Buy-Spy

Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele 

Onlinecounter:

 
Home / Startseite                                                                                                       Favoriten hinzufügenStartseite machen




Spiele-Hilfen:
- Cheats
- Lösungen









Besucher heute:

Besucher gestern:


Baby Felix Tennis - Review (PSOne)

Wertung:
76 %

Einleitung:

Seid den großen Erfolgen von Mario Tennis - auf Nintendos Konsolen - und anderen eindrucksvollen Tennisspielen die Charaktere in den Mittelpunkt stellen, steht fest, das diese Sportgenre bei Videospielfans immer beliebter werden. Baby Felix dürfte eine recht bekannte Comicfigur sein und daher wundert es nicht, das jetzt ein Spiel mit der knuddeligen Katze und seinen Freunden erscheint. LSP bringt mit Baby Felix Tennis ein Funsportspiel auf der Playstation raus, das den kleinen Helden in den Mittelpunkt stellt. Neben Felix sind auch noch 7 andere Charaktere wie z.B. Mookie, Skippy, Mimi und Tatoo dabei, mit denen nun jeder Besitzer von Sonys erster Konsole Tennis spielen kann. 

 

Zum Spiel:

Bei dem Baby Felix Tennis dürfte eigentlich klar sein, das sich die kleinen Spielfiguren nicht auf einen großen Center Court bewegen, sondern einen adäquaten Comic-Tennisplatz bekommen. Als Kulisse stehen hierzu unterschiedliche Orte zur Wahl: Pausenhof, Mond, Hinterhof, Gartenparty oder Fitnessstudio. Grafisch wurden diese Platze auf den Comicstil angepaßt und so kann man im Garten einen Tennisplatz bewundern, dessen Linien mit Blumen gestaltet worden sind. Alle Plätze haben unterschiedliche Beläge und diese wirken sich dementsprechend auch unterschiedlich auf den Ball aus. Zu Beginn sollte jeder Spieler aber erst einmal ein paar Übungseinheiten im Schnellspiel-Modus absolvieren. Hier können die unterschiedlichen Spiellängen (2-4-6 Spiele) eingestellt werden. Nachdem Ihr dann noch die Anzahl der Sätze bestimmt habt, braucht Ihr Euch nur noch darüber klar zu werden, ob mit oder ohne Tie-Break gespielt werden soll und ob Vorteil aktiviert werden darf. Anschließend wählt der Spieler eine der freien Figuren aus, mit der er spielen möchte. Zu Beginn sind es nur drei aber mit der Zeit stehen dann bis zu 7 Charaktere zur Auswahl. Jede Figur hat dabei unterschiedliche Stärken und Schwächen in den Bereichen Service, Leistung und Geschwindigkeit. Anschließend geht es zur Platzwahl - wo zum Anfang nur 2 und später 5 unterschiedliche Plätze zur Auswahl stehen. Dann kann das Spiel beginnen. 

Neben dem Schnellspiel gibt es auch noch die Bereiche Multi-Spieler und Turnier. Bei Multi-Spieler kann der Spieler wie im Schnellspiel Tennis spielen - nur das Ihr hier nicht gegen den Computer antretet, sondern gegen einen Freund. Vorgehensweise und anschließendes spielen sind genauso wie im ersten Modus. Im Turnier sieht das schon ein wenig anders aus. Hier wird erst eine Figur ausgesucht und dann beginnt das Spiel auf einen vorgegebenen Court. Das Turnier gewinnt die Figur die alle sechs Spiele hintereinander gewinnen kann. Nach jedem Match wird eine Statistik über das Spiel ausgegeben. 

Auf dem Court selber angekommen, wird man erst einmal von einer knallbunten Umgebung erschlagen. Nach dem ersten Schock erkennt man aber schnell das die Steuerung recht gut gelungen ist und das sie schnell ins Blut übergeht. Mit Hilfe der Trigger-Taste können, neben den normalen Schlägen, zusätzliche Spezialattacken ausgeführt werden. Die Spielfigur hechtet sogar automatisch, wenn ein Ball vorbeifliegt. Ansonsten wird wie im normalen Tennis gespielt. Der einzige Unterschied ist in der Zählweise zu finden, was sich aber grundsätzlich nicht vom normalen Tennissport unterscheidet. 

 

Zur Technik:

Nett animiert aber auch ein wenig klobig bewegen sich die Comic-Figuren über den Platz und dank netter Effekte wie kleine Staubwolken kommt zusätzlicher Spielwitz auf. Die kleinen Sportler beherrschen eine Vielzahl von verschiedenen Schlägen. Lobs, Schmetterball, Volley usw. die zielsicher ausgeführt werden. Dank der guten Schlagmöglichkeiten sieht man, das der Hersteller es realistisch halten wollte - trotz der comichaften Aufmachung. Neben der guten Steuerung fällt auch die ansprechende Grafik auf, die kombiniert mit den Animationen Baby Felix Tennis zu einem witzigen Kindersportspiel machen. Die Figuren bewegen sich immer geschmeidig über dem Platz und die liebevollen Details ergänzen das ganze. Leider sehen die Plätze und die Hintergründe ein wenig mager aus. Hier findet man kaum sehenswerte Details. Im Einzelspielermodus spielt der Spieler immer in der besseren unteren Position, während dessen sich die Akteure im Mehrspielermodus fairerweise abwechseln. Der Sound hat ebenfalls kaum Schwächen, neben einen authentischen Ballgeräusch können auch alle anderen Umgebungsgeräusche überzeugen. Man muß aber immer bedenken das dieses Spiel keine Simulation ist - dafür ist das Spiel auch nicht konzipiert worden. Die Entwickler wollten viel mehr eine nette Mischung aus Sportsimulation mit Comicoptik für Kinder entwickeln. Technisch ist dieses zumindest recht gut gelungen.

 

Fazit:

Mit einer guten Mischung aus Realismus und Comicoptik kommt Baby Felix Tennis auf den Markt - das vor allem Sportbegeisterte Kinder ansprechen soll, die sich schon immer in dem Tennissport versuchen wollten. Dank der einfachen Aufmachung und Steuerung wird es niemanden überfordern. Die gute Steuerung ermöglicht es, das alle Bewegungen schnell erlernt sind und so kann der volle Spielspaß schon nach wenigen Minuten beginnen. Gerade Kinder werden sich darüber sehr freuen. Viel Spielspaß kommt dann aber vor allem auf, wenn das Spiel mit Freunden zusammen gespielt wird. Baby Felix Tennis ist ein realistisches Comic-Tennis-Spiel mit netter Optik für Arcade Fans. Grundvorraussetzung ist allerdings das man sich mit der Optik und den Figuren arrangieren kann, denn das Spiel wird kaum Freude machen, wenn ein Spieler auf reale Figuren steht und ein vollsimuliertes Sportspiel erwartet. Wer sich damit zurecht finden kann, erwartet ein spaßiges Spielchen mit Felix und seinen Freunden auf der PSOne. Ein wenig mehr Vielfalt bei den Modis, Anzahl von Spielfiguren und Plätzen wäre auch nicht schlecht gewesen aber für den günstigen Kaufpreis muß man wohl solche Abstriche hinnehmen. Väter die Ihren Kindern etwas gutes tun wollen können bei diesem Spiel bedenkenlos zugreifen.

 

Feature: 

- 3 Spielmodi 
- 7 spielbare Charaktere 
- Diverse Tennisplätze in verschiedenen Loacations Schulhof, Weltraum, Schuttplatz uvm.) 
- Jeder Tennisplatz hat eigene Eigenschaften 
- Intuitives Interface 


 

Screenshots:

Wertungsbox:

Baby Felix Tennis - Review (PSOne)

 
 Baby Felix Tennis
EUR 14,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 74 %  
Sound: 76 %  
Bedienung: 75 %  
Singleplayer: 77 %  
Multiplayer: 79 %  
Spielspaß: 78 %  
Gesamtwertung:  76 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2003 Konsolen-World.de / Cheat-Online.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt