Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







RTL Winter Sports 2008 - Review (PS2)

Wertung:
80 %

Einleitung:

Der Winter kommt und dementsprechend lassen die passenden Sportspiele nicht lange auf sich warten. Einer der bekanntesten und erfolgreichsten Genrevertreter ist die RTL Winter Sports-Reihe. Schon letztes Jahr konnte das Game grundlegend überzeugen. Jetzt bringt 49 Games und RTL eine neue Version auf den deutschen Markt. Es handelt sich dabei um das Sportspiel RTL Winter Sports 2008. Dieses erscheint übrigens für PC, PS2 und Wii. Wir konnten uns jetzt das fertige Playstation 2-Game ausgiebig ansehen. Ob sich eine Anschaffung für angehenden Olympioniken lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

Das Spiel RTL Winter Sports 2008 bietet uns gleich neun populäre Wintersportarten an. Diese bilden die Grundlage für 15 spielbare Disziplinen. Dazu gleich aber mehr. Bevor wir nun sportliche Höchstleistungen vollbringen, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde und ein kleines Intro uns passend auf das bevorstehende Spiel eingestimmt hat, erscheint das obligatorische Hauptmenü. Hier erblickt der Spieler die Menüpunkte Wettkämpfe, Kampagne, Karriere, Einzeldisziplinen, Rekorde und Optionen. Wie immer dürft Ihr unter zu letzt genannten Punkt alle spielrelevanten Einstellungen wie Sound oder Spieleinstellungen vornehmen. Außerdem dürft Ihr einen bestehenden Spielstand laden oder ein aktuelles Spiel speichern. Im Rekordmenü könnt Ihr außerdem für jede Disziplin und Wettkampf die erreichten Bestleistungen ansehen. Kommen wir nun zu den einzelnen Spielarten. Da wäre zum einen der Modus Einzeldisziplinen. Hier kann man alle verfügbaren Sportarten ausgiebig trainieren bzw. neue Rekorde aufstellen. Dazu darf man den Schwierigkeitsgrad genauso bestimmen, wie die Spieleinstellungen oder die Anzahl der teilnehmenden Spieler. Nett ist auch der Bereich Wettkampf. Hier warten diverse Wettkämpfe auf Euch. Wahlweise kann man die einzelnen Disziplinen zusammengefasst in 15, 7 oder in selbst erstellten Wettkämpfen angehen. Auch hier dürfen wir vieles einstellen und die Anzahl der Spieler frei bestimmen. Wer es ein wenig spannender mag, sollte sich mal in dem Kampagnenmodus versuchen. Es gibt hier 12 freispielbare Aufgaben, bei denen man zusätzliche Strecken und Schwierigkeitsgrade als Belohnung erhält. Viele Herausforderungen sind allerdings am Anfang verschlossen und müssen durch andere Aufgaben erst freigespielt werden.

Das Herzstück des Spiels ist natürlich der Karrieremodus. Nachdem Ihr eine Nation bestimmt habt, müssen mehrere Ligen gewonnen werden. Jede Liga besteht aus diversen Wettkämpfen. Abhängig von unserer Platzierung, erhalten wir Erfahrungspunkte. Diese kann man auf jede der spielbaren Disziplinen verteilen und so die Athleten verbessern. Egal welche Spielart wir nun auswählen, irgendwann müssen wir unser Können in den Sportarten beweisen. Da wäre zum einen Ski Alpin. Dieser wird unterteilt in die Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und Slalom. Hier sollt Ihr einer vorgegebenen Strecke mit Eurem Fahrer folgen, Tore passieren und schnellstmöglich ans Ziel kommen. Skisprung dagegen wird in Normal- und Großschanze unterteilt. Der Spieler muss beim Start und Anlauf sein Können genauso beweisen, wie beim Sprung, im Flug und bei der Landung. Im Anschluss folgt unsere Bewertung. Beim Eisschnelllauf über 500 und 1500 Meter ist koordiniertes Tastendrücken angesagt. Nur, wer hier den vorgegebenen Balken genau folgt, wird am Ende auf dem Siegertreppchen stehen. Seine Ausdauerqualitäten muss der Gamer dann noch beim Langlauf unter Beweis stellen. Die bekannten 4er Bob und 2er Bob-Fahrten sind ebenfalls wieder vorhanden. Hier sollt Ihr - genauso wie beim Rodeln - optimal einen Eiskanal herunterfahren. Neu hinzugekommen ist die Sportart Skeleton. Anders als beim Rodeln liegt hier der Sportler auf dem Bauch. Am grundsätzlichen Gameplay hat sich allerdings nichts geändert. Bei Eiskunstlauf sieht die Sache schon etwas anders aus. Auch diese Disziplin ist neu bei dem Spiel. Hier soll der Gamer verschiedene Tasten zum richtigen Zeitpunkt drücken, damit die Eisläuferin die gewünschten Bewegungen ausführt. Spannend laufen auch die Curlingveranstaltungen ab. Neben dem normalen Spiel gibt es übrigens Turniere und einen Simulationsbereich. Auch diese Sportart war in der letzten Version schon vorhanden. Wer den 2007er-Teil kennt, wird schnell in das aktuelle Spiel hinein finden, denn am Gameplay hat sich nur wenig verändert. So bestreiten wir auch diesmal viele unterschiedliche Sportarten und versuchen neue Rekorde aufzustellen.

 

Technik:

Mit der Grafik kann man durchaus zufrieden sein. In den Außenbereich werden wir nette Landschaften inkl. der typischen Vegetation erblicken. In den Hallen dagegen nette Arenen. Ganz ansehnlich sind auch die gut modellierten Sportler, die sich nett animiert bewegen. An kleinere Effekte hat der Hersteller dann auch noch gedacht. Etwas schade ist eigentlich nur, dass recht wenig animiert wurde. Ist man allerdings erst einmal auf Rekordjagd, fallen einem diese Details sowieso nicht mehr auf. Der Sound bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau. Diverse Ingamegeräusche werden genauso eingespielt, wie eine nette Musik. Allerdings haut uns die komplette Sounduntermalung nicht vom Hocker, denn eine wirklich gute Stimmung wird in dem Spiel leider nicht aufgebaut. Wirklich zufrieden kann man allerdings mit der Steuerung sein. Obwohl diese in den jeweiligen Disziplinen wechselt, hat man keine Probleme bei der Umstellung. Das liegt selbstverständlich auch daran, dass jede Sportart sehr einfach aufgebaut wurde. Wirklich viel können wir leider nicht machen. Meistens brauchen wir nur die Geschwindigkeit regulieren oder unsere Spielfigur lenken. Hinzu kommen dann Veranstaltungen in denen wir zum richtigen Zeitpunkt vorgegebene Tasten drücken sollen. Das Spielprinzip ist also leicht erlernt und so purzeln schnell die Rekorde. Dementsprechend einfach ist auch der Schwierigkeitsgrad. Wirklich herausfordernd wird es eigentlich nur, wenn Ihr mit menschlichen Spielern spielt. Die aufgeräumten Menüs sind dann noch sehr angenehm. Sie sind weder überladen noch unübersichtlich. Selbst mit der Kamera kann man sehr gut leben, denn diese hat zu jeder Zeit alles im Blick.

 

Fazit:

RTL Winter Sports 2008 macht auch dieses Jahr eine gute Figur. Die Grafik ist so, wie man es schon vom Vorgänger kennt. Außerdem sind viele Sportarten vorhanden und auch spielerisch kann das Game punkten. Auch wenn man in den einzelnen Disziplinen nicht allzu viel machen kann, muss sich der Spieler trotzdem ordentlich anstrengen. Allerdings hat jeder nach kurzer Zeit verstanden, worum es geht und so purzeln die Medaillen und Rekorde im Sekundentakt. Der ganz große Spaßfaktor kommt selbstverständlich auf, wenn Ihr mit Freunden am Fernseher sitzt. Zusammen macht so ein Sportspiel um einiges mehr Spaß. Kleinere Kritikpunkte gibt es aber auch weiterhin. Leider wird neben den Sportarten kaum etwas anderes angeboten. Einen ausgiebigen Shopbereich vermissen wir immer noch und auch der Tiefgang ist ein wenig flach. Die neuen Sportarten, wie Eiskunstlauf, passen allerdings optimal zum Spiel. Schade nur, dass dafür auf Biathlon verzichtet wurde. Wer also aktuell ein jahreszeitabhängiges Sportspiel sucht und gerne einfache Games alleine oder mit Freunden spielt, der darf gerne bei RTL Winter Sports 2008 zuschlagen. Habt Ihr allerdings die Vorjahresversion, so braucht Ihr nicht Eure Geldbörse plündern. Da kaum wirkliche Veränderungen vorhanden sind, lohnt sich leider kein erneuter Kauf. Uns hat das neuste Spiel der Reihe trotzdem gut gefallen und daher können wir auch eine Kaufempfehlung für alle Neueinsteiger aussprechen.

 

Features:

- 15 spielbare Disziplinen aus den beliebtesten 9 Wintersportarten
- Präsentiert von Olympia-Siegerin Anni Friesinger
- Neu aufbereiteter Kampagnen-Modus mit 42 Missionen und End-Boss-Rivalen
- Multiplayer-Party-Spaß: Hotseat (4 Spieler) und Splitscreen (2 Spieler)
- 21 atmosphärische Austragungsorte
- Lebendiges Sporterlebnis mit Maskottchen, Eröffnungszeremonie, Siegerehrung mit Nationalhymnen u.v.m.
- Erstmals Karriere-Modus mit Skillsystem inkl. Steigerung der Fähigkeitswerte
- Großartige Soundkulisse dank Kommentatoren-Duo und motivierendem Soundtrack
- Motion Capturing Aufnahmen in Zusammenarbeit mit einem der führenden europäischen Studios und einem Eiskunstlauf-Nachwuchstalent

 

 

 

Screenshots:
 

Wertungsbox:

RTL Winter Sports 2008 (PS2)

 
 RTL Winter Sports 2008
EUR 49,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 83 %  
Sound: 79 %  
Bedienung: 84 %  
Singleplayer: 74 %  
Multiplayer: 82 %  
Spielspaß: 80 %  
Gesamtwertung:  80 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt