Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Neuro Hunter - Review (PC)

Wertung:
74 %

Zum Spiel:

Depp Silver bringt ein neues First-Person-Action-Rollenspiel auf den deutschen Markt. Es handelt sich dabei um das Genremixspiel Neuro Hunter. Ihr spielt in einer technisierten, von Großkonzernen dominierten Welt der Zukunft, in der Profit und Fortschritt an den Pfeilern moralischer Grundsätzen nagen - eine Entwicklung, die auch am geobiologischen Forschungsunternehmen Johnstin Biotech (Corporation) nicht vorübergeht. Nach einer Explosion verschlägt es den Computerexperten Hunter in eine unterirdische Höhlenwelt. Mühevoll und langsam findet sich Hunter in seiner neuen Umgebung zurecht. In dieser Welt hat ein wahnsinniger Computerfreak - genannt Hacker - die Macht an sich gerissen. Wir sind allerdings nicht allein. Eine geheimnisvolle Fremde mit Namen Kathryn steht Hunter in dieser dunklen Welt zur Seite. Ein großes Abenteuer mit vielen Gefahren wartet auf uns. So treffen wir beispielsweise auf unterirdische Gefangenenkolonien, auf mutierte Pflanzen, Tiere und Menschen. Vorher erblickt Ihr allerdings das Hauptmenü - wo ein Spiel gespeichert, geladen oder neu gestartet werden darf. 36 Haupt- und 6 Nebenquests sollen nun von Euch bewältigt werden. Dafür braucht Ihr gut 40 bis 50 Stunden. Wir schlüpfen in dem Spiel natürlich in die Rolle des Computerexperten Hunter. Nach einem ansprechenden Intro erwachen wir - relativ unbeholfen - in einer Höhle. Hier machen wir uns auf die Suche nach Waffen, Lebensmittel und anderen nützlichen Gegenständen. Einmal aufgenommen finden wir diese in unserem Inventar wieder. Der Inventarbildschirm ist in zwei Bereiche aufgeteilt: die Charakterfigur und der Rucksack. Sind Gegenstände vorhanden legen wir gefundene Rüstungen an, indem wir diese auf unsere Spielfigur ziehen. So erhält unser Held mehr Schutz gegen feindliche Attacken. Das gleiche machen wir bei Waffen - um gegnerische Figuren besser niederzustrecken. Lebensmittel nutzt unsere Spielfigur um Schaden zu heilen und da wir oft welchen erhalten, sollte alles geschluckt werden was einigermaßen nach etwas essbaren aussieht. Die nützlichen Items liegen zum Teil in den Levels herum. Allerdings werden wir die besseren Gegenstände in diversen Containern finden. Diese sind abgeschlossen und müssen durch einen recht einfachen Code geknackt werden. Daneben gibt es noch Schlafgelegenheiten - wenn Ihr den Schwierigkeitsgrad auf "Normal" gestellt habt. Hier ruht sich der Held aus - um frisch regeneriert weitere Abenteuer zu bestehen. In dem Spiel werden wir auch auf viele unterschiedliche Charaktere treffen. Mit manchen dürfen wir handeln. Andere geben uns wichtige Informationen und Aufträge.

In der virtuellen Welt gibt es viele Gefahren. Daher sollten wir uns recht unaufmerksam verhalten. Drohnen und Wachtürme haben z.B. ständig ein Auge auf uns geworfen. Sie schreiten schnell ein, wenn wir einen anderen Charakter angreifen, bestehlen oder in bewachte Gebiete herumschnüffeln. Auch wenn der Held in einer hoch technisierten Welt agiert, wird er es mit außergewöhnlichen Kreaturen zu tun bekommen. Insgesamt erwarten Euch gut 32 Monster, die Euch nach dem Leben trachten. Natürlich dürfen wir uns wehren und so nutzt Hunter viele unterschiedliche Waffen wie Messer, Schläger, diverse andere Nahkampfwaffen, Armbrust oder modernere Tötungswerkzeuge wie Gewehre, Laser oder Plasmagewehre. An vielen Orten findet der Spieler Terminals, auf denen wichtige Daten gespeichert sind oder die uns sogar durch erfolgreiche Hacker-Angriffe die Gelegenheit bieten, komplizierte elektronische Aufzugs- und Türverriegelungen zu öffnen und Alarmtürme zu steuern. Erfolgreiche Kampfhandlungen sowie erfüllte Aufgaben steigern dann noch unsere Erfahrung, wodurch wir anschließend unsere Fähigkeiten verbessern können. Wir dürfen dabei selber entscheiden welche Fähigkeit wir aufbauen möchten. Die Spielfigur kann man zusätzlich noch mit dem Tragen von Implantaten verstärken. Bei den Implantaten gibt es normale und seltene Ausführungen. Die seltenen haben im Vergleich zu den normalen keine negativen Auswirkungen auf die anderen Fähigkeiten des Helden. Allerdings bekommt man diese auch nicht so leicht. Das war aber noch nicht alles. Wir dürfen außerdem noch aus gesammelten Einzelteilen neue Gegenstände konstruieren. Finden wir folgende Gegenstände: Kugellager, kleines Getrieberad, großes Getrieberad, Behälter, Werkzeugkasten, Netzartiger Pilz, Synthetische Milch, Chemikalienset, Giftpilz, Gewehr, Biosensor, Reinigungsmittel, Plastikflasche mit Wasser, Teller mit Essensresten, Säurehaltige Drüse, Reagenzglas, Eisenrohr, elektronisches Reparaturkit, Konstruktions-Implantat, hirnförmiger Pilz, Kohle, Amuletteinzelteile, Topf, Cancerus-Eier, Gewürze, Treibstoff, Schießpulver, Düngemittel, Holzbalken, Cancerus-Fleisch, Portwein, Wespenmaden, Chitin, Lumpen, Rostige Metallplatte, Larve, Stahlseil, rostige Schraubenmutter, Virenkultur, Steine, Behälter für "Silberflamme", Plasmabeschleuniger, Oszillatorpumpe, Hochspannungskabel und Eisenschiene können wir diese Obkekte herstellen: Getriebe, Drucklufthammer, Pilzlikör, dreiläufiges Gewehr, Batterie (3 Volt), Schocker, Antibakterielle Salbe, Amulett, Suppe aus Cancerus-Eiern, Patronen, Schießpulver, Kohle, Gewürztes Cancerus-Fleisch, Essbare Wespenmaden, Chitinhelm, Chitinpanzerung, Leichter Helm, gewürzte Larve, selbst gemachte Panzerung, Schläger, Bolzen zum Armbrustschießen, "Silberflamme" (ein Treibstoff), Plasmagewehr PSG-A, Armbrust, Jagdarmbrust, Elitearmbrust. Des Weiteren kann man Geschirr spülen und eine Ätzlösung aus Überresten von getöteten Monstern in einem Reagenzglas herstellen und an Wissenschaftler verkaufen. Die Einzelteile bzw. Inkredenzien, dürfen getauscht bzw. gekauft oder gestohlen werden. Die meisten finden wir allerdings in der Spielwelt oder erhalten diese während eines Dialogs. Allerdings benötigen wir auch Bauanleitungen bzw. Rezepte für das Bauen und Brauen. Diese Anleitungen müssen ebenfalls beschafft werden. Cyberbattles in der Matrix - eine Art Spiel im Spiel - sorgen dann noch für etwas Abwechslung. So sucht Ihr nun in den großen Levels alles ab, konstruiert neue Gegenstände, redet mit den vielen Charakteren, handelt, entwickelt Euren Charakter weiter und kämpft mit diversen Waffen gegen zahllose Gegner.

 

Technik:

Optisch kann Neuro Hunter mit aktuellen Spielen nicht mithalten. Die Levels wurden zwar liebevoll gestaltet aber dank schlechter Texturen, wenigen Details und eintönigen Farben sehen diese sehr langweilig aus. Die NPC´s kommen dafür besser rüber. Sie haben nette Animationen und ein gutes Design. Hinzu kommen noch ansprechende Intros, die ein wenig entschädigen. Mit dem Sound kann man gut leben. Die Stimmen wurden komplett synchronisiert und der Hersteller hat sogar ein paar namhafte Sprecher - wie die deutsche Stimme von Sharon Stone (Basic Instinct) - engagieren können. Leider ist die Qualität bei den Synchronsprechern nicht immer gleich gut. Neben den wirklich guten gibt es auch ein paar schlechtere, die sehr überzogen sprechen. Bei der Musik kann man kaum meckern. Diese passt ganz gut zum Spiel. Mit der Steuerung wird sich jeder anfreunden können. Diese ist schnell erlernt und selbst die Menüs sehen übersichtlich aus. Einzig das agieren mit der Nahkampfwaffe macht einige Probleme. Viel zu unkontrolliert stochert Ihr auf Eure Gegner ein. Hier hätte der Hersteller einiges besser machen können. Die KI der Gegner ist sehr bescheiden. Wirklich herausfordernd sind diese leider nicht. Fasst man alles zusammen, so kann die Technik nicht ganz überzeugen. Vor allem bei der Grafik erwartet man (in der heutigen Zeit) doch ein wenig mehr. Zumindest wird spielerisch einiges geboten - was ein wenig entschädigt.

 

Fazit:

Neuro Hunter ist leider nur ein mittelmäßiges Spiel. Es sind zwar einige interessante Features - wie das bauen der Waffen, die Charakterentwicklung und das besorgen von Rezepten oder Gegenständen durch unterschiedliche Fähigkeiten - vorhanden, allerdings nerven die nicht mehr zeitgemäße Grafik und die vielen öden Kämpfe gegen blöde Gegner. Vor allem am Anfang läuft das Spiel sehr schleppend an. Nach ein paar Stunden Spielzeit ändert sich dieses allerdings, sodass es teilweise Spaß macht auf Entdeckungstour zu gehen. Taucht man zu späteren Zeitpunkten tiefer in die Story ein, wird man gut motiviert weiter zu spielen. Zumindest ist das Spiel eine nette Abwechslung zu anderen actionreichen Rollenspielen. Wer also Scifi-Rollenspiele mag und mit einer leicht rückständigen Grafik leben kann, darf bei diesem Rollenspiel zuschlagen. Geht einfach mit etwas gedämpften Erwartungen an Neuro Hunter heran und es wird Euch gut unterhalten.

 

Features:

- Cyberpunk Rollenspiel mit atmosphärischer Grafik
- First Person View
- 42 abwechslungsreiche Quests und Nebenquests in einer packenden Sci-Fi-Story
- Riesige unterirdische Spielwelt: Weitreichende Höhlennetzwerke, geheime Labors, mystische Tempelanlagen, Maschinenräume uvm.
- 69 NPCs, mit denen Sie sprechen und handeln können
- 14 verschiedene Monsterklassen mit zahlreichen Unterklassen: Echsen, Hybriden, menschliche Mutanten, Riesenspinnen, Quantengeister uvm.
- 14 unterschiedliche Waffen mit unterschiedlichen Angriffsmodi: Vom rostigen Messer bis zum Plasmagewehr
- 30 Bauanleitungen und Rezepte, um nützliche Gegenstände, Lebensmittel oder ausgefallene Waffensysteme herzustellen
- Skillsystem mit 7 ausbaubaren Charakterfähigkeiten für individuelle Lösungswege und hohe Wiederspielbarkeit
- 6 Klassen verschiedener Implantate zur Verbesserung der Charakterfähigkeiten
- Taktische Echtzeitkämpfe in der Matrix - zum Hacken von Computernetzwerken und Sabotieren von Sicherheitssystemen
- Diebstahl und Datendiebstahl
- Eindrucksvolle und lange Videosequenzen von 3D-iO
- Hochkarätiges Sprecheraufgebot, u.a. mit der deutschen Stimme von Sharon Stone aus Basic Instinct

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

Neuro Hunter (PC)

 
 Neuro Hunter
EUR 44,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 68 %  
Sound: 76 %  
Bedienung: 75 %  
Singleplayer: 74 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 76 %  
Gesamtwertung:  74 %  

Minimale Systemvoraussetzungen:

- Pentium III 1 GHz
- 512MB RAM
- ~1.4GB freier Festplattenspeicher 100% DirectX 9.0c kompatibler 3D Beschleuniger - mit 64MB
- Microsoft Windows 2000/XP
- DirectX 9.0c.


Empfohlene Systemvoraussetzungen:

- Pentium IV 2 GHz
- 1024MB RAM
- ~1.4GB freier Festplattenspeicher
- ATI Radeon 9700 256MB
- Microsoft Windows XP
- DirectX 9.0c

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt