Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







 

UFC Throwdown (GC)

Wertung:
71 %

Einleitung:

Schon auf der Playstation startete die Ultimate Fighting Championship Serie, die frischen Wind in den Beat´em Up Genre brachte. Nun hat die Serie die Next-Generation-Konsolen erreicht. Vor ein paar Wochen erschien die Playstation 2 Version und nun ist es auch für die Gamecube soweit. Am 19.09.2002 kam das Spiel aus dem Haus Crave/UbiSoft mit einer offiziellen UFC-Lizenz auf dem Markt. 

 

Zum Spiel:

Wer die Playstation Version kennt, wird sofort erkennen - das sich im Vergleich zwischen Throwdown und dem Vorgänger - nicht viel geändert hat. Die Aufmachung und die Optionen erinnern stark an die PSX-Version aber auch im Spiel selber erkennt man, das sich der Hersteller stark an den Vorgänger gehalten hat. Der Hauptunterschied zu anderen Beat´em Up Spielen liegt vor allem in den realistischen Kämpfen. UFC Throwdown versteht sich als Freefight Simulation das mit einer offiziellen UFC-Lizenz ausgestattet ist. Gekämpft wird dabei bis zum K.O. oder der Aufgabe eines der Kontrahenten, dem so genannten Tapout.

Neben dem Karrieremodus, der schon im Vorgänger das Herzstück des Spiels darstellte, bietet Throwdown noch viele weitere Spielmodis. Darunter neben Legend-Modus, Schaukampf auch Arcade, Exhibition Fight, sowie Tournament und Trainingsmodus. Beim Arcade-Modus tritt der Spieler gegen eine Reihe von Kämpfern an, die er ohne Niederlage besiegen soll. Im Exhibition Mode kämpft eine beliebige Kombination aus Computer und Menschlichem Spieler gegeneinander. Nun zum Tournamentmodus wo der Akteur eine Riege aus 8 Kämpfern auswählt, die im K.O.-Modus um den ersten Platz streiten, während der Trainingsmodus zum erlernen der Techniken dient.

Der Schwerpunkt liegt allerdings auf dem Karrieremodus. Hier erstellt man zuerst einen Kämpfer, indem man einen von sieben Kampfstilen wie etwa Kickboxing, Jiu-Jitsu oder Wrestling auswählt. Danach bestimmt man das Aussehen, Gewicht, Größe und das Outfit. Jeder Kämpfer zeichnet sich durch sechs Eigenschaften aus, darunter Ausdauer, Geschwindigkeit oder Punch und Kick Skill. Diese Werte werden bei der Charaktererschaffung allerdings vom Computer und in Abhängigkeit der zuvor eingestellten Eigenschaften zugewiesen. Diese Werte lassen sich allerdings durch Skill Up Challenge und Sparring verbessern - vorausgesetzt natürlich, man besteht die darin gestellten Aufgaben, wie etwa einen Gegner mit einer bestimmten Technik K.O. zu schlagen. Durch diese Challenge wird nicht nur der Eigenschaftswert verbessert, sondern der Kämpfer erlangt auch dadurch neue Combos, die sich nach erfolgreichem Abschließen zum Repertoire des Kämpfers hinzufügen.

Bei UFC Throwdown stehen aber nicht nur die normalen Kämpfe im stehen eine Rolle, sondern es geht auch kräftig am Boden weiter. Mit entsprechenden Tastenkombinationen tackled man den Gegner (was natürlich abgewehrt werden kann) und bringt ihn so zu Boden. Am Boden versucht man dann, die Oberhand zu gewinnen, sprich sich auf den Gegner zu setzen. Wenn man das geschafft hat wird der Gegner mit Schlägen eingedeckt oder zur Aufgabe gezwungen. 

 

Technik:

Grafisch gesehen kommt das Spiel nicht an die Klasse anderer Spiele heran. In erster Linie liegt dieses vor allem an den Kämpfern. Zwar hat man sich die Mühe gegeben, die Gesichter der mehr oder wenig bekannten UFC-Teilnehmer digital abzubilden, aber im Spiel unterscheiden sich die Kämpfer viel zu wenig voneinander. Zwar sind die Kämpfer schon mit sehr vielen Polygonen gesegnet worden, dennoch wirken die Jungs eher wie Gummipuppen als wie echte Fighter. Auch die Animationen der Akteure sind nicht als optimal zu bezeichnen. Ebenso schlimm sind die Standanimationen, die lediglich knapp eine Sekunde lang sind und dann immer wieder ununterbrochen abgespult werden. Die Bewegungen der Kämpfer selber sind im Kampf ebenfalls stockend und man sieht deutlich die abgehackten Übergänge zwischen den Animationsphasen. Die Kampfarena dagegen ist gut gestaltet worden und die Gitterbegrenzung wird, sobald sie die Sicht auf die Kämpfer behindert, sofort Transparent geschaltet. Das Publikum ist zwar leicht animiert aber diese bestehen eigentlich nur aus zwei Phasen. Zum Glück fällt das aber im Spiel kaum auf.

Die Steuerung schneidet ebenfalls nicht gut ab. Gespielt wird mit vier Buttons, mit denen man wie schon in Tekken beide Arme und Beine steuert. Blocks muss man mit einer umständlichen Doppelbelegung ausführen, was besonders bei den schnellen Armtechniken oft misslingt. Leider ist auch eine kleine Verzögerung bei der Steuerung zu spüren, so das die Aktionen leicht verspätet vom Kämpfer umgesetzt werden.

 

Fazit:

UFC Throwdown hat sich eigentlich nur der neuen Technik auf der Gamecube angepasst. Es ist leider nicht so realistisch wie man es sich gewünscht hätte. Die Kämpfer bewegen sich hölzern, die Angriffe wirken statisch und durch die verzögerte Steuerung kommt kein richtiger Spielfluß auf. Was gegen einen menschlichen Mitstreiter noch spielbar ist, wird gegen einen Computer zur Qual. Gerade die Kämpfe am Boden frustrieren, da dort der Computer oft alle Angriffe mit Leichtigkeit abwehrt und man selber, trotz heftiger Tastendrücke, keine Chance hat.

Wem der Vorgänger gefallen hat, findet in UFC Throwdown ein fast authentisches Spiel das aber mit einer besseren Optik glänzt. Allen anderen muß vor allem das Spielprinzip gefallen damit sich der Kauf lohnt. Positiv muß die offizielle UFC-Lizenz erwähnt werden, was bei einem Sportspiel eigentlich immer dazu gehört. Dafür weist das Spiel mit über 25 Kämpfern eine sehr hohe Zahl von Fightern auf. Auch die Kameraführung in den Kämpfen kann man lobend erwähnen, sie bleibt die meiste Zeit gut erhalten.

Durch die vielen unterschiedlichen Modis und den Kämpfern kommt das Spiel auf ein gewissen Spielspaß, den auch die schlechte Steuerung nicht komplett mindern kann. Somit können wir echten UFC-Fans das Spiel ans Herz legen, denn viele bekannte Namen und Gesichter bieten für Fans sicherlich noch genug Anreiz um sich das Spiel zuzulegen. 

 

 

Screenshots:

Wertungsbox:

UFC Throwdown (GC)

 UFC Throwdown
EUR 63,99
Bei GAME WORLD bestellen
Grafik: 69 %  
Sound: 76 %  
Bedienung: 66 %  
Singleplayer: 68 %  
Multiplayer: 74 %  
Spielspaß: 71 %  
Gesamtwertung:  71 %  


 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt