Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







KnightShift - Review (PC)

Wertung:
85 %

Einleitung:

Vor geraumer Zeit hatten wir schon einmal ein Preview über das Spiel KnightShift veröffentlicht. Diese Version sah schon recht gut aus und so konnte man einige Hoffnung in das Spiel setzen. Jetzt ist endlich die Finale-Version erschienen und wir durften das Spiel testen. Ob die Erwartungen erfüllt werden und ob sich das Spiel lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

KnightShift bringt den Spieler in ein mystisches Königreich. Der friedliche Prinz Siegfried wird in seinem Schloss vom bösen Zauberer Boldwin mit einem Zauberspruch aus seinem Königreich verbannt. Der Spruch misslingt und so gelangt der gute Prinz in eine andere Dimension. Zum Glück holt uns der freundlichen Zauberer Thadeus zurück. Nun beginnt die Kampagne und der Spieler schlüpft in die Rolle von Siegfried. Da wir gerade erst aufwachen stellen sich viele Fragen und so bietet sich die erste Mission gut zum erlernen des Spiels an. Unser erstes Ziel ist eine Rüstung zu finden. So beginnen die ersten Kämpfe, wobei wir viele nette Gegenstände finden. Mit der Zeit bauen wir uns immer mehr auf, so dass wir immer stärker werden und mehr Gesundheit erringen. Um ans Ziel zu kommen müssen diverse Aufgaben bewältigt werden. Da reicht von Kühe eskortieren bis hin zum auffinden von verschwundenen Kindern. Nach Erfüllung dieser Aufgaben geben uns die Bewohner weitere Hinweise, so dass wir immer näher an unser Ziel kommen. Haben wir erst einmal die Rüstung gefunden, erkennen uns alle als Prinz und die zweite Spielart kann beginnen - die Echtzeitstrategie. KnightShift ist eine Mischung aus Rollenspiel und Strategiespiel und so bietet das Spiel auch einige Spielmöglichkeiten. So kann man neben der Kampagne ein Rollenspiel- aber auch ein Strategiemodus spielen. Daneben bietet das Spiel noch einen Multiplayer-Modus und einen Level-Editor.

Das wichtigste für Singlespieler ist wohl die Kampagne aber daneben gibt es auch noch weitere Spielmöglichkeiten. Wenden wir uns erst einmal dem Rollenspiel-Modus zu. Hier muss der Spieler einen Charakter kreieren. Anschließend agieren wir genretypisch in den einzelnen Abschnitten. Kämpfen zahlt hier genauso zu unseren Aufgaben wie Items sammeln, den Charakter aufbauen und neue Zaubersprüche erlernen. Dabei wurde der Schwierigkeitsgrad recht gut gewählt. Was am Anfang recht leicht aussieht wird mit der Zeit immer schwieriger und so werden Anfänger genauso gefordert wie Profis. Daneben gibt es dann auch noch den Strategie-Modus, der recht simple ist. Jeder Charakter ist dort eine eigene Persönlichkeit die sich mit der Zeit aufbaut. Ist eine Spielfigur mal erschöpft oder verletzt, so kann sie sich durch ausreichend Schlaf regenerieren. Als Geldquelle wird hier nicht Gold oder Geld verwendet, sondern Milch. Die Quelle dieser Währung sind Kühe die eine wirklich wichtige Aufgabe haben. Mit Milch kann man in dem Spiel fast alles machen. Das reicht von Hütten bauen bzw. ausbauen bis hin zu Einheiten erschaffen und ausbilden. Auch die Verteidigung darf nicht vernachlässigt werden und so bietet das Spiel alles was man aus einem guten Strategiespiel kennt.

Die Möglichkeiten in dem Spiel sind recht weit greifend und so darf man sich auch erst einmal in das Spiel langsam einarbeiten. Unterstützt wird dieses durch ein sehr umfangreiches Handbuch, das in über 240 Seiten alles sehr gut erklärt. Wer nicht gerne alleine spielt wird sich wohl schnell dem Multiplayer Modus von KnightShift zuwenden. Hier bietet das Spiel einen Online-RPG-Modus und Skirmish Schlachten mit bis zu acht Spielern über Ethernet und LAN. Alle Spielvarianten sind hier sehr gut gelöst und so bekommt der Spieler eine Langzeitmotivation geboten die kaum ein Ende findet.

 

Technik:

Ein wenig nachteilig ist die Bedienung der Buttons die sehr klein sind. Dadurch wird die Steuerung nicht gerade erleichtert und vieles bleibt unentdeckt. Mit der Zeit kommt der Spieler aber damit zurecht. Ansonsten ist die Steuerung sehr gut ausgefallen, so dass man schnell mit ihr klar kommt. Ein weiterer Nachteil in dem Spiel ist die Kamera die beim zoomen einfach zu wenig Abstand schafft. Dadurch wird alles ein wenig unübersichtlich. Dafür darf der Spieler die Kamera frei drehen, wodurch keine perspektivischen Probleme aufkommen. Dank der guten Texturen sehen hier alle Objekte aus allen Winkeln gut aus. Toll gelungen ist auch der Level-Editor, mit dem man komplexe Ereignisse und komplette Maps erstellen darf. Auch hier bietet das Handbuch alle nötigen Informationen so das man sich recht schnell damit auseinander setzen kann.

KnightShift verwendet eine Grafik Engine die sich den Systemanforderungen anpasst. Optisch wird so einiges geboten und so wird der Spieler riesige Welten mit vielen Details zu sehen bekommen. Gräser und Bäume neigen sich mit dem Wind und die Wasserflächen spiegeln wunderbar die Umgebung wieder. Aber auch Schatten- und Lichteffekte wird man genießen können, genauso wie realistische Tag- und Nachtwechsel. Witzige Details wurden ebenfalls eingebaut. So sieht der Spieler auch mal eine Kuh die ihr Geschäft erledigt. Insgesamt wurden in dem Spiele sehr gute und hoch auflösende Texturen verwenden. Leider sind aber manche Gebäude mit diesen nicht bedacht worden. Obwohl das Spiel insgesamt sehr detailreich ist und optisch am Puls der Zeit liegt sind die Unterlevels mit weniger Liebe gestaltet worden. Hier sieht alles recht öde aus und zusätzlich werden immer die gleichen Texturen verwendet. Die Animationen fallen ebenfalls ein wenig mager aus, denn sie wirken recht hölzern - vor allem wenn man nah heranzoomt. Dafür kann man sich wieder sehr gut an dem Sound erfreuen. Viele mittelalterliche Musikstücke wird der Spieler zu hören bekommen. Auch der restliche Sound passt zum Spiel und in jeder Situation wird das passende Geräusch eingespielt. Zusätzlich wird der Sound an der Jahres- und Tageszeit angepasst. So ist es im Winter eher ruhig und Wölfe heulen, während im Frühling die Vögel zwitschern. Wirklich toll ist die Sprachausgabe die vor allem auch viele Dialekte anbietet. Holzfäller quasseln bayrisch und sächselnde Bogenschützen bringen Euch immer wieder zum schmunzeln. Technisch ist KnightShift zwar nicht perfekt aber es reicht aus um das Gameplay wunderbar zu unterstützen.

 

Fazit:

Wie in fast allen Spielen wir auch hier der Spieler positive und negative Punkte finden. Gut ist vor allem die gute Mischung aus Strategie und Rollenspiel gelungen. Viele Spielmöglichkeiten wie Kampagne, Rollenspiel, Skirmish, Multiplayer sowie der Editor sorgen dafür, dass man sich wochenlang mit dem Spiel beschäftigen kann. Dazu kommen auch noch tausende von unterschiedlichen Rüstungen, Waffen und Zaubersprüchen. Insgesamt kann auch die Grafik mit dem guten Gameplay mithalten, auch wenn nicht alles perfekt ist. Dafür wird man mit einer ansprechenden Story entschädigt, sowie einer sehr guten Sprachausgabe - die viel Witz in das Spiel bringt. Ebenfalls seht positiv ist die automatische Anpassung an die vorhandene Hardware, so dass jeder das Spiel optimal auf seinem Rechner zu sehen bekommt. Wer mit den komplexen Handlungsmöglichkeiten nicht zurecht kommt wird aus dem Handbuch sehr gute Hilfe bekommen - so das keine Frage offen bleiben. Daneben gibt es aber auch negative Aspekte wie die Animationen die einfach zu hölzern wirken. Auch die Unterlevels können mit der Gesamtgrafik nicht mithalten und manche Gebäude hätten ebenfalls bessere Texturen verdient. Zwar wurde der Rollen- und Strategiepart gut in das Spiel eingebunden aber beide sind eher einfach gehalten. Ein wenig komplexer hätte es ruhig sein können. Auch über den Humor in dem Spiel könnte man streiten aber da wird wohl jeder eine andere Auffassung haben. Insgesamt gesehen überwiegen bei dem Spiel aber die positiven Punkte und so kann man getrost festhalten, dass KnightShift ein interessantes Spiel ist. So kann man das Spiel auch allen empfehlen die gerne Rollen- aber auch Strategiespiele mögen und die schon immer mal beide Spielarten in einem Spiel vereint sehen wollten. Wer viel Spielspaß sucht ist bei KnightShift genau richtig.

 

Features:

- Zwei Spiele in Einem und eine fesselnde Storyline bieten über 300 Stunden Spielspass
- RTS/RPG-Mix für Strategen in 24 spannenden Missionen
- Action RPG-Teil für Rollenspielfans mit 8 Kapiteln und zahllosen aufregenden Quests
- Skirmish RPG und RTS Modus (Aufbau und Kampf) mit über 25 Zusatzkarten
- umfangreicher Multiplayermodus über LAN oder EarthNETTM für bis zu 8 Spieler, Ligenunterstützung
- Über 2000 verschiedene Rüstungen, Waffen und Zaubersprüche
- revolutionäre Grafik - das erste Spiel mit vollständiger Per-Pixel-Shader Unterstützung
- komfortabler Editor zum Erstellen eigener Maps und Level
- zwei atmosphärische Soundtracks mit über 75 Musikstücken
- Automatische Anpassung der Engine an vorhandene Hardware
- Komplett in 3D mit frei rotierbarer Kamera

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 

Wertungsbox:

KnightShift - Review (PC)

 
 KnightShift
EUR 44,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 86 %  
Sound: 88 %  
Bedienung: 82 %  
Singleplayer: 83 %  
Multiplayer: 85 %  
Spielspaß: 86 %  
Gesamtwertung:  85 %  

Systemvoraussetzungen PC:

- PC mit 450 MHz Prozessor
- Windows™ 98, ME, 2000
- Arbeitsspeicher 128 MB RAM
- 3D Graphikkart mit T&L Support
- Festplattenspeicher 700 MB
- Mouse und Tastatur
- DirectX™ 8.

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt