Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Moon Tycoon - Review (PC)

Wertung:
68 %

Einleitung:

Aus dem Haus New Media Agency kommt nun ein neues 3D-Spiel auf den Markt. Es handelt sich hierbei um ein 3D-Strategie-, Simulations-, Aufbauspiel mit dem Titel Moon Tycoon. Wir konnten jetzt die fertige PC-Version testen. Ob das Spiel sich für kleine Geldbeutel lohnt erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Nachdem das Spiel gestartet wurde gelangt der Spieler ins Hauptmenü, wo er neben den Optionen ein neues Spiel starten kann. Anschließend darf er aus Einführung, Standard und Kampagne den passenden Modus anwählen. Spielanfänger sollten natürlich erst einmal die Einführung wählen um das Spiel und die Steuerung kennen zu lernen. Beginnt nun ein Spiel so erblicken wir die Mondoberfläche. Auf dieser können wir nun diverse Gebäude errichten. Das wichtigste ist das Kontrollzentrum. Daneben dürfen wir noch weitere Gebäude wie zum Beispiel Unterkünfte bauen. Diese werden dann mit Tunneln verbunden. Nachdem wir ein Gebäude platziert haben fangen die Bewohner langsam an dieses aufzubauen. Der Spieler kann dabei zuschauen wie sich das Gebäude entwickelt. Voll einsetzbar ist es erst, wenn es vollständig erbaut wurde. Die Gebäude brauchen natürlich auch Strom, Wasser und Sauerstoff und andere Infrastruktur die wir ebenfalls errichten müssen. Die Forschung darf natürlich auch nicht fehlen und so werden mit der Zeit immer weitere Möglichkeiten frei. So wächst unsere Kolonie schnell heran.

Die Steuerung ist recht einfach gelöst. Mit der Maus können wir nach links und rechts lenken. Über das Mausrad darf der Spieler den Zoom verändern. Hinzu kommt das wir auch alle Blickwinkel mit Tasten auf unserem Interface verändern dürfen. An der rechten Leiste finden wir dann noch diverse Schalter die wir anklicken können. Nun erscheint ein weiteres Menü das sich soweit verschachtelt bis wir die gewünschte Funktion erhalten. Nachdem die Funktion ausgewählt wurde leuchtet an unserem Cursor ein Feld mit dem wir z.B. ein Gebäude erbauen können. So müssen wir nun alles erschaffen was uns zur Verfügung steht. Dabei sollte der Spieler aber beachten, dass nicht alles freigeschaltet ist. Zum Teil müssen wir erst andere Objekte erbauen um neue Gebäude nutzen zu können.

Da der Mond nicht nur eine Ebene hat darf der Spieler auch Flächen einebnen um so mehr Bauland zu bekommen. So errichten wir unsere eigene 3-D Mondkolonie die wir besiedelt und verwaltet dürfen. Alle Aspekte des Kolonielebens haben wir in unserer Hand. So sind wir für den Aufbau von Industrien bis zum Handel mit der Erde und außerirdischen Rassen verantwortlich. Grundlegend macht der Akteur aber immer das gleiche. In Moon Tycoon besiedeln der Spieler in drei Kampagnen mit insgesamt 30 Missionen oder einem Endlosmodus das Weltall. Ist die Energieversorgung mit Elektrizität, Sauerstoff und Wasser sicherstellen, wird Helium und Uran gefördert und an die Erdlinge verkauft. Mit Casinos locken wir dann noch Touristen an. Hinzu kommt noch das wir diverse Katastrophen auslösen können um die Kolonie zu schaden. Dieses wird mit kleinen Effekten dargestellt.

 

Technik:

Der Mond ist ein recht karger Planet - dementsprechend sieht auch die Umgebung aus. Am Horizont erblicken wir zumindest unsere Erde. Ansonsten ist alles sehr dunkel gehalten. Nur durch unsere Gebäude wird die Landschaft aufgehellt. Die Gebäude selber sehen zumindest ansprechend aus auch wenn sie nicht mehr in die heutige Zeit passen. Dafür läuft das Spiel schon auf kleinen Rechnern. Ein wenig wird die Optik noch durch diverse Arbeiter und Fluggeräte aufgelockert, die sich im Lager aufhalten und bewegen. Der Hersteller hätte aber hier mehr machen können. Nett sind zumindest die Katastrophen die ein wenig Action in das Spiel bringen. Durch nette Explosionen wird hier die Zerstörungswut des Spielers in Szene gesetzt. Dann sind auch mal ein paar andere Töne zu hören. Nervig ist vor allem die Musik die zwar futuristisch klingt aber wenig Abwechslung bietet. Zumindest ist die Steuerung und die Kameraführung ordentlich gelungen. Hier hat der Spieler alles selber in der Hand. Dank nützlicher Shortcuts, dem Interface und der Maus kann der Spieler schnell alle gewünschten Aktionen ausführen.

 

Fazit:

Moon Tycoon bietet zwar einiges aber trotzdem kommt es kaum über das Genremittelmaß hinaus. Das liegt zum einen an der Optik. In der heutigen Zeit will der Spieler einfach mehr sehen. Auch das sehr dunkle Ambiente stört mit der Zeit. Die Handelsoptionen beschränken sich auch hauptsächlich auf Verkaufen oder Nichtverkaufen, sowie diversen Einstellungen. Die Kampagnen bieten dann auch nicht viel Abwechslung, denn sie sind nichts anderes wie episodenhafte Endlosspiele. Eine Story ist zwar vorhanden, aber die ist so dünn, das man sich nicht davon angesprochen fühlt. Gut wäre es auch gewesen, wenn man mehr Infrastruktur hätte. Diese beschränkt sich aber auf ein paar Objekte bzw. Gebäude was einfach zu wenig ist. Unverständlich ist auch das keine Spielanleitung vorhanden ist. Bis auf ein Installationsblatt wird der Spieler nur Hilfe im Spiel finden. Wegen den geringen Systemvoraussetzungen und dem einfachen Gameplay dürfte das Spiel wohl nur was für Einsteiger mit kleinen Rechnern sein. Alle anderen werden wohl zu besseren Spielen greifen. Zumindest kann man seinen Bautrieb ausleben und da dann noch der Anschaffungspreis stimmt wird das Spiel zeitweise Freude bereiten. Allerdings werden sich wohl nur Tycoon Fetischisten länger mit dem Spiel beschäftigen können.

 

Features:

- komplette Kamerafreiheit in 3-D Spielumgebung,
- dynamische Licht- & 3D-Spezialeffekte
- mehr als 50 3D-Gebäudetypen,
- über 10 Katastrophen wie Meteoritenschauer u. Terrorangriffe
- 3 Kampagnen mit Dutzenden von Missionen

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Moon Tycoon (PC)

 
 Moon Tycoon

Bei Amazon bestellen

Grafik: 66 %  
Sound: 64 %  
Bedienung: 76 %  
Singleplayer: 69 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 65 %  
Gesamtwertung:  68 %  

Mindestanforderungen:

- Windows 98/ME/XP
- Pentium 300 MHz oder höher
- 64 MB RAM
- DirectX-Soundkarte
- DirectX-7 kompatible 16 MB Grafikkarte
- 700 MB Festplattenspeicher
- 8x CD-ROM-Laufwerk
- Windows kompatible Maus

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt