Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt - Review (Xbox 360)

Wertung:
76 %

Einleitung:

Einer der erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten ist ohne Zweifel Fluch der Karibik. Passend zum Start des dritten Teils kommt über Disney Interactive Studios das gleichnamige Spiel auf den deutschen Markt. Es handelt sich dabei um das Action-Adventure Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt. Dieses erscheint für Playstation 2 und 3, PSP, Xbox 360, Nintendo DS, Nintendo Wii und PC. Wir konnten uns jetzt die fertige Xbox 360-Version genauer ansehen. Ob sich das Spiel nicht nur für Filmfans lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Willkommen an Bord der Black Pearl! In dem Spiel taucht der Spieler ein in die Abenteuer des plündernden und brandschatzenden Käpt´n Jack Sparrow. Der unerschrockene Held ist fest entschlossen, als berüchtigtster Pirat aller Zeiten in die Geschichte einzugehen. Doch die mächtige East India Company hat da andere Vorstellungen. Unter dem eisernen Regiment von Lord Cutler Beckett will sie der Piraterie den Garaus machen und die äußerst profitablen Handelsrouten der Karibik unter ihre alleinige Kontrolle bringen. Jack muss nun um seine Freiheit und seine Existenz als Pirat kämpfen, und zwar auf die einzige Art die er kennt: "Nimm, was du kriege kannst, und gib nichts wieder zurück". Mit Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt werden Jacks Abenteuer aus den Filmen Pirates of the Caribbean: Fluch der Karibik 2 und Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt zum Leben erweckt. Dabei schlüpft der Spieler in die Rolle von Käpt´n Jack Sparrow. Manchmal findet er sich auch in den Stiefeln von Will Turner wieder oder durchlebt das Abenteuer in den Kleidern von Elizabeth Swann! Uns erwarten die spektakulären Ereignisse, Schauplätze und Charaktere aus den Filmen. Darüber hinaus bereichern exklusive Handlungsstränge und brandneue Charaktere die Geschichte von Jack Sparrow und machen das Spiel zu einem wichtigen Teil des Pirates of the Caribbean-Universum. Bevor wir allerdings unseren Säbel wetzen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde, erscheint das Hauptmenü mit den Punkten: "Spiel fortsetzen", "Neues Spiel", "Spiel laden", "Multiplayer", "Optionen" und "Extras". Wie gewohnt darf der Akteur unter Optionen alle spielrelevanten Einstellungen wie Bildschirm, Audio oder Steuerung vornehmen. Daneben findet man unter Extras nette Bonussachen wie Erfolge, Bestenliste, Level erneut spielen oder Schätze. Bevor wir hier allerdings Sachen vorfinden, müssen wir diese im Spiel erst einmal freischalten. Nachdem Ihr ein neues Spiel gestartet habt, folgt ein kleiner einführender Film. Dieser leitet - inkl. deutscher Sprachausgabe - das Spiel passend ein. Wir schlüpfen nun in die Rolle von Käpt´n Jack Sparrow, mit dem wir ein einführendes Tutorial durchlaufen. Hier wird uns die Steuerung in kleinen Schritten beigebracht. Wir agieren nun mit unserer Spielfigur in einer frei begehbaren Umgebung. Dabei durchlaufen wir sehr lineare Levels. Mit unserem Charakter können wir natürlich so einiges anstellen. Neben gehen und rennen, sollen wir auch sprinten und springen. Hinzu kommen diverse Klettereinlagen bei Leitern, Treppen und Seilen. An Vorsprüngen soll unser Held außerdem hangeln und an Wänden hochklettern. Dort können wir übrigens noch mehr machen, denn man darf sich von Wänden auch abstoßen.

Daneben interagieren wir noch mit Türen, Personen und Gegenständen. Diese Handlungen werden immer passend durch Einblendungen erklärt und so muss der Spieler nur diesen Hinweisen folgen. Das war natürlich noch nicht alles. An schmalen Übergängen kann die Spielfigur sich an Mauern anlehnen und Balken werden durch balancieren überwunden. Schwere Objekte wie Kisten soll der Spieler dann noch an bestimmten Positionen ziehen, um anschließend höher gelegene Orte zu erreichen. Jack kann daneben mit seinem Schwert noch Segel zerschneiden und daran herunter rutschen. Bei unseren Erkundungstouren finden wir viele nützliche Items wie Geld oder Lebenspunkte. Teilweise sind diese Objekte auch in Kisten versteckt, die wir mit einem einfachen Tastendruck öffnen. Wir müssen natürlich noch viel mehr machen wie Items aufsammeln und Levels erkunden. Bei unseren Aktionen treffen wir immer wieder auf Gegner, die der Held mit diversen Angriffsaktionen bekämpft. Neben Schlag und Trittangriffen, sollen wir Gegner auch greifen oder deren Angriffe kontern. Daneben liegen häufig Spezialwaffen wie Flaschen oder Fässer herum, die wir ebenfalls in einem Kampf einsetzen. Außerdem kann der Held mächtige Abschlussmoves ausführen. Hin und wieder werden die Kämpfe auch mit den Fäusten ausgetragen. Nett ist außerdem das Feature Jackanismus. Haben wir genügend Schrumpfköpfe gesammelt, darf dieser Spezialmove ausgeführt werden. Fortgeschrittene Spieler sollten auch mal mit Pistolen oder Pulverfässer kämpfen. An bestimmten Stellen des Spiels muss Jack dann noch in einem Mann gegen Mann Duell gegen andere Piraten antreten. Diese Auseinandersetzungen laufen komplett anders ab. Anstatt actionreich mit den Angriffsknöpfen zu agieren, muss der Spieler gekonnt Angriffs-, Verteidigungs- und Konterhandlungen ausführen. Diese Fights sind ein wenig schwieriger wie die obligatorischen Massenschlachten. Damit wir immer Wissen, was als nächstes zu tun ist, kann man in einem Logbuch alle aktuellen Aufträge nachlesen. Hinzu kommt ein Kompass, der immer die Richtung des nächsten Ziel anzeigt. Das ganze wird dann noch durch nett gemachte Sequenzen zusammengehalten und so spielt man hoch motiviert bis zum Ende. Der Akteur erkundet nun die diversen Umgebungen, klettert an Wänden hoch, sammelt Items auf, beweist sein Können in Quick Time Events, findet Schätze und Waffen, löst unterschiedliche Aufgaben und kämpft gegen eine Vielzahl von Gegnern, Zwischengegner und Endbossen. Wer davon genug hat, kann sich auch im Mehrspielermodus auslassen. Mit einem zweiten Xbox-Controller darf man Herausforderungen annehmen, kooperativ oder gegeneinander spielen und Duelle bestreiten.

 

Technik:

Die technische Seite ist eigentlich ganz in Ordnung. Wir agieren zwar in linearen Levels, diese wurden aber recht weitläufig gestaltet. Vor allem muss man die Levelarchitektur loben, denn an jeder Ecke gibt es etwas Neues zu entdecken. Viele eingebaute Details in den Spielabschnitten laden zu ausgiebigen Erkundungstouren ein. Hinzu kommen gute Texturen und viele Gegenstände. Wirklich ansprechend sind auch die Figuren. Unsere Charaktere wurden genauso gut modelliert und animiert wie die CPU-Gegner. Es macht wirklich Spaß diesen zuzusehen. Vor allem, weil sie den Originalen so ähnlich sehen, werden Filmfans feuchte Augen bekommen. Daneben werden wir noch diverse Effekte wie Explosionen oder Regen erblicken. Hinzu kommen kleinere Licht und Schattenspiele. Auf einem ähnlich guten Niveau bewegt sich der Sound. Zum einen wird eine stimmungsvolle Musik eingespielt. Neben passenden Ingamegeräuschen werden außerdem kleine Spracheinspielungen erklingen. Hierdurch wirken vor allem Ortschaften sehr lebendig. Die deutsche Synchronisation ist ebenfalls sehr angenehm. Die Sprecher machen ihre Arbeit wirklich gut und so lauscht man den Gesprächen sehr gerne. Passend dazu, müssen wir auch die Sequenzen erwähnen. Diese treiben immer wieder die Story voran und so agieren wir eigentlich nie grundlos in dem Spiel. Die Steuerung ist ein zweischneidiges Schwert. Zum einen muss man die Lenkung der Spielfigur lobend erwähnen. Diese reagiert recht direkt auf unsere Anweisungen und so kann man sicher alle Aktionen ausführen. Selbst die Kämpfe bereiten keine Probleme. Einfache Kampftechniken laden zu schnellen und optisch ansprechenden Fights ein. Wirklich problematisch ist dagegen die Kamera. Diese muss der Akteur andauernd selber ausrichten, was vor allem im Kampf und engen Räumen nicht gerade einfach ist. Die KI der Gegner ist leider mehr als bescheiden. Nur selten sehen wir intelligente Handlungen. Meistens stehen Feinde nur dumm in der Gegend herum und warten darauf, von uns erledigt zu werden. In der heutigen Zeit erwartet man eindeutig mehr von so einem Spiel. Fasst man alles zusammen, so kann die Technik - trotz kleiner Kritikpunkte - grundlegend überzeugen.

 

Fazit:

Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt ist eigentlich ein nettes Actionspiel. Immer wieder soll der Spieler andere Aufgaben erledigen. Dabei wechseln sich Junp & Run-Aktionen immer wieder mit unzähligen Kämpfen ab. Hin und wieder sollen wir dann noch kleine Nebenhandlungen ausführen und viele Items sammeln. Das ganze wird natürlich passend durch kleine Filmsequenzen zusammengehalten. Dank professioneller Synchronisation hört man den Figuren auch gerne zu und so wird man eigentlich permanent motiviert, weiter zu spielen. Dennoch muss man auch erwähnen, dass wir eigentlich ständig das gleiche machen. Vor allem die monotonen Kämpfe nerven - aufgrund der fehlenden KI - enorm. Trotzdem macht das Spiel eine ganze Zeit lang Spaß. Das kommt zum Teil auch durch die zeitgemäße Grafik zustande. Vor allen die Hauptfiguren sehen ihren Originalen zum verwechseln ähnlich. Auch wenn das Spiel das Genre nicht neu erfindet, kann es gerade Filmfans am Bildschirm fesseln. Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt hat uns trotz diverser Kritikpunkte gut gefallen und daher können wir das Game auch zum Kauf empfehlen. Erwartet Ihr nicht zu viel von dem Spiel und mögt Ihr den Film, so dürft Ihr ruhig zu diesem Titel greifen.

 

Features:

- Schlüpfen Sie in die Rolle von Käpt´n Jack Sparrow, Will Turner und Elizabeth Swann
- verhindern Sie, dass Jack von seiner dunklen Vergangenheit eingeholt wird.
- Erleben Sie das einzigartige Gameplay mit schwertgestützter Akrobatik, adaptiven
- Kämpfen und klassischen Duellen.
- Lernen Sie die "Fluch der Karibik"-Welt in nie gekanntem Detailreichtum kennen und folgen Sie dem Spiel weit über die Handlung der Filme hinaus.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 

Wertungsbox:

Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt (Xbox 360)

 
 Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
EUR 59,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 86 %  
Sound: 82 %  
Bedienung: 76 %  
Singleplayer: 74 %  
Multiplayer: 68 %  
Spielspaß: 72 %  
Gesamtwertung:  76 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt