Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







TNA Impact! Total Nonstop Action Wrestling - Review (PS3)

Wertung:
76 %

Einleitung:

Wirklich viele Wrestlingspiele sind in der letzter Zeit nicht erschienen. Vor allem der THQ-Vertreter dominiert seit Jahren den Markt. Jetzt versucht Midway mit dem Spiel TNA Impact! Total Nonstop Action Wrestling den Genrethron zu erobern. Das Sportspiel selber wird übrigens für Xbox 360, PlayStation 3, Wii und PlayStation 2 kommen. Wir konnten uns in den letzten Tagen die fertige PS3-Version ausgiebig ansehen. Ob das Spiel die hohen Erwartungen erfüllen kann, erfahrt Ihr in unserem Test.

 

Zum Spiel:

Das Spiel TNA Impact! Total Nonstop Action Wrestling ist das erste Videospiel zur Wrestling-Show iMPACT! der TNA (Total Nonstop Action) Wrestling-Organisation und bietet mehr als 25 spielbare Wrestling-Stars. Darunter befinden sich bekannte Größen wie Kurt Angle, Booker T, Sting, Jeff Jarrett, Christian Cage, Samoa Joe, AJ Styles, Rhino, Christopher Daniels und viele mehr. Bevor wir allerdings mit den Sportlern den sechseckigen Ring betreten, wollen wir erst einmal ganz von vorne anfangen. Nachdem das Spiel gestartet wurde, wird ein einführender Film eingespielt. Hier werden wir stimmungsvoll auf das Spiel eingestimmt. Bevor wir nun loslegen dürfen, installiert sich das Spiel erst einmal auf die Festplatte. Haben wir diese Prozedur überstanden, folgt das obligatorische Hauptmenü mit den Punkten Exhibition, Online Modus, Story Modus, Wrestler erstellen, Einstellungen und TNA Extras. Unter zu letzt genannten Punkt findet Ihr dann den Trainingsbereich, Hinter den Kulissen, Spiel Trailer, Highlight Clips und eine Wrestler-Liste. Die spielrelevanten Optionen kann man außerdem unter Einstellungen anpassen. Wer mag, der darf auch einen Sportler erstellen. Der Wrestlingstil darf genauso beeinflusst werden, wie die Hautfarbe und der Körpertyp. Das war noch nicht alles. Daneben dürft Ihr auch noch den Kopf, die Tätowierungen, Kleider, Einleitung und Wrestling Moves festlegen. Kommen wir nun zu den Spielarten. Wer nicht gerne gegen den Computer spielt, der darf sich im Online Modus gegen menschliche Spieler messen. Im Vorfeld darf man natürlich alles Mögliche einstellen und so das Match ganz nach seinen Vorstellungen generieren. Die meisten werden sich allerdings am Anfang auf den Offlinebereich stürzen. Dieser bietet zwei grundlegende Spielarten: Story Modus und den Exhibition-Modus. Bei der zu letzt genannten Spielart, treten wir mit einem Sportler unserer Wahl gegen einen freigespielten Kontrahenten an. Bevor es in den Ring geht, wird noch der Matchtyp bestimmt. Zur Auswahl stehen Standard Match, Tag Team, Free For All, Ultimate X, Ultimate X FFA, Submission, FCR Spiel, FCA Spiel Tag Team und Handicap. Jetzt werden das Team und die Wrestler festgelegt. Wir müssen allerdings erwähnen, dass am Anfang noch nicht alle Sportler freigespielt sind. Diese werden erst später zur Verfügung stehen, wenn wir das eigentliche Spiel bestreiten. Nachdem Ihr dann die Arena bestimmt habt, kann das Match endlich beginnen. Selbstverständlich werden die Kämpfer im Vorfeld stimmungsvoll in Szene gesetzt. Nach dem Kampf folgt dann eine Statistik.

Das Herzstück des Spiels ist ohne Zweifel der Storymodus. Hier durchlaufen wir die Geschichte eines Wrestlers, der sich von ganz unten bis zur Weltspitze durchschlägt. Genaueres wollen wir hier natürlich nicht verraten. Nachdem wir nun einen Namen eingegeben und einen Sportler erstellt haben, wird ein weiteres Menü gezeigt. Hier kann man dann die Story fortsetzen oder seinen Wrestler modifizieren. Die Story selber wird meistens recht einfach über englische Sprecher, deutsche Texte und kleine Filme erzählt. Egal welche Variante wir nun wählen, irgendwann geht es endlich in den TNA typischen sechseckigen Ring und wir müssen je nach Matchtyp andere Ziele erfüllen. Jetzt prügeln wir auf unseren Gegner mit unterschiedlichen Moves ein und versuchen seine Körperkraft durch Würfe oder Haltegriffe zu schwächen. Eine Anzeige gibt übrigens gut an, wie gut oder schlecht es einem Kämpfer geht. Dabei gönnt man uns unterschiedliche Körperzonen. Den Oberkörper kann man genauso bearbeiten, wie die Beine, den Kopf oder die Arme. Aktionen vom Ringseil sind selbstverständlich genauso erlaubt, wie der Einsatz von diversen Objekten. Nett ist auch noch, dass manche Aktionen von kleinen Minispielen begleitet werden. Ihr müsst z.B. Griffe mit Tastenkombinationen bestätigen, wenn diese eingeblendet werden. Schafft der Gegner diese zuerst, so kann er einen Konter einsetzen. Daneben gibt es noch einen Impact-Meter. Ist dieser gefüllt, so kann man Finishing Moves aktivieren. Haben wir unseren Gegner ausgiebig geschwächt, so kommt es zum Auszählen. Das kann natürlich auch uns passieren. Jetzt muss der Spieler möglichst schnell die Sticks nach rechts und links lenken, um aus der brenzligen Situation heraus zu kommen. So kämpfen wir gegen eine Vielzahl von Gegnern und schalten nette Extras frei.

 

Technik:

Mit der Grafik kann man ganz zufrieden sein. Nett sehen z.B. die Sportler aus, die detailgetreu den Originalen nachempfunden wurden. Auch mit den Arenen kann man gut leben. Sie sehen alle anders aus und so werden wir immer wieder neue Umgebungen erblicken. An diverse Details hat der Hersteller dann auch noch gedacht. Gefallen haben uns auch die Animationen der Kämpfer. Alles wirkt sehr flüssig und so laufen die Kämpfe sehr dynamisch ab. Schade ist allerdings, dass bei der Kollisionsabfrage geschlampt wurde. Viele Aktionen treffen den Gegner, obwohl noch ein Abstand zu sehen ist. Der Sound hinkt der Optik ein wenig hinter her. Da wäre zum einen die Sprachausgabe. Hier werden wir eine Mischung aus englischen und deutschen Sprechern zu hören bekommen. Die Story und Einleitungen werden mit guten englischen Synchronsprechern begleitet. In den Matches selber werden dann dröge deutsche Kommentatoren eingespielt, die nicht wirklich die Fights stimmungsvoll begleiten. Hinzu kommen wirklich fragwürdige Sätze, die nicht zum Spielverlauf passen. Die Steuerung klappt eigentlich ganz gut. Das liegt zum einen am wenig umfangreichen Movesystem. Wirklich viele Sachen kann man eigentlich nicht machen. Zumindest reagieren die Wrestler direkt auf unsere Anweisungen und so werden vor allem Anfänger schnell mit dem Spiel klar kommen. Sehr mager ist dann noch die KI der Gegner. Diese machen oft die gleichen Aktionen und fallen selber immer wieder auf unsere Moves herein. Unsere Tag Team Partner kann man dann auch noch vergessen, denn wirklich realitätsnah verhalten sie sich nicht. Sie kommen z.B. teilweise nicht in den Ring, wenn uns ein Pin droht. Hier hätte man einiges besser machen können. Fasst man nun alles zusammen, so gibt es doch diverser Kritikpunkte die das Gameplay stören.

 

Fazit:

TNA Impact! Total Nonstop Action Wrestling hätte ein wirklich gutes Wrestlingspiel werden können. Leider gibt es aber so einige Punkte die stören. Da wären zum einen die eingeschränkten Spielarten. Bis auf den Onlinemodus, der nicht wirklich überzeugen kann, darf man sich nur noch im Exhibition- und Storymodus auslassen. Bei der letzten Spielvariante fällt leider auf, dass diese sehr linear abläuft. Nett wäre zum Beispiel gewesen, wenn man uns Entscheidungsmöglichkeiten gegönnt hätte. So zieht man diesen Modus einmal durch und das war es dann. Im Anschluss kann man sich nur noch in selbst erstellten Matchen gegen andere Wrestler messen. Auch die anderen Bereiche, wie z.B. der Wrestler-Editor sind nicht gerade üppig ausgefallen. Genrekennern wird auch nicht gefallen, dass das Moveset sehr eingeschränkt ist. In anderen Spielen kann man mit den Kämpfern viel mehr machen. Das kommt natürlich Anfängern entgegen, die sich schnell in das Spiel einarbeiten können. Sie werden auch direkt mit der Steuerung klar kommen. Selbst Konter gehen einem gut von der Hand und so kann jeder sehr schnell erste Erfolge einfahren. Daneben gönnt man uns noch eine schicke Grafik und nette Animationen. Wer also auf solide und einfache Wrestlingspiele steht, der wird viel Spaß mit dem Spiel haben. Genrekennern wird dagegen zu wenig angeboten und so werden sich diese Gamer nicht wirklich lange mit dem Spiel beschäftigen können.

 

Features:

- Grafikfeuerwerk auf Basis einer stark überarbeiteten Unreal Engine 3
- Detailgetreue Nachbildungen der TNA Stars und eine unglaublich realistische Spielumgebung
- Realitätsnah und flüssig im Spielverlauf bietet TNA das technisch ausgereifteste
- Super Moves, waghalsige Sprünge oder Signature Moves: alle Stars haben ihren eigenen Stil

 

 

 

Screenshots:
 
 

Wertungsbox:

TNA Impact! Total Nonstop Action Wrestling (PS3)

 
 TNA Impact! Wrestling
EUR 69,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 82 %  
Sound: 68 %  
Bedienung: 80 %  
Singleplayer: 78 %  
Multiplayer: 72 %  
Spielspaß: 76 %  
Gesamtwertung:  76 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt