Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Madagascar - Review (PS2/Xbox/GC/PC)

Wertung:
74 %

Einleitung:

Ein viel versprechender Animationsfilm kommt jetzt in die deutschen Kinos. Es handelt sich dabei um den Dreamworks-Film Madagascar. Natürlich wird es auch zu diesem Film ein passendes Spiel geben. Wer Lust hat kann die Abenteuer der vier tierischen Helden Alex, Marty, Melman und Gloria auf der Playstation 2, Xbox, Gamecube und dem PC nachspielen. Wir konnten jetzt alle Versionen testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Der Spieler wird natürlich nicht grundlos in das Abenteuer geschickt. Im Central-Park-Zoo können sich die vier langjährigen Freunde es sich so richtig gut gehen lassen. An der Spitze der Nahrungskette steht Alex der Löwe - der ganze Stolz des Zoos. Sein bester Freund, Marty das Zebra, ist ein unverbesserlicher Tagträumer, der nichts als Flausen im gestreiften Kopf hat. Ihr Kumpel Melman, die Giraffe, ist der Hypochonder schlechthin. Und dann wäre da noch Gloria, das hippe Nilpferd, das weiß, wie es seine Pfunde einsetzen muss. Als eine Gruppe durchtriebener Pinguine einen gewagten Ausbruch aus dem Zoo plant, tauschen unsere vier Freunde ihre gemütlichen Käfige gegen das Abenteuer ihres Lebens ein. Das Ziel ihrer Reise: die Wildnis Madagaskars. Bevor wir in das Abenteuer starten, gelangen wir erst einmal in das Hauptmenü. Bei den Konsolenversionen können wir einen bestehenden Spielstand laden oder ein neues Spiel starten. Bei der PC-Version dürfen wir vorher zusätzlich noch die Optionen und die Steuerung einstellen. Alle Madagascar-Versionen haben im Spiel ein weiteres Menü. Hier finden wir Menüpunkte wie Ziele, Optionen, Zur Karte, Zoovenir-Shop oder Spiel verlassen. Nachdem wir nun ein neues Spiel gestartet haben, werden wir erst einmal ein erstklassiges Intro sehen. Im Anschluss starten wir im Zoo von New York mit dem Zebra Marty. Wir sollen am Anfang drei Powerkarten einsammeln, die im Gehege versteckt sind. Schaffen wir dieses, so erhalten wir neue Fähigkeiten. Alles was wir tun sollen, wird wunderbar mit deutschen Synchronstimmen erklärt. Nachdem wir die leicht zu findenden Karten eingesammelt haben, erhalten wir die Fähigkeit Tritt. Nun können wir mit kräftigen Huftritten geheime Orte öffnen oder uns den Weg aus unserem Gefängnis bahnen. Ein nahe liegendes Gebäude hat auch schon die erste Überraschung parat. Hinter Strohballen finden wir Münzen, mit denen wir später im Zoovenir-Shop einkaufen können. Nachdem wir das Tor unseres Geheges aufgetreten haben, kommt schon die erste Sequenz in Ingame-Grafik. Diese Einspielungen werden ebenfalls mit erstklassigen deutschen Synchronsprechern wiedergegeben. Hierdurch wird die Story vorangetrieben und gegebenenfalls Charakterwechsel vollzogen. Nach der ersten Sequenz spielen wir mit Alex dem Löwen weiter, der ebenfalls drei Powerkarten finden soll. Als Fähigkeit erhält der König der Tiere den Doppelsprung. So geht es dann weiter. Wir lernen sehr einfach alle Charaktere und deren Fähigkeiten kennen. Bei dem Spiel sollen wir nun altbewährtes machen: die Umgebung erkunden, viele Sprungeinlagen absolvieren, unsere unterschiedlichen Fähigkeiten einsetzen, Objekte sammeln und ab und zu unter Zeitdruck ein Rennen bestreiten. Je nach Aufgabe wird eine andere Figur eingesetzt. Durch diese Wechsel wird das Spiel sehr abwechslungsreich. Der Schwierigkeitsgrad ist recht einfach ausgefallen. Es gibt kaum Aufgaben die wirklich schwer sind. Da das Spiel eher jüngere Spieler anspricht, kann man damit gut leben. Allerdings werden selbst diese Spieler sich über die sehr kurze Spielzeit aufregen. Gerade einmal fünf bis sechs Stunden dauert das ganze Vergnügen. Zumindest dürfen wir uns anschließend noch mit den Minispielen beschäftigen. Mini-Golf ist genauso vertreten wie Tiki-Rave oder Shuffleboard. Diese Minispiele dürfen sogar mit mehreren Spielern gespielt werden. Ein netter Bonus der allerdings nichts mit dem eigentlichen Spiel zu tun hat. Madagascar dürft Ihr leider nur alleine spielen.

 

Technik:

Die Grafik von Madagascar ist bei allen Versionen recht gleich. Nett animierte Spielfiguren bewegen sich durch etwas karge aber farbenfrohe Levels. Hier hätte der Hersteller ruhig mehr Details einbauen können. Hinzu kommen magere Texturen, die sehr verwaschen aussehen. Zumindest wurden die Spielfiguren gut modelliert. Trotzdem muss man festhalten, das die Konsolen und vor allem der PC mehr leisten kann. An die Qualität der Filmvorlage kommt das Spiel leider nicht heran. Besser ist zumindest der Sound ausgefallen. Vor allem die deutschen Synchronsprecher leisten gute Arbeit. Durch die witzigen Sprüche wird man bestens unterhalten. Mit der Musik kann man gut leben. Diese passt wunderbar zum Spiel. Mit den übrigen InGame-Geräuschen kann man ebenfalls zufrieden sein. Zum richtigen Zeitpunkt wird ein passender Ton eingespielt. Die Steuerung ist bei den Konsolenversionen etwas träge ausgefallen. Trotzdem werden alle Aktionen sicher ausgeführt. Steuert Ihr bei der PC-Version mit der Tastatur, so werdet Ihr Euch erst einmal an die hakelige Lenkung gewöhnen müssen. Mit der Zeit bereitet aber auch diese kaum Probleme. Die KI der CPU gesteuerten Figuren lässt mal wieder zu wünschen übrig. Sie verhalten sich nicht sonderlich intelligent. Durch den einfachen Schwierigkeitsgrad und den wenigen Levels ist das Spiel dann noch sehr schnell beendet. Eigentlich Schade das man für sein Geld nicht mehr bekommt. Zumindest dürfen sich alle auf nette Minispiele freuen. Ein paar Probleme gibt es noch bei der Kollisionsabfrage und der Kamera. Diese muss man selber immer wieder nachjustieren. Wird es mal hektisch werden gerade jüngere Spieler etwas überfordert.

 

Fazit:

Madagascar ist ein nettes Spiel. Allerdings werdet Ihr viel zu schnell das Ende sehen. Das liegt vor allem an den wenigen Levels und dem etwas niedrigen Schwierigkeitsgrad. Nur Anfänger und jüngere Spieler werden eine angemessene Herausforderung finden. Die Spielzeit wird zumindest durch die netten Minigames verlängert. Selbst wenn das Hauptspiel ausgereizt ist, wird man sich hier noch ein wenig aufhalten können. Allerdings ist das kein richtiger Ersatz für die kurze Spielzeit. In der heutigen Zeit erwartet man doch ein wenig mehr für sein Geld. Das gleiche gilt für die Grafik. Alle Konsolen und auch der PC haben schon optisch ansprechendere Spiele gesehen. Hier hätte der Hersteller ruhig mehr machen können. Der tolle Sound, die ansprechenden Synchronsprecher und die gut animierten Hauptfiguren sind zumindest erstklassig. Gelungen ist auch noch das Zusammenspiel zwischen den Sequenzen und dem Spiel. Auch das agieren mit unterschiedlichen Spielfiguren macht sehr viel Spaß. Allerdings solltet Ihr nicht allzu viele Ansprüche an das Spiel stellen. Mehr als ein kurzweiliges Vergnügen wird Madagascar nicht sein.

 

Features:

- Spiel deinen Lieblingscharakter aus dem Dreamworks-Film
- Erkunde wunderschöne Umgebungen in New York und Madagaskar
- Spiel charakterspezifische Boni und Cheats frei
 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Madagascar (PS2)

 
 Madagascar
EUR 45,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 70 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 75 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 74 %  
Gesamtwertung:  74 %  

Wertungsbox:

Madagascar (Xbox)

 
 Madagascar
EUR 45,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 70 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 75 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 74 %  
Gesamtwertung:  74 %  


Wertungsbox:

Madagascar (GC)

 
 Madagascar
EUR 45,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 70 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 75 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 74 %  
Gesamtwertung:  74 %  

Wertungsbox:

Madagascar (PC)

 
 Madagascar
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 70 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 73 %  
Singleplayer: 72 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 74 %  
Gesamtwertung:  74 %  

 

Mindestanforderungen für PC-Version:

- 800 MHz Prozessor
- Windows 98/ME/2000/XP
- 256 MB RAM
- 800 MB Festplattenplatz
- 32 MB Grafikkarte
- Direct X-kompatible Soundkarte

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt