Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Maddog - MD80 2004 - Review (PC)

Wertung:
82 %

Einleitung:

Eines der erfolgreichsten Flugzeugsimulationsspiele ist ohne Zweifel MS Flight Simulator 2004. Besitzer konnten sich schon über viele Erweiterungen freuen. Jetzt kommt mit Maddog - MD80 2004 ein weiteres Add-on auf den deutschen Markt. Wie der Name schon verrät, dreht sich alles um die legendäre MD80. Wir konnten die fertige PC-Version jetzt testen. Ob sich eine Anschaffung für zukünftige Cockpit-Junkies lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Endlich dürfen sich Möchtegernpiloten in eines der berühmtesten Flugzeuge der Welt begeben. Entwickelt wurde das Add-on übrigens von Lago, die sich in diesem Bereich schon einen Namen gemacht haben. Kommen wir nun zum Spiel. Nach der deutschsprachigen Installation müssen wir den MS Flight Simulator starten. In der Menüleiste oben rechts finden wir nun den Eintrag Lago mit den Menüpunkten Mad Dog. Hinzu kommt der Punkt Manual. Diesen Bereich sollte sich jeder sehr gut ansehen, denn hier erhaltet Ihr alle wichtigen Informationen zum Spiel und zu dem Flugzeug. Das Handbuch besteht aus zwei Bänden. In Volume 1 werden alle Systeme vorgestellt und die Funktionen detailliert beschrieben. Volume 2 dagegen enthält die Checklisten, Prozeduren usw. wodurch der Spieler lernt die MD80 zu beherrschen. Die Dokumentation ist sehr ausführlich und wenn man diese intensiv studiert, wird man mit dem Flugzeug kaum noch Probleme bekommen. Allerdings ist das Manual in englischer oder wahlweise in italienischer Sprache verfasst, was natürlich bedeutet, dass ihr der Sprachen mächtig sein solltet. Ist das nicht der Fall, werdet Ihr ernsthafte Probleme mit dem Spiel bekommen. Nachdem Ihr Euch nun ausgiebig mit der Anleitung auseinandergesetzt habt, dürft Ihr Euch endlich in das virtuelle Cockpit begeben. Da das Spielprinzip jeder kennt, gehen wir erst gar nicht auf dieses ein. Schließlich handelt es sich um ein Add-on für den Microsoft Flight Simulator 2004 und daher wird jeder wissen worum es in dem Spiel geht. Wir konzentrieren uns lieber auf die Neuerungen, die diese Erweiterung mit sich bringt. Was erwartet Euch nun in diesem Spiel? Eines der berühmtesten Flugzeuge der Welt wurde in Maddog - MD80 2004 bis ins kleinste Detail nachgebildet. Als Flugbegleiter hat der Spieler die Möglichkeit alle Einzelheiten zu simulieren, die nötig sind, um dieses Flugzeug in der Luft zu bekommen.

Natürlich stehen viele technische Hilfsmittel zur Verfügung. Das Spiel hat z.B. einen ansprechende Load Manager, mit dem man z.B. die Route planen, den Treibstoffbedarf ermitteln und die Ladung berechnen kann. Hierdurch wird bestimmt, ob alle Parameter erfüllt werden. Ein Punkt den man beachten muss um die Maschine vom Boden zu bekommen. Das akkurat gestaltete 3D-Cockpit sieht genau so aus wie in der Wirklichkeit und so könnte man denken, man säße in einer echten MD80. Neben den oberen Instrumenten gibt es auch noch untere Bedienelemente. Im virtuellen Cockpit sind selbstverständlich alle Anzeigen und Instrumente bedienbar. Das Hauptsystem ist einschließlich Pneumatik, Hydraulik, Elektronik nachgebildet. Natürlich hat der Hersteller auch an viele wichtige Details gedacht. Der TRC (Thrust Rating Computer) ist genauso vorhanden wie das FMS (Flight Management System) mit integriertem GPS und Flugplaner und das DFGS (Digital Flight Guidance System/FMA (Flight Mode Annunciator) mit Autopilot und automatischer Leistungsregulierung (Autothrottle) (inkl. Autoland, IAS/MACH, NAV/VNAV und TURB) darf ebenso wenig fehlen. Der Spieler muss vor einem Flug viele Sachen einstellen und kontrollieren. Mit dem Flight Management Computer werden zum Beispiel die Flugplanungen vorgenommen. Haben wir alles eingestellt darf es auf die Startbahn gehen und der Flug beginnt. Wie immer können wir die Maschine via Autopilot fliegen oder manuell steuern. Lassen wir alles vom Computer machen, wird die Route exakt nach unseren Vorgaben abgeflogen. Nehmen wir das Steuer selber in die Hand, wird es ein wenig schwieriger - denn das Flugzeug verhält sich recht empfindlich. Natürlich ist das Modell in zahlreichen Lackierungen unterschiedlicher Luftverkehrsgesellschaften vorhanden. So wird auch optisch einiges an Abwechslung angeboten. So dürft Ihr Euch nun mit der MD80 in die Luft schwingen und unterschiedliche Orte anfliegen.

 

Technik:

Optisch ist das Spiel ganz ansprechend. Ihr dürft Euch z.B. auf zwei unterschiedliche Cockpits freuen. Zum einen auf ein virtuelles 3D-Cockpit mit bedienbaren Anzeigen und Instrumenten. Hinzu kommt ein 2D-Cockpit mit einer höheren Auflösung. Das Flugzeugmodell selber sieht ebenfalls realistisch aus - auch wenn man schon bessere Texturen gesehen hat. Nett ist auch, dass uns der Hersteller viele Lackierungen und unterschiedliche Luftverkehrsgesellschaften anbietet. Die Menüs und Instrumente sind allesamt übersichtlich angebracht und so wird man hier genauso wenige Probleme bekommen wie mit der Kamera. Diese zeigt alles aus einem guten Blickwinkel. Auch die Außenaufnahmen können sich sehen lassen. Mit dem Sound kann man auch gut leben. Eigentlich klingt alles so, wie man es vermutet. Die Spielphysik ist ebenfalls sehr realistisch. Das Flugzeug verhält sich bei manueller Kontrolle zwar etwas träge, aber das dürfte bei den Außenmaßen keinen verwundern. Trotzdem lässt sich die Maschine recht sicher fliegen. Der Einstieg wird uns leider relativ schwer gemacht. Vor allem ist es schade, dass wir nur eine englische bzw. italienische Anleitung erhalten. Spieler die der Sprachen nicht so mächtig sind, werden hierdurch wohl nie das Flugzeug wirklich kennen lernen. Nützlich wäre es auch gewesen, wenn wir ein Handbuch hätten. So könnte man direkt nachschlagen, wenn eine Frage aufkommt. Man kann sich die Anleitung zwar selber ausdrucken, aber bei einem Kaufpreis von ca. 40 Euro erwartet man doch ein beiliegendes Heft. Fasst man alles zusammen, so kann man dennoch mit der technischen Seite grundlegend zufrieden sein.

 

Fazit:

Maddog - MD80 2004 ist ein ansprechendes Add-on, dass allerdings erst Spaß macht, wenn man das Flugzeug versteht. Das wird nicht einfach sein, denn Ihr müsst Euch intensiv mit der Maschine und dem Handbuch beschäftigen. Da wir dieses nur auf CD und in englischer Sprache erhalten, wird nicht jeder die Lust dazu aufbringen können. Allerdings muss man auch erwähnen, dass wir alle Informationen durch das sehr detaillierte Manual bekommen. Der Hersteller ist hier wirklich auf fast jeden wichtigen Punkt eingegangen. Schafft Ihr den schweren Einsteig dann doch, werdet ihr das Flugzeug lieben lernen. Es macht schon sehr viel Spaß damit durch die Gegend zu fliegen. Natürlich macht es am meisten Freude, das Steuer selbst in die Hand zu nehmen. Wer dazu keine Lust hat darf auf unzählige technische Hilfsmittel zurückgreifen. Alle MS Flight Simulator 2004-Besitzer die schon immer gerne die MD80 fliegen wollten, dürfen sich gerne auf dieses Add-on stürzen. Uns hat die Erweiterung recht gut gefallen und daher können wir diese auch zum Kauf empfehlen.

 

Features:

- Professionelle Simulation eines der berühmtesten Flugzeuge der Welt
- Hochauflösendes virtuelles Cockpit mit bedienbaren Anzeigen und Instrumenten
- TRC (Thrust Rating Computer) und Flight Management System mit integriertem GPS und Flugplaner
- Zahlreiche Lackierungen vieler Fluglinien

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Maddog - MD80 2004 (PC)

 
 Maddog - MD80 2004
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 84 %  
Sound: 82 %  
Bedienung: 83 %  
Singleplayer: 80 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 82 %  
Gesamtwertung:  82 %  

Systemanforderungen:

Mindestanforderungen Windows-PC:
- Betriebssystem: Windows 2000/XP
- Arbeitsspeicher: ab 256 MB RAM
- Festplattenspeicher: ab 750 MB frei
- Prozessor: 1,5 GHz Pentium od. 100% kompatibler Prozessor
- CD-ROM: Laufwerk erforderlich
- Soundkarte: PCI - Soundkarte
- Grafikkarte: 3D-Grafikkarte mit 64 MB
- Zusatz: Microsoft Flight Simulator 2004 muss installiert sein

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt