Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Lego Star Wars 2: Die klassische Trilogie - Review (GBA)

Wertung:
76 %

Einleitung:

Auf den aktuellen Videospielkonsolen und dem PC ist das Spiel Lego Star Wars 2: Die klassische Trilogie eingeschlagen wie eine Bombe. Jetzt bringt THQ die passenden NDS- und GBA-Versionen auf den deutschen Markt. Auch hier tauchen wir in das Star Wars-Universum ein und kämpfen uns mit den bekannten Film- bzw. Legofiguren durch die Star Wars-Trilogie. Wir konnten jetzt das fertige Spiel für Nintendos GameBoy Advance ausgiebig testen. Ob das actionreiche LucasArts-Game auf dem Handheld genauso viel Spaß macht, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Der Spieler verfolgt bei "Lego Star Wars II: Die klassische Trilogie" den Kampf der Rebellenallianz gegen das Galaktische Imperium - allerdings auf eine etwas andere Art und Weise. Dabei wurden viele Lieblingsmomente der Filme: Darth Vaders Verfolgung, Prinzessin Leia an Bord des Blockadebrechers, bis hin zum Showdown auf dem zweiten Todesstern in das Spiel eingebaut. Bevor wir uns mit den Legofiguren in das Abenteuer stürzen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde, finden wir uns in der Mos Eisley-Cantina wieder. Der Spieler übernimmt am Anfang die Kontrolle über die liebenswerte Prinzessin Leia. Ihr folgt auf jedem Schritt Captain Antilles. In der Cantina finden wir viele verschiedene Bereiche wie z.B. die Bar. Der Spieler kann an diesen Orten neue Bonuscharaktere oder nette Extras anwählen und Codes eingeben. Außerdem gibt es drei Episodentüren, die klar und deutlich mit den Aufschriften Episode IV bis VI versehen sind. Jeder dieser Türen führt zu unterschiedlichen Kapiteln. Sobald wir das erste Kapitel geschafft haben, werden die dann folgenden freigeschaltet. Der Spieler darf übrigens in allen drei Episoden parallel spielen. Hat der Akteur ein Kapitel gewählt, muss er sich zwischen zwei Spieloptionen entscheiden. Bei Story verfolgen wir die Ereignisse der ursprünglichen Star-Wars-Triologie. Unter Freies Spiel kann man dagegen ein bereits freigespieltes Kapitel noch einmal mit einem zur Verfügung stehenden Charakter durchspielen. In einer Mission angekommen, darf sich der Spieler mit seiner Figur frei in dem Level bewegen. Neben unserer Spielfigur sehen wir noch eine Herzanzeige, die unser aktuelles Leben wieder spiegelt. Außerdem finden wir einen Zähler für Legosteine. Diese Anzeige symbolisiert die Spielwährung. Ihr verdient neue Credits, indem Ihr Objekte zerstört oder herumliegende Steine einsammelt. Das Geld kann man später in der Cantina einsetzen um Charaktere, Cheats oder Extras zu kaufen.

Die Währung hat noch eine weitere Bedeutung. Sollte unser Charakter in seine Einzelteile zerfallen, verliert man einen Teil der Lego-Steine. Ist unser Konto gut gefüllt, kann nichts schief gehen und das Spiel geht weiter. Wir sollen nun mit vielen unterschiedlichen Figuren diverse Aufgaben wie z.B. Schalterrätsel bewältigen. Dabei hat uns der Hersteller gut 36 unterschiedliche Charaktere gegönnt. Von Luke über Leia bis hin zu Han Solo sind alle bekannten Figuren vorhanden. Wir rennen meist mit mehreren Spielfiguren durch die unterschiedlichen Levels. Dabei folgen die restlichen Figuren automatisch unserem spielbaren Charakter. Selbstverständlich handeln sie auch so, wie der Spieler es vorgibt. Springen oder kämpfen wir, so machen es unsere Gefolgsleute mehr oder weniger nach. Zwischen den Figuren darf der Spieler dann auch wechseln. Das macht oft Sinn, denn jeder Held hat andere Spezialfähigkeiten bzw. manche Handlungen - wie z.B. Schalter drücken - kann nur von einer bestimmten Figur ausgeführt werden. Hinzu kommen dann noch Fähigkeiten wie die Macht, Bauen oder das Schweben. Hier ist oftmals Teamarbeit angesagt. In den Levels treffen unsere Helden selbstverständlich viele unterschiedliche Gegner. Diese stellen kein wirkliches Problem dar, denn mit unseren Waffen oder diversen Schlägen kann man sie leicht niederstrecken. Erledigte Feinde lassen dann noch nette einsammelbare Objekte zurück. Daneben darf der Spieler auch Fahrzeuge oder andere Fortbewegungsmittel nutzen. So agieren wir durch die abwechslungsreichen Levels, kämpfen ankommende Truppen nieder, sammeln nützliche Items ein und lösen diverse Rätsel.

 

Technik:

Die Grafik ist ganz nett ausgefallen. Wir werden neben gut animierten und modellierten Figuren, viele unterschiedliche Umgebungen zu sehen bekommen. Diese weisen viele kleine Details auf und so bewegt man sich gerne durch die Levels. Kleine Effekte wie Blitze oder Explosionen sind dann auch noch vorhanden. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Neben passenden Ingamegeräuschen wird auch eine stimmungsvolle Musik eingespielt. Diese klingt zwar sehr künstlich, dennoch kann man ihr gut zuhören. Die Steuerung ist relativ einfach. Mit dem Steuerkreuz lenken wir unsere Figur. Mit dem A-Knopf springt unser Charakter und mit B werden Angriffe bzw. Verteidigungen ausgelöst. Natürlich sind durch unterschiedliche Varianten diverse Combos möglich. Hinzu kommen Spezialfähigkeiten, die wir mit der L- und R-Taste ausführen. Außerdem wechselt man mit Select den Spielcharakter. Hinzu kommt eine zweite Lenkung bei den Fahrzeugen. Diese bewegen wir mit dem Steuerkreuz und unsere Waffen bzw. Spezialfähigkeiten werden durch drücken des B-Knopfes bzw. der L-Taste aktiviert. Das war es dann auch schon. Da die Bedienung relativ einfach ist, wir jeder sehr schnell damit klar kommen. Die Figuren selber lassen sich angenehm lenken. Allerdings bedeutet das noch lange nicht, dass wir alle Aktionen sicher ausführen können. Das kommt leider durch die etwas dürftige Kamera zustande. Oft versperrt uns ein Objekt oder eine Wand die Sicht. Hinzu kommt, dass uns die Ansicht häufig einen nicht optimalen Blickwinkel anbietet. Hierdurch sind vor allem Sprünge reine Glückssache. Etwas dürftig ist auch die Kollisionsabfrage. Figuren bleiben an nicht sichtbaren Objekten hängen oder laufen einfach durch Gegenstände hindurch. Außerdem treffen wir unsere Gegner öfters nicht, obwohl dieser direkt vor uns stehen. Hier hätte der Hersteller einiges besser machen können. Die KI der Gegner ist ebenfalls bescheiden. Diese verhalten sich nicht wirklich intelligent. Allerdings kennt man das ja von solchen Spielen.

 

Fazit:

Leider kommt die GBA-Version von Lego Star Wars 2: Die klassische Trilogie nicht ganz an die Klasse der Konsolen-Version heran. Das liegt vor allem an der etwas bescheidenen Technik. Hinzu kommt, dass wir das Spiel schon nach wenigen Stunden durchgespielt haben. Dann bleiben nur noch die erneuten Herausforderungen mit anderen Charakteren übrig. Schade ist auch noch, dass kein Mehrspielermodus vorhanden ist. Das Spiel hätte im Co-Op-Modus sehr viel Spaß gemacht. Nett ist allerdings, dass der Spieler vieles - mit unterschiedlichen Figuren - freispielen darf und so ist der Widerspielwert reaktiv hoch. Außerdem hat der Hersteller eine gute Mischung aus Action- und Puzzleeinlagen gefunden. Da wir immer wieder etwas anderes machen müssen, wird das Spiel nur selten langweilig. Wer also schon immer einmal mit Legofiguren in das Star-Wars-Universum eintauchen wollte, der darf gerne bei Lego Star Wars 2: Die klassische Trilogie zugreifen. Sind Eure Erwartungen nicht zu hoch, werden Ihr für ein paar Stunden gut unterhalten.

 

Features:

- Klassische Star-Wars-Momente. Spiele deine Lieblingsszenen aus den Episoden IV bis VI nach
- Lösen viele Rätsel, die kreatives Denken und Teamarbeit erfordern
- Charaktere der Original-Trilogie. Schlüpf in die Rolle 36 verschiedener Charaktere mit einzigartigen Fähigkeiten
- Aufregende Fahrzeug-Level. Spiel und kämpf in stilechten Star Wars-Fahrzeugen

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Lego Star Wars 2: Die klassische Trilogie (GBA)

 
 Lego Star Wars 2
EUR 35,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 76 %  
Sound: 78 %  
Bedienung: 74 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 79 %  
Gesamtwertung:  76 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt