Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Law & Order 2 - Intrigen auf der Spur - Review (PC)

Wertung:
76 %

Einleitung:

Die Fernseh-Serie Law & Order wird in den USA schon seid über zehn Jahren erfolgreich produziert. Auch bei uns kennen viele diese Kriminalserie. Die ersten 66 Folgen liefen in Deutschland unter dem Originaltitel "Law & Order". Anschließend wurde der Name in "Die Aufrechten - Aus den Akten der Straße" geändert. Wer schon immer einmal selber einen Fall aufklären wollte hat nun die Gelegenheit dazu. Über The Adventure Company erscheint das zweite Legacy Interactive Spiel zur Serie mit dem Titel Law & Order 2 - Intrigen auf der Spur. Wir konnten dieses PC-Spiel nun testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Am Anfang muss der Spieler erst einmal bestimmen welche besonderen Fähigkeiten er hat. Zur Auswahl stehen die Schwerpunkte Spurensicherung, Befragungen, Teamwork oder Organisation. Diese Einstellungen wirken sich dann im späteren Spielverlauf aus. Nachdem das Spiel gestartet wurde sieht der Spieler einen Film, wodurch die Story eingeleitet wird. In einem Auto wird ein Wissenschaftler erschossen aufgefunden. Dieser hat an einem geheimen Projekt gearbeitet. Wir sollen nun, im ersten Abschnitt des Spiels, den Mörder ausfindig machen und überführen. Das Spiel selber orientiert sich stark an die Fernsehserie. Wir agieren am Anfang neben dem Ermittler Lennie Briscoe. Der Spieler muss nun viele Rätsel lösen um den Fall aufzuklären. Meistens sammeln wir dafür Gegenstände ein und lassen sie dann im Labor untersuchen. Sind diese Tests dann fertig, so werden wir über unser Handy benachrichtigt. Anschließend können wir selber bestimmen ob wir erst noch einen anderen Ort aufsuchen oder direkt ins Labor fahren wollen. Mit den gesammelten Beweisen kann der Spieler nun nötige Durchsuchungsbefehle oder Überwachungen beantragen. An den jeweiligen Orten finden wir immer wieder neue Hinweise. Allerdings ist das Spiel auch voll mit unnötigen Gegenständen die uns nicht weiterbringen. Es ist also nicht jedes Objekt ein Beweisstück.

Wollt Ihr nichts übersehen, so müsst Ihr auf alles achten und jede Spur untersuchen. Dieses verschlingt dann auch die meiste Zeit. Unwichtige Objekte darf der Akteur aus seinem Inventar entfernen. Dadurch wird neuer Platz geschaffen. Leider ist das Inventar ein wenig unübersichtlich. Mit der Entsorgung von Objekten muss ein Spieler allerdings vorsichtig sein, denn ist ein Objekt erst einmal aus dem Inventar gelöscht, kann es nicht wieder zurückgeholt werden. Ebenfalls wichtig sind die Verhöre im Spiel. Der Spieler kann hierbei aus einer Reihe von vorgegebenen Fragen eine passende aussuchen. Es ist allerdings ein wenig merkwürdig, dass die Fragen oft Themen ansprechen von denen wir noch nichts wissen dürften. Kleine Rätsel wie Puzzleaufgaben sollen wir dann auch noch bewältigen. Stück für Stück tragen wir alle Beweise zusammen bis wir einen Verdächtigen überführen können. Damit ist unsere Arbeit aber noch nicht beendet. Um den Verdächtigen wirklich hinter Schloss und Riegel zu bringen müssen wir nun die Gerichtsverhandlung durchführen. Hier tragen wir alle Beweismittel zusammen, verhören Zeugen und halten am Ende im Gerichtssaal unser Plädoyer. Außerdem müssen wir auch noch bei der gegnerischen Verteidigung Einspruch einlegen, wenn diese irrelevant Fragen stellt. Machen wir unsere Aufgabe gut erhält der Verdächtige seine gerechte Strafe.

 

Technik:

Wer den ersten Teil kennt wird optisch keine großen Veränderungen feststellen. Wir agieren immer noch in einer 360° Egoperspektive und klicken uns Bild für Bild durch die Umgebungen. An wichtigen Orten wird dann in die Nahansicht umgeschaltet. Wieder einmal wirkt alles etwas steril. Weder viele Figuren noch große Animationen werden wir im Spiel erblicken. Zumindest werden beim öffnen von einem Handschuhfach oder einer Schublade kleine Animationen eingespielt. Diese sehen allerdings nicht besonders gut aus. Hinzu kommt das die Grafik ein wenig verschwommen wirkt. Besser kommen die Figuren rüber. Sie ähneln ihren Vorbildern sehr stark. Etwas negativ fallen die langen Ladezeiten auf. Da ständig etwas geladen wird stört dieses den Spielfluss ein wenig. Der Sound schneidet ein wenig besser ab. Mit der Musik kann man ganz gut leben und die Gespräche sind passend synchronisiert worden. So machen die vielen Gespräche wirklich Spaß. Die Sprachqualität ist allerdings eher mittelmäßig. Mit der Steuerung wird jeder schnell klar kommen. Wir steuern hauptsächlich mit der Maus und nutzen die Tastatur nur selten. Mit unserem Cursor klicken wir nun auf alles was wichtig erscheint. Automatisch gelangen wir in das gut sortierte Menü. Hier dürfen wir schnell zwischen allen wichtigen Bereichen hin und her schalten. Objekte lassen sich leicht verschieben und alle Schaltflächen sind gut sichtbar auf den einzelnen Seiten angebracht. Fasst man alles zusammen so ist die Technik in Ordnung. Allerdings wird auch nicht viel geboten. Vor allem optisch hätte man einiges mehr machen können. Da das Spiel aber auch auf kleineren Rechnern läuft kann man mit dem gezeigten gut leben.

 

Fazit:

Wer den ersten Teil mochte darf ohne Probleme beim zweiten zuschlagen. Law & Order - Intrigen auf der Spur ist ein netter Mix aus Detektivstory und Gerichtsdrama. Wie in der Serie müssen wir in beiden Bereichen agieren, was wirklich Spaß macht. Leider gibt es einige Macken bei der Grafik. Hier hätte der Hersteller einiges besser machen können. Zumindest dürfen wir uns auf die guten deutschen Synchronstimmen freuen die motiviert sprechen. Das überdeckt dann auch, dass wir eigentlich immer das gleiche machen. Umgebungen untersuchen, Objekte einsammeln, ins Labor bringen und viele Verhöre durchführen. Da aber alles in eine interessante Story verpackt ist nimmt man die etwas nervigen Punkte gerne hin. Schließlich will man wissen wer hinter dem Mord steckt. Hinzu kommt dann noch der Bereich im Gericht. Dieser ist genauso spannend wie die Detektivarbeit. Wer also die Serie oder den ersten Teil mag darf ohne Bedenken zugreifen. Allerdings erwartet gerade bei der Technik nicht zu viel.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 

Wertungsbox:

Law & Order 2 - Intrigen auf der Spur (PC)

 
 Law and Order 2
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 70 %  
Sound: 78 %  
Bedienung: 80 %  
Singleplayer: 76 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 74 %  
Gesamtwertung:  76 %  

Systemvorraussetzungen:

- Windows 95/98/ME/2000/XP
- Pentium III 500 MHz oder Kompatible
- 96 MB RAM
- 700 MB freien Festplattenspeicher
- DirectX 8.1 kompatible Soundkarte
- QuickTime 5

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt