Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







R-Type Final - Review (PS2)

Wertung:
84 %

Einleitung:

Nach Sub Rebellion und SOS The Final kommt ein neues Spiel von Irem über BigBen-Interactive auf den Markt. Es handelt sich dabei um das Shoot´em Up Spiel R-Type Final. Der Hersteller zeigt das man auch in der heutigen Zeit mit dem alten Gamplay ein tolles Spiel auf den Markt bringen kann. In dem Game steht nicht die Optik im Mittelpunkt sondern der Spielspaß. Die Serie startete übrigens im Jahr 1987 mit dem ersten Teil der R-Type Reihe. Der aktuelle Teil ist schon der achte Vertreter dieser Serie. Wir konnten jetzt die fertige Playstation 2-Version testen. Ob das geniale Spielprinzip sich in der heutigen Zeit noch behaupten kann erfahrt Ihr in unserem Review.

 

Zum Spiel:

In dem Spiel R-Type Final stehen uns gut 100 Raumschiffe zur Verfügung. Natürlich müssen die meisten erst noch freigespielt werden. Dabei unterscheiden sich die Fluggeräte nicht nur durch ihr Aussehen, sondern vor allem durch ihre Waffensysteme bzw. Spezialattacken. Mit der Zeit und den Spielen wächst so unser Hangar mit Raumschiffen immer weiter an. Wir haben schließlich eine riesige Flotte unterschiedlicher Schiffe. Dabei sind nicht nur Angriffs- sondern auch Verteidigungsschiffe und Aufklärer. Mit diesem sammeln wir z.B. Informationen über unsere Gegner. Gegen diese gehen wir dann mit unseren stärker bewaffneten Kampfschiffen vor. Diese verfügen über ein reichhaltiges Waffenarsenal. Das reicht vom Flammenwerfer über Schockwellen bis hin zu Lasergitter. Außerdem gibt es noch stärkere Varianten wie den dreifach aufladbaren Beam, Granatwerfer oder Megabomben. Mit diesen werden dann ganze Gruppen von Gegnern vom Bildschirm geputzt. Das ist aber noch nicht alles. Vor jedem Spiel darf der Spieler seinen Raumgleiter individuell anpassen. Hierbei stehen uns wieder viele Möglichkeiten offen. Das Spielprinzip hat sich grundlegend nicht geändert. Wir steigen in unser Raumschiff und kämpfen in altbekannter Horizontalscrollmanier gegen Massen von Feinden. Bewältigen müssen wir sieben Level die alle sehr abwechslungsreich sind. Die Gegner ändern sich immer wieder und so bekommen wir es permanent mit neuen Feinden zu tun. Kommen wir dann mal auf einen Planeten so werden aus den mechanischen Gegnern biologische. Wir lenken unseren Gleiter in bekannter Manier. Die Geschwindigkeit kann in Stufen angepasst werden. Außerdem dürfen wir unser Schiff in alle Richtungen bewegen. Beim Angriff darf der Spieler auf kurze Salven und auf Dauerfeuer zurückgreifen. Ein Beamstrahl lässt sich dann auch noch aufladen der anschließen richtigen Schaden anrichtet. In manch brenzliger Situation wird er Euch gute Dienste leisten.

Immer wieder dürfen wir Power Ups aufsammeln. Diese steigern nicht nur unsere Waffen, sondern verstärken auch die Abwehrkraft. Mit Bit-Device sind wir sehr gut geschützt. Sie fangen alles ab was uns von oben oder unten gefährlich werden könnte. Unsere wichtigste Waffe ist aber das Delta Force. Dieses ist ein Schutzschild der an und abgekoppelt werden kann. Hinzu kommt das er vor aber auch hinter unserem Schiff eingesetzt wird. So ist unser Raumschiff sehr gut geschützt. Außerdem können wir diesen auch auf Erkundungstour schicken. Jeder Kontakt mit gegnerischen Schüssen oder Gegner lädt unseren kleinen Helfer auf. Ist er dann voll aufgeladen darf eine Spezialattacke eingesetzt werden. Nicht nur für Gegnergruppen ist diese Attacke gut, auch Zwischen- und Endgegner können so erheblich beschädigt werden. Am Ende wartet dann der Endkampf im Bydo-Hauptquartier auf uns. Hier wird noch einmal alles von Euch abverlangt. Der Hauptmodus darf in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durchgespielt werden. So sind alle gefordert, egal ob sie Anfänger oder Profis sind. Um das Spiel erst einmal kennen zu lernen bietet sich das Tutorial an. Hier werdet Ihr über die Steuerung und die vielen Möglichkeiten im Spiel aufgeklärt. Außerdem dürft Ihr Euch noch an den AI-Modus wagen. Bei dieser Spielart könnt Ihr ein Raumschiff gegen ein anderes antreten lassen. Der Kampf geht über zwei Runden. Bevor der Kampf beginnt müsst Ihr alle nötigen Einstellungen wie Extras, Gleitpositionen oder Beameinsatz festlegen. Anschließend kämpfen die Raumschiffe eigenständig. Eine nette Spielerei die für viel Abwechslung sorgt. So könnt Ihr Euch nun in die unterschiedlichen Spielarten stürzen und die vielen versteckten Features freischalten. Neben Waffen und Raumschiffen sind das auch Artworks oder Forschungseinträge.

 

Technik:

Positiv fällt die Technik schon vor Spielbeginn auf, da wir am Anfang vor der Wahl gestellt werden das Spiel in der 50 oder 60 Hz Einstellung zu spielen. Optisch wird das 2D Spektakel sehr gut in Szene gesetzt. Detailreiche Texturen verwöhnen uns genauso wie wahnsinnige Lichteffekte und Explosionen. Auch das Leveldesign und die Gegner werden nie langweilig. Leider sehen aber nicht alle Levelabschnitte wirklich Top aus. Ihr werdet aber durch die vielen Gegner wunderbar abgelenkt. Die Action ist so groß das Ihr sowieso nicht auf alle Details achten könnt und so kann man manche öde Abschnitte gut vergessen. Die Musik ist dann leider nicht so toll. Hier haben wir eigentlich mehr erwartet. Zumindest wird der Spieler durch gute Soundeffekte im Spiel entschädigt. Toll ist die Steuerung. Sie ist sehr direkt und schnell erlernt. Alle Aktionen lassen sich sehr sicher ausführen und so wird hier keiner Probleme bekommen. Dank eines ausführlichen Tutorial wird der Einstieg sehr einfach gemacht. Fassen wir alles zusammen so kann das Spiel technisch überzeugen. Es wird zwar nur ein horizontaler Scroll-Shooter angeboten aber der zeigt zumindest was ein Spiel aus der Playstation 2 rausholen kann.

 

Fazit:

Mit R-Type Final kommt ein würdiger Nachfolger der sehr beliebten Spielereihe auf den Markt. Natürlich muss man diese Art der Spiele mögen um wirklich Spaß daran zu finden. Wer also nicht von dem Genre abgeschreckt wird erhält ein sehr umfangreiches und tolles Shooter-Klassiker-Spiel. Dank der fünf Schwierigkeitsgrade werden Anfänger aber auch Profis gleichermaßen gefordert. Der Einstieg ist wegen der guten Steuerung und eines ausführlichen Tutorial für alle sehr leicht gemacht. Das Spielprinzip ist sehr einfach und durch die Einführung wird jeder in wenigen Minuten verstehen worum es eigentlich geht. Das ganze Bonusmaterial und die vielen Raumschiffe trösten dann auch darüber hinweg, dass nur sieben Levels vorhanden sind. Schade ist auch das die Musik nicht besser ausgefallen ist. Trotzdem wird sehr viel geboten, so dass dieses Spiel viele Stunden Spielspaß garantiert. Es ist dann auch noch ideal dafür geeignet, mal für kurze Zeit rausgeholt zu werden. Selbst nach wochenlangen Pausen ist man sofort wieder im Spiel drin. Wer also auf diese Art der Spiele steht, wird mit R-Type Final einen tollen Genreableger finden.

 

Features:

- Individuell einstellbares Material - verändert eure Waffenstärke, eure Waffen und sogar die Bemalung eurer Raumschiffe
- Wählt aus 101 verschiedenen Raumschiffen aus
- Fünf anspruchsvolle Level, vom 'Baby' bis zum 'R-Typer'
- Brandneuer KI-Schlachtmodus
- Sieben Stationen, jede von ihnen erweist vorherigen "R-Type"-Versionen" die Ehre

 

 

 

Screenshots:
 

Wertungsbox:

R-Type Final (PS2)

 
 R-Type Final
EUR 49,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 83 %  
Sound: 74 %  
Bedienung: 90 %  
Singleplayer: 84 %  
Multiplayer:   --  %  
Spielspaß: 86 %  
Gesamtwertung:  84 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt