheren wechseln. Die Aufgaben selber sind recht unterschiedliche. Bevor es los geht erklärt uns das Spiel ganz genau, was wir erledigen müssen. Mal soll der Spieler ein Rennen mit einer guten Platzierung abschließen, dann eine bestimmte Punktzahl beim Driften erreichen, einen bestimmten Fahrer verfolgen oder eine Wette gewinnen. Welche Aufgabe wir angehen, bleibt komplett uns überlassen. Das Spiel fordert nur, das wir eine gewisse Anzahl von Aufgaben bewältigen. Wir können also das machen, worauf wir gerade Lust haben. Die Rennen werden dann in zwei unterschiedliche Arten unterschieden. Zum einen gibt es ganz normale Rennen, in denen wir möglichst als erster über die Ziellinie fahren sollen. Daneben gibt es aber auch noch Drift-Rennen. Die Platzierung oder die Zeit ist hier egal. Wichtig ist nur, dass Ihr so viele Driftpunkte wie möglich einsammelt. Diese beiden Spielvarianten werden in diversen Aufgaben gepackt, die höchst motivierend sind. Die Rennen selber laufen sehr arcadelastig ab. Kein Wunder, denn actionreiche Fahrten inkl. atemberaubender Drifts werden mit Nitro belohnt. Mit diesem starten wir unseren Nachbrenner, der uns Extraschub gibt. Hierdurch kann man kleinere Rückstände sofort aufholen. Allerdings ist das Nitro auch schnell wieder verbraucht. Um neues Nitro zu bekommen, muss der Fahrer erneute Drifts hinlegen. Dabei darf man allerdings nicht an die Bande kommen. So fahren wir nun mit unseren diversen Fahrzeugen auf über 30 unterschiedlichen Rennpisten an Orten wie Tokio, London oder Rom.

 

Technik:

Die technische Seite ist ganz in Ordnung. Allerdings kann das Spiel nicht mit anderen Topgames mithalten. Kommen wir erst einmal zu der Grafik. Die Rennen finden, wie der Titel es schon verrät, in der Nacht statt. Allerdings ist alles gut ausgeleuchtet und so braucht Ihr keine Angst zu haben, nur auf dunklen Pisten zu fahren. Die Strecken selber sind schön unterschiedliche und so stellen sie immer eine neue Herausforderung für unsere Rennwagen dar. Leider ist die Umgebung ein wenig trist ausgefallen. Hier hätte man sich ein wenig mehr gewünscht. Das gleiche gilt für die Fahrzeuge. In der Garage sehen diese noch spitze aus. Im Rennen selber kommen sie ein wenig detailärmer rüber. Wirklich schlimm ist dieses allerdings nicht. Nerviger sind schon die ab und zu auftauchenden Ruckler. Zumindest gönnt man uns tolle Menüs und nette Filme, die einen dynamisch durch das Spiel führen. Der Sound hat uns um einiges besser gefallen. Neben fetzigen Musikstücken werden auch passende Ingamegeräusche eingespielt. Diese klingen genauso gut, wie die Motoren. Mit der Steuerung wird jeder sehr schnell klar kommen. Die Fahrzeuge kann man sicher lenken und selbst Drifts klappen auf Anhieb. Die KI der computergesteuerten Fahrer ist ebenfalls in Ordnung. Sie machen eigentlich das, was man von ihnen erwartet. Der Schwierigkeitsgrad ist anfänglich noch recht einfach. Später werden die Aufgaben aber heftiger, wodurch Anfänger kleinere Probleme bekommen könnten. Genrekenner werden das allerdings begrüßen, denn so werden auch sie ausreichend gefordert. Fasst man nun alles zusammen, so kann man grundlegend mit der Technik zufrieden sein.

 

Fazit:

Juiced 2: Hot Import Nights ist ein nettes arcadelastiges Rennspiel, das für viele Stunden gut unterhalten kann. Allerdings gibt es auch ein paar Punkte die stören. So hätte z.B. die Grafik etwas besser sein können. Wer eine wirkliche Next-Gen-Optik erwartet, wird ein wenig enttäuscht sein. Außerdem ist die Steuerung etwas schwammig. Man muss schon ein paar Rennen fahren, um sich an die Eigenarten der Wagen zu gewöhnen. Im späteren Spielverlauf kommt man allerdings gut mit den Autos klar. Wirklich nervig sind außerdem die recht häufigen Ladezeiten. In der heutigen Zeit sollte das nicht mehr in dieser Form vorkommen. Wirklich gut haben uns dagegen die Menüs und die Präsentation gefallen. Wir werden durch die immer wieder eingespielten Filme sehr dynamisch durch das Spiel geführt. Toll ist auch der gesamte Umfang. Diverse Ligen inkl. eines anspruchsvollen Wettsystems können einen lange an das Spiel binden. Hinzu kommen die vielen Designmöglichkeiten und der Tuningbereich. Bis Ihr wirklich alles gesehen habt, werden Tage vergehen. Das DNA-Feature ist ebenfalls interessant, denn hierdurch kann man seine Gegenspieler schon im Vorfeld wunderbar einschätzen. Wer dann vom Einzelspielermodus genug hat, darf sich auch ausgiebig im Onlinemodus auslassen. Wer also umfangreiche Arcade-Racer mag und kleinere technische Macken verschmerzen kann, der darf ruhig Juiced 2: Hot Import Nights in seine Sammlung aufnehmen.

 

Features:

- Fahren und driften Sie vor einer riesigen Zuschauermenge und werden Sie zum Star der Hot Import Night Party!
- Powerslides: wenn Sie es schaffen, besonders gut durch eine Kurve zu driften, erhalten Sie einen extra großen Nitro-Boost!
- Beeindrucken Sie die Menge mit spektakulären Drifts und Überholmanövern!
- Tuning-Möglichkeiten: bauen Sie z. B. neue Türen im Lambo-Stil ein, greifen Sie auf schicke LM-Felgen zurück und platzieren Sie Sticker, wo Sie wollen!
- Liefern Sie sich Rennen rund um die Sehenswürdigkeiten von San Francisco, London, Rom, Tokio, Sydney und Paris!
- Driver DNA: laden Sie sich das individuelle Fahrerprofil Ihrer Freunde oder von echten Top-Piloten herunter!
- Fahren Sie Rennen gegen Smudo und versuchen Sie seinen virtuellen Rennwagen zu gewinnen!
- 90 digital eingescannte Autos und mehr als 350 echte Tuningteile!
- Online-Rennen mit bis zu 8 Teilnehmern und zusätzlich bis zu 16 Zuschauern!

 

 

 

Screenshots:
 
 

Wertungsbox:

Juiced 2: Hot Import Nights (Xbox 360)

 
 Juiced 2: Hot Import Nights
EUR 69,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 78 %  
Sound: 86 %  
Bedienung: 82 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer: 82 %  
Spielspaß: 81 %  
Gesamtwertung:  82 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt