Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







RTL Skispringen 2007 - Review (PC)

Wertung:
85 %

Einleitung:

Seid vielen Jahren gehört Skispringen mit zu den beliebtesten Wintersportarten. Natürlich braucht auch diese Sportart passende Spiele. Vor allem die RTL Skispringen-Serie verwöhnt Gamer seid langer Zeit mit exzellenten Titeln. Mehr als 1,1 Millionen verkaufte Exemplare sprechen für sich und zeichnen RTL-Skispringen als eine der beliebtesten Wintersport-Reihen weltweit aus. Diese kommen selbstverständlich immer passend zum Winteranfang auf den deutschen Markt. Das ist auch jetzt wieder der Fall. Ambitionierte Himmelstürmer dürfen sich nun auf den achten Teil mit dem Titel RTL Skispringen 2007 stürzen. Das Sportsimulationsspiel erscheint übrigens für Playstation 2 und PC. Wir konnten jetzt die fertige PC-Version ausgiebig testen. Ob sich eine Anschaffung lohnt und ob das Spiel an alte Erfolge anknüpfen kann, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Bevor wir auf die Neuerungen von RTL Skispringen 2007 eingehen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel installiert und gestartet wurde, erscheint das Hauptmenü mit den Punkten Tutorial, Übungsmodus, Karrieremodus, Schnellstart, Mehrspieler, Springer, Quiz, Aufgaben, Rekorde und Optionen. Wie üblich dürfen wir unter letzterem Punkt alle spielrelevanten Einstellungen vornehmen. Neben den eigentlichen Spielmodis findet der Spieler noch viele weitere Bereiche. Da wäre z.B. das Rekorde-Menü. Hier werden für jede Schanze die Bestweiten und die höchsten Punktzahlen in Karriere und Training aufgelistet. Außerdem darf man unter Aufgaben alle zusätzlichen Herausforderungen betrachten, die der Spieler innerhalb des Karrieremodus meistern kann. Mit jeder gemeisterten Aufgabe werden zusätzliche Ausrüstungsgegenstände freigeschaltet. Diese dürfen wir - mit dem nötigen Kleingeld - im Shop erwerben. Ganz interessant ist auch das Quiz. Hier könnt Ihr an einer Quiz-Show teilnehmen und Geld gewinnen. Das klappt allerdings nur im Karrieremodus. Starten wir das Quiz im Hauptmenü, so darf man nur ein wenig üben. Am Anfang sollte jeder erst einmal unter dem Menüpunkt Springer eine Spielfigur kreieren. Dabei schöpft der Hersteller aus dem Vollen. Vom Aussehen, über die Fähigkeiten, Powerpunkte bis hin zur Namensgebung ist alles vorhanden. Hinzu kommt dann noch der Schwierigkeitsgrad. Dieser bezieht sich allerdings nur auf die Startwerte (Fähigkeitspunkte, Powerpunkte und Geld) unseres Sportlers. Kommen wir nun zu den eigentlichen Spielarten. Zu Beginn bietet sich natürlich erst einmal das Tutorial an. Hier wird uns in kleinen Schritten die Steuerung beim Anlauf, Sprung, Flug und der Landung beigebracht. Haben wir die ersten Sprünge hinbekommen, dürfen wir im Übungsmodus unsere Kenntnisse festigen. Außerhalb von Wettbewerben kann hier jeder die einzelnen Schanzen und das Wachsen trainieren. Dabei dürfen wir alle möglichen Einflüsse wie das Wetter frei bestimmen. Nach einer gewissen Zeit haben wir den dreh raus und nehmen anspruchsvollere Spielarten in Angriff. Unter Schnellstart springen z.B. 1 bis 16 Spieler voreingestellte Cups. Ihr gewinnt in diesem Modus kein Geld, Erfahrungspunkte oder Ausrüstung. Allein das Springen und die einzelnen Wettbewerbe stehen hier im Mittelpunkt. Ein nettes Spiel für zwischendurch.

Die wichtigste Spielart ist ohne Zweifel der Karrieremodus. Dieser ähnelt den Vorgängerspielen sehr. Ihr begleitet einen oder mehrere Springer durch eine gesamte Karriere. Anfänger dürfen nur in der Nachwuchsliga starten. Erst später werden die anderen freigeschaltet. Wir planen die Saison, engagieren Trainer oder Wachsmeister und kaufen bessere Ausrüstungen für unseren Sportler. Außerdem verwaltet der Spieler Preis- und Sponsorengelder, handelt Verträge aus, wettet ein bisschen und steigert die Talente seines Springers, bis man schließlich in der Profiliga ankommt. Hier winken dann ruhmvolle Titel und die ganz dicke Kohle auf uns. Daneben darf man auch den Bundestrainer-Modus spielen. Hier betreuen wir bis zu vier Sportler. Wer keine Lust mehr hat, gegen computergesteuerte Sportler zu springen, der darf sich auch im Mehrspielerbereich ausgiebig auslassen. Dazu stehen verschiedene Spielarten über das Internet oder LAN zur Verfügung. Egal welche Spielart wir nun auswählen, irgendwann steht unsere Spielfigur auf der Schanze. Grundlegend hat sich an der Steuerung wenig verändert. Der Wind spielt selbstverständlich immer noch eine wichtige Rolle und so sollte man vor dem Anlauf, auf die Windrichtung und -stärke achten. Je mehr Wind von der Seite kommt, desto schwieriger werden der Anlauf und die Flugphase sein. Viel Zeit haben wir allerdings nicht, einen günstigen Wind abzuwarten. Spätestens nach 5 Sekunden werden wir automatisch auf die Piste geschickt. Jetzt soll der Spieler das Gleichgewicht mit der Maus halten. Falls ein Pad angeschlossen ist, darf man auch damit spielen. Anhand einer eingeblendeten Anzeige, können wir gut unsere Lage erkennen und gegebenenfalls gegensteuert. Kommen wir am Ende der Rampe, muss noch der Absprung gelingen. Dazu drücken wir einmal auf die linke Maustaste, halten diese, um sie optimal am Ende der eingeblendeten Anzeige wieder loszulassen. Je besser wir dieses hinbekommen, desto weiter wird unser Sportler springen. Jetzt beginnt die Flugphase, in der wir erneut mit der Maus das Gleichgewicht halten sollen. Der Flug beginnt mit dem öffnen der Skier zum V-Flug und endet mit dem schließen der Bretter zur Landung. Kommt der Boden recht nah, so müssen wir zum richtigen Zeitpunkt wieder die Taste drücken. Gelingt uns das nicht, so ist ein Sturz vorprogrammiert. Bei den Vorgängerteilen war jetzt Schluss. RTL Skispringen 2007 geht einen Schritt weiter, denn auch beim Auslauf sollte die Balance gehalten werden. Stürzen wir in dieser Phase, folgen massive Punktabzüge. Am Ende noch ein schöner Schlenker und wir stehen. Es folgt die Sprungwertung und die Sprunganalyse. Anschließend kann es wieder auf die Schanze gehen. So dürfen wir uns nun in den 15 internationalen Wettbewerben, auf über 40 Schanzen auslassen. Dabei bietet der Hersteller nicht nur Winterschanzen an. In den Sommermonaten könnt Ihr Euer auch beim Sommerskispringen versuchen.

 

Technik:

Die Grafik ist - wie bei den Vorgängerspielen - sehr ordentlich. Wir werden zum einen viele unterschiedliche Schanzen zu sehen bekommen. Hinzu kommen die diesjährigen Weltcupaustragungsorte. Dort erblicken wir auch viele animierte Objekte und Menschen, die im Wettbewerb sogar richtig mitgehen. Sie halten z.B. Schriftzüge mit unserem Namen hoch und jubeln laut, bei gelungenen Aktionen. So kommt Stimmung auf. Vor einem Sprung gönnt man uns außerdem einen kleinen Rundflug, der den Ort erst einmal vorstellt. Die gute Optik setzt sich auch beim Sprung fort. Zum einen erblickt der Spieler gut modellierte und animierte Sportler. Passende Wettereffekte fehlen ebenso wenig. Es sieht schon cool aus, wenn wir durch ein Schneegestöber oder Nebel springen. Hinzu kommen Sprünge bei Dunkelheit. Die Kamera hat ebenfalls alles im Blick. Voreingestellte Ansichten erleichtern unser Leben und so kann man zu jeder Zeit alles gut erkennen. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Neben passenden Ingamegeräuschen wird auch eine angenehme Musik eingespielt. Außerdem lauschen wir guten deutschen Synchronsprechern. Leider wiederholen sich öfters ihre Sätze und diese passen auch nicht immer zur aktuellen Situation. Sehr angenehm ist auch die Steuerung. Diese ist nicht nur sehr einfach, sondern auch intuitiv. Schon nach wenigen Versuchen hat jeder den Dreh raus und so feiert man schnell erste Erfolge. Ebenso ansprechend fallen die Menüs aus. Sie sind weder überladen noch unübersichtlich. Fasst man alles zusammen, so kann man sehr zufrieden mit der technischen Seite sein.

 

Fazit:

RTL Skispringen 2007 ist ein wirklich gutes Spiel. Die Vorzüge der Vorgängerspiele wurden beibehalten. Hinzu kommen kleine sinnvolle Verbesserungen. Der Umfang stimmt ebenfalls, denn wir dürfen uns in vielen Spielmodis und Wettbewerben ausgiebig auslassen. Vor allem der Karrieremodus kann begeistern. Es macht einfach nur Spaß, seinen Sportler zu verbessern und ihn die Karriereleiter nach oben zu schieben. Nett sind auch Bereiche wie der Shop oder das Quiz. Hierdurch wird sehr viel Abwechslung angeboten. Das gute Gameplay kommt selbstverständlich auch durch die technische Seite zustande. Die Grafik ist zeitgemäß, der Sound ordentlich und die Steuerung kinderleicht. Allerdings müssen wir auch festhalten, dass sich nicht wirklich viel in dem Spiel geändert hat. Wer den letzten Teil besitzt, muss hier nicht unbedingt zuschlagen. Alle anderen sollten ruhig zum nächsten Händler eilen, denn RTL Skispringen 2007 kann über viele Stunden sehr gut unterhalten. Da der Anschaffungspreis (unter 30 Euro) sehr gering ist, stimmt auch das Preis-Leistungsverhältnis. Uns hat das Sportsimulationsspiel wirklich gut gefallen und daher können wir eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

 

Features:

- Einführungstutorial für Anfänger: Damit der erste Sprung auch klappt !
- 3 Schwierigkeitsgrade im Karrieremodus : Sorgt für Einsteigerfreundlichkeit, sowie Motivation
- 15 internationale Wettbewerbe in 3 verschiedene Ligen : Arbeite dich von ganz unten nach ganz oben!
- Komplett neu überarbeiteter Shop. Neue gestaltete Ausrüstungsgegenstände!
- Sponsorensystem : Wie im richtigen Leben, zahlen Sponsoren regelmässige Gehälter.
- 41 Schanzen inklusive der diesjährigen Weltcupaustragungsorte
- Vielfältige Sprungmodi : Skispringen, Skifliegen, Sommerskispringen, Vierschanzentournee, Mannschaftsspringen usw... .
- Sommerskispringen auf Sommerschanzen : Alle Sommerschanzen der Saison 2006/2007 !
- Optimales Trainingssystem : Trainiere zusätzlich auf Schanzen für mehr Trainingsfortschritte.
- Hochauflösendes Skispringermodel mit über 10.000 Polygonen.
- Modernste Technologie für fotorealistische Darstellung von Schnee, im Wind mitschwingende Bäume, Schneegestöber, sowie detailiertes 3D-Publikum mit etlichen Animationsphasen.
- Verbessertes physikalisches Animationssystem: Skispringer wird realistisch von verschiedenen Umweltbedingungen beeinflusst.
- Verbessertes Sturzsystem : Realistischere Stürze !
- Stürze nach der Landung ! Balancier deinen Skispringer ins Stadion.
- Verbessertes Beleuchtungssystem für noch realistischere Landschaften.
- Details : Personal und wartende Skispringer auf dem Schanzenturm, detailiertes 3d-Publikum schwingende Fahnen und Schilder sorgen für noch mehr Stimmung
- Stimmung : Feuerwerkseffekte, Helikopter, Zugvögel und Ballons sorgen für mehr Atmosphäre.
- First-Person-View : Springe in der Egoperspektive den Berg herunter
- Unzählige Kommentatorensprüche: Unser Kommentatoren-Duo sorgt beim Skispringen für Aufklärung.
- TV-Orginal getreue Wertungstabellen und Ingame Anzeigen

 

 

 

Screenshots:
 
 

Wertungsbox:

RTL Skispringen 2007 (PC)

 
 RTL Skispringen 2007
EUR 29,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 83 %  
Sound: 85 %  
Bedienung: 88 %  
Singleplayer: 82 %  
Multiplayer: 84 %  
Spielspaß: 86 %  
Gesamtwertung:  85 %  

Systemvoraussetzungen:

Minimal Anforderungen:

- Windows 98 (second Edition/ 2000 / ME / XP (SP2)
- Pentium 1 GHZ
- 256 MB RAM
- AGP Grafikkarte mit 32 MB
- DirectX 9 kompatible Soundkarte
- DVD-Rom Laufwerk mit 2facher Geschwindigkeit
- DirectX 9.0c kompatibler Direct3D Grafikkarte mit 64MB Grafikspeicher
- Nicht kompatibel mit allen integrierten Grafiklösungen (inkl. Laptops)


Empfohlen:

- Pentium IV 2,4 GHz (oder entprechenden AthlonXP/64-Prozessor)
- 1024 MB RAM
- 100 % DirectX 9 c- kompatible Grafikkarte mit echten 128MB Grafikspeicher (GeForce6/Radeon X)

 


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt