Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







 

Next Generation Tennis 2003 - Review (PC)

Wertung:
81 %

Einleitung:

Tennis ist immer noch einer der beliebtesten Sportarten in Deutschland. Viele fiebern seid Jahrzehnten mit Topspielern Ihrer Nation, wenn diese den Tennisplatz betreten und um Geld und Ruhm spielen. Wanadoo bringt nach gut einem Jahr ein weiteres Sportspiel aus der Next Generation Tennis Serie auf den Markt. Auch diesmal sind namhafte Sportler dabei. In Next Generation Tennis 2003 findet der Spieler u.a. Marat Safin, Alex Corretja, Paul-Henri Mathieu, Chanda Rubin oder Justine Henin-Hardenne. Diese Tennisspieler werden u.a. ausführlich in dem mitgelieferten Handbuch beschrieben. Daneben verfügt dieses Spiel über offizielle Lizenzen wodurch offizielle Turniere wie French-Open oder US-Open spielbar sind. Wir konnten nun die PC-Version testen und in unserem Review könnt ihr erfahren, ob sich ein Kauf lohnt.

 

Zum Spiel:

Nachdem das Spiel installiert und gestartet wurde gelangt der Spieler in das Hauptmenue. Hier findet Ihr verschiedene Spielmodis wie Arcade, Probespiel, Karriere, Turnier, Ausdauer, Bonus oder Lernprogramm. Natürlich stehen wie immer auch Optionen zur Verfügung, wo verschiedene Einstellungen vorgenommen werden können. Wenn Ihr nun das erste mal das Spiel startet bietet es sich an das Lernprogramm zu absolvieren. Hier kann jeder in aller ruhe seine Fähigkeiten in verschiedenen Trainingsrunden verbessern. Es stehen 15 Aufgaben an die zu bewältigen sind. Dabei sind die Aufgaben recht unterschiedlich und reichen von Aufschlag, über Grundlinie, Volley, Position bis hin zu Spin. Je mehr Aufgaben erledigt werden desto schwieriger werden die nachfolgenden. So kann der Spieler aber ideal die unterschiedlichen Spielarten kennen lernen. Wer mehr Praxis erlernen möchte darf auch im Menuepunkt Probespiel sein können verbessern. Als Gegner kann sich der Akteur menschliche aber auch CPU-Gegner aussuchen die dann ein Einzel- oder Doppelmatch ausgetragen. Wer nun die Grundaktionen drauf hat darf sich an den eigentlichen Spielarten versuchen. Als erstes wäre hier der Arcade-Modus zu nennen. In diesem muß der Spieler gegen mehrere Gegner auf verschiedenen Plätzen antreten. Der Spieler kann gegen Freunde oder mit CPU Einzel- oder Doppelmatch bestreiten. Hier sollen dann vier Matches hintereinander gewonnen werden. Jedes Match hat dabei einen anderen Schwierigkeitsgrad sodas es nicht einfach ist alle Spiel zu gewinnen.

Ein wenig ausschweifender ist der Spielmodus Karriere. In NGT könnt Ihr die gesamte Karriere eines Profispielers miterleben. Vier Turniere auf drei unterschiedlichen Belägen sollten gewonnen werden und als Gegner warten nur die besten Tennisspieler auf Euch. Der eigene Tennisspieler wird hierbei aufgebaut. Dieses erfolgt durch Trainingsrunden die die Fähigkeiten des Sportlers verbessern. Da die Gegner immer stärker werden ist ein erfolgreiches Training schon fast Pflicht. Zusätzlich kann verdientes Geld in einem Geschäft ausgegeben werden. Ein weiterer Spielmodus der auf längeren Spielspaß angelegt ist, ist das Turnier. Hier darf der Spieler sein eigenes Turnier (Cup oder Meisterschaft) auf die Beine stellen. Gegen Freunde oder CPU werden so lange Wettkämpfe bestritten. Als nächste Spielart steht der Modus Ausdauer zur Verfügung. In dieser Spielart muß der Spieler nacheinander gegen möglichst viele computergesteuerte Tennisspieler antreten. Die Platzierung hängt anschließend davon ab wie viele Spiele man selber gewinnt. Indem man nun andere Spielmodis absolviert, werden im Menuepunkt Bonus weitere Bonusspiele freigeschaltet. Als Beispiel wäre da die Spielart 2 gegen 1, wo zwei Tennisspieler gegen einen ein Match bestreiten. Rundum werden viele Spielarten geboten die soviel Abwechslung bieten das Next Generation Tennis 2003 nie langweilig wird. 

In einem Match angekommen steuert der Spieler seinen Profi mit den Richtungstasten oder den Pfeiltasten (Controller/Tastatur). Dabei sollte immer versucht werden ideal zum nächsten Ball zu stehen. Bei den Schlägen gibt es viele verschiedene Schlagvarianten. Vom Topspin über Lob und Flat-Ball bis hin zu Slice stehen alle Schlagmöglichkeiten zur Verfügung. Auch der Aufschlag und der Rückschlag können in verschiedenen Varianten ausgeführt werden. Mit dieser recht leichten Steuerung bestreitet nun der Spieler seine zahllosen Matches.

 

Technik:

Was vor allem auffällt sind die vielen Spielmöglichkeiten die kaum wünsche offen lassen. Dabei werden die Matches in einer guten Optik präsentiert die mit dem passenden Sound ausgestattet ist. Zur richtigen Zeit wird das passende Geräusch eingespielt. Der Tennisspieler wird in den Matches - dank einer guten Steuerung - sehr sicher über den Platz gelenkt. Bei der Steuerung und dem Spielverlauf sieht man auch das NGT kein Arcarde-Tennis ist. Es wird eher versucht den Sport so realistisch wie möglich darzustellen. Dank unterschiedlichen Schlagarten entstehen spannende Spiele die auch deswegen aufregend sind, weil die Gegner sehr gut mitspielen. Die KI zeigt hierbei das sie ein echter Gegner darstellen und so macht das Spielen gegen den Computer genauso viel Spaß wie Matches gegen Freunde. Ein wenig hölzern sehen die Animationen der Spieler aus, was aber nicht wirklich störend ist. Rundum ist das Spiel solide auf den PC umgesetzt worden so das einem guten Gameplay nichts entgegen steht.

 

Fazit:

Next Generation Tennis 2003 ist eine gute Simulation die vieles bietet. Vor allem die zahlreichen unterschiedlichen Spielarten verlängern den Spielspaß um einiges. Dank offizieller Lizenzen und guten Tennisspielern wird ein Ambiente erschaffen, das sich vor keinem anderen Tennisspiel verstecken braucht. Die Spiele gegen einen CPU-Gegner machen genau soviel Spaß wie ein Match gegen einen Freund - das spricht für die gute KI der Gegner. Der Computer spielt abwechslungsreich und schnell und daher sind die Spiele immer spannend. Die Qualität des Spiels reicht zwar nicht aus um als Referenztitel in diesem Bereich genannt zu werden aber da es kaum gute Konkurrenz gibt kann Next Generation Tennis 2003 einen guten zweiten Platz belegen. Wer aktuell ein gutes Tennisspiel sucht wird mit diesem Titel sehr zufrieden sein. Gutes Gameplay und viele Spielarten sorgen dafür das die Langzeitmotivation beim Spieler lange anhält. Das Spiel ist auf jedenfall sein Geld wert.

 

Feature:

- Enthält offizielle Turniere: French Open, US Open …: Spiele auf allen Belägen sind möglich (Rasen, Sand, Hartplatz etc.)
- Eine Auswahl an Tennis Stars: Marat Safin, Justine Henin, Alex Corretja und weitere mit all ihren Stärken und Fähigkeiten
- Brandneue Animationen und eine unglaubliche Vielfalt von Schlägen: 4 verschieden Grundschläge und Aufschläge, Sidespin Effekt, Aufschlag von unten und vieles mehr.
- Viele verschiedene Spielemodi: Multiplayer Turniere, Langzeitkarriere mit selbst erstellten Spielern und einige außergewöhnlichen Trainingsmethoden.
- Neues Preisgeld System: Kaufe neues Equipment, erreiche versteckte Trainingsmethoden oder erschließe neue Plätze.

 

Screenshots:

Wertungsbox:

Next Generation Tennis 2003 (PC)

 
 Next Generation Tennis 2003
EUR 54,95

Bei Amazon bestellen

Grafik: 82 %  
Sound: 78 %  
Bedienung: 80 %  
Singleplayer: 83 %  
Multiplayer: 81 %  
Spielspaß: 82 %  
Gesamtwertung:  81 %  

Min. Hardware:

- Windows 98, 2000, XP, Me
- CPU PIII 500 MHz
- Arbeitsspeicher 128 MB
- Grafikkarte: Direct§D kompatible 3D Beschleunigungskarte mit 32 MB
- Soundkarte: DirectX-kompatible Karte (DirectX 8.1)
- CD-Rom: 8 fach Geschwindigkeit

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt