Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







The World Ends With You - Review (NDS)

Wertung:
89 %

Einleitung:

Fans von Rollenspielen dürfen sich freuen, denn Koch Media bringt einen neuen Genrevertreter für Nintendo DS auf den deutschen Markt. Es handelt sich dabei um das Square Enix-Spiel The World Ends With You. In Japan ist das Game mit dem Titel Subarashiki Kono Sekai erschienen. Das Touch-Action-RPG wird übrigens exklusiv für Nintendos Handheld veröffentlicht und es ist das erste Rollenspiel der Kingdom Hearts-Macher, das nicht in einem Fantasy-Reich, sondern in der Modernen spielt. Wir konnten uns die fertige Version jetzt sehr genau ansehen. Ob das Spiel ein Pflichtkauf für Genrefans ist, erfahrt Ihr in unserem Test.

 

Zum Spiel:

Wie bei solchen Spielen üblich, ist auch bei The World Ends With You eine Story vorhanden. Die Geschichte nimmt ihren Anfang, als Neku Sakuraba inmitten des Gewusels von Tokios Shibuya-Bezirk aufwacht. Vollkommen verwirrt erhält der Junge auf seinem Handy eine Warnung: Wenn er es nicht schafft, eine bestimmte Mission zu erfüllen, wird sein Dasein ausgelöscht. Nur wenn er sich auf neue Freundschaften einlässt, hat der geborene Einzelgänger eine Chance, sich gegen die überall auftauchenden Feinde in immer chaotischeren Schlachten zu behaupten. Wir sollen nun sieben Tage lang Aufgaben erfüllen. Zum Glück müssen wir uns den Herausforderungen nicht alleine stellen, denn auch andere Protagonist nehmen an dem Spiel teil. Neku hat außerdem spezielle Fähigkeiten, die es ihm erlauben u.a. Monster zu lokalisieren oder die Gedanken von Menschen zu lesen. Die Monster gilt es in dem Spiel dann zu vernichten. Sehr angenehm ist, dass wir nicht jeden Kampf annehmen müssen und so sind wir selber dafür verantwortlich, welche Herausforderung wir bestreiten bzw. welches Noise-Symbol wir berühren oder auslassen. Im Kampf nutzen die Helden dann die so genannten Psychs, die man durch Anstecker bekommt. Diese findet man im Spiel und vor einem Kampf muss man sie ausrüsten. Damit das Kampfsystem sehr abwechslungsreich ist, gönnt uns der Hersteller unendlich viele davon. Im Mittelpunkt des Spiels stehen dann die Kämpfe, die voll und ganz die Fähigkeiten des Handhelds ausnutzen. Ihr steuert dabei Neku am unteren Bildschirm. Sein Partner wird im oberen dargestellt. Nekus Aktionen steuert der Spieler recht einfach mit dem Stylus. Die Geschehnisse auf dem oberen Bildschirm werden mit dem Steuerkreuz oder wahlweise mit A, B, X und Y gelenkt. Jeder Anstecker verlangt von uns eine bestimmte Bewegung, die wir passend mit dem Stylus über einen Kreis ziehen, einfaches ziehen oder hin- und herbewegen ausführen. Hinzu kommen Aktionen über das Mikrofon, denn durch blasen oder schreien werden ebenfalls Handlungen ausgeführt. Daneben dürfen wir die Figuren über den Bildschirm bewegen.

Zu zweit kämpfen wir nun gegen die Monster. Durch das agieren mit den beiden Figuren kann der Spieler mächtige Combos auslösen. Ein Lichtpuck gibt bei den Fights einen generellen Hinweis, auf welchen Bildschirm sich der Spieler konzentrieren sollte. Jeweils auf dem Bildschirm, auf dem sich der Puck befindet, muss die Spielfigur dann einen Comboabschluss schaffen. Ihr braucht jetzt keine Sorge zu haben, dass diese Art zu Kämpfen zu kompliziert für Euch ist. Schon nach wenigen Minuten hat man die intuitive Steuerung verinnerlicht. Wahlweise darf man allerdings auch einstellen, dass die Aktionen im oberen Bildschirm automatisch ablaufen. Haben wir dann eine Schlacht gewonnen, so erhält man die obligatorischen Erfahrungspunkte. Sind genügend Punkte eingesammelt, folgen die Levelaufstiege. Diese beziehen sich nicht nur auf unsere Figur, sondern auch auf die Anstecker. Verkaufen kann man diese übrigens auch. Durch die eingenommene Knete darf der Spieler in Läden neue Gegenstände erwerben. Das war natürlich noch nicht alles. Die Charaktere haben auch Statuswerte, die sich durch Kleidung verändern. Die Klamotten kann man ebenfalls in den Straßen erwerben. Es können bis zu vier Gegenstände gleichzeitig getragen werden. Essen spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Nahrung erhöht die Harmonie-Rate von Neku und seinem Partner. Allerdings benötigt die Nahrung eine gewisse Anzahl an Bytes, um verdaut zu werden. Erst mit mehreren Kämpfen können wir so eine Portion verwerten um dadurch die gesamte Statistik des Charakters aufwerten. Das ganze wird dann noch durch eine interessante Story inklusive ansprechenden Dialogen zusammengehalten. Die erzählte Geschichte weist auch einige überraschende Wendungen auf. So agieren wir nun durch die vielen unterschiedlichen Umgebungen, folgen der Story bzw. den guten Gesprächen und tragen unzählige spannende Kämpfe aus.

 

Technik:

Die Grafik passt gut zum Gameplay. Wir werden eine wahre Flut an Animesequenzen und stylischen Einblendungen zu sehen bekommen. Das ganze wird dann noch durch einen netten Comiclook im Mangastil abgerundet. Viele kleine Effekte und Lichtspiele bringen den Bildschirm förmlich zum glühen. Hinzu kommen nette Figuren, die ansprechend animiert wurden. Hier gibt es kaum etwas auszusetzen. Ähnlich gut ist der Sound. Vor allem die stimmungsvolle Musik begleitet das Geschehen erstklassig. Überzeugen können auch die wuchtigen und passenden Ingamegeräusche, die immer rechtzeitig eingespielt werden. Wirklich beeindruckend ist die Steuerung. Die einzigartigen Features des NDS wurden vorbildlich in das Spiel integriert und so macht es einfach nur Spaß in dem Spiel zu agieren. Dabei wirkt nichts überladen oder kompliziert und so kommt wirklich jeder sehr schnell mit der Lenkung und dem Spielprinzip klar. Ihr braucht Euch noch nicht einmal zu sorgen, dass Euch die Kämpfe auf den zwei Bildschirmen überfordern. Wer dennoch nicht damit klar kommt, darf auf eine Automatikfunktion zurückgreifen die alles nochmals vereinfacht. Wirklich nutzen muss man diese aber nicht. Der generelle Schwierigkeitsgrad ist dann noch recht ausgewogen. Wirklich überfordert wird man eigentlich nie. Allerdings bedeutet das noch lange nicht, dass Ihr die Gegner ohne Anstrengung vom Bildschirm fegt. Fasst man nun alles zusammen, so kann man mit der technischen Seite sehr zufrieden sein.

 

Fazit:

The World Ends With You ist ein erstklassiges Rollenspiel, dass auf Nintendos DS-Handheld ganz neue Wege geht. Die Kämpfe machen von der ersten Spielminute Spaß und durch die vielen Aktionsmöglichkeiten und der spielerfreundlichen bzw. motivierenden Steuerung greift man auch nach Tagen noch gerne in das Geschehen ein. Allerdings packt einen das Spiel nicht nur durch das nette Kampfsystem. Auch die Story, die nette Präsentation und der Sound können einen sofort am Bildschirm binden. Seid Ihr erst einmal in das Spiel eingetaucht, so kommt Ihr kaum noch von dem Handheld los. Da stört es auch nur wenig, dass das Spiel relativ linear abläuft. Etwas schade ist außerdem, dass das Game nicht komplett lokalisiert wurde. Wer also auf erstklassige Rollenspiele inkl. einer guten Story steht, die DS-Features schon immer einmal voll ausnutzen wollte und spannende Kämpfe nicht scheut, der darf das Spiel nicht beim Händler liegen lassen. Uns hat The World Ends With You wirklich gut gefallen und daher können wir jedem das Touch-Action-RPG ans Herz legen.

 

Features:

- Fantastische Psi-Kräfte (Gedankenmanipulation, Telekinese...) und ein unverbrauchtes Szenario
- Innovatives Kampfsystem, das den Touchscreen, beide Bildschirme und das Mikrofon nutzt!
- Drahtlose Bonus-Games für bis zu vier Spieler
- Von den Machern der "Kingdom Hearts"-Serie
- Das Spiel ist in englischer Sprache, die Anleitung ist in Deutsch.

 

 

 

Screenshots:
 
 
 
 
 

Wertungsbox:

The World Ends With You (NDS)

 
 The World Ends With You
EUR 39,99
Bei GAME WORLD bestellen

Grafik: 87 %  
Sound: 91 %  
Bedienung: 92 %  
Singleplayer: 88 %  
Multiplayer: 84 %  
Spielspaß: 94 %  
Gesamtwertung:  89 %  



 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt