Konsolen-World: Onlinemagazin für Konsolen- und PC-Spiele

 
- Spiele-Charts
- Wertungen
          Onlinecounter:
   Home / Startseite                                                                                                     Favoriten hinzufügenStartseite machen

Aktuell:
- Aktuelle News







Virtual Skipper 3 - Review (PC)

Wertung:
83 %

Einleitung:

Viele Spiele sind mit der Zeit schon für den PC auf den Markt gekommen. Regelmäßig erscheint neue Software zu jedem Genre und Thema. Der Segelsport wird allerdings aktuell noch ein wenig vernachlässigt. Eine Spiele-Reihe hat aber gerade diese Sportart als Thema aufgegriffen. Es handelt sich dabei um die Virtual Skipper Reihe. Vor über einem Jahr erschien das Spiel Virtual Skipper 2 in Deutschland. Insgesamt konnte die Simulation recht gut überzeugen. Viele Verbesserungen machten aus dem Spiel einen echten Pflichtkauf für Segelsportfans. Nun kommt Virtual Skipper 3 in Deutschland raus. Wir konnten das Spiel jetzt testen. In unserem Review erfahrt Ihr ob der Nachfolger genauso gut abschneiden kann wie der Vorgänger.

 

Zum Spiel:

Nachdem das Spiel gestartet wurde gelangt Ihr in das Hauptmenü. Dort erblickt Ihr die Punkte Einzelspieler, Multiplayer, Kurs Editor, Replay und Optionen. Unter Optionen dürft Ihr die spielrelevanten Einstellungen vornehmen. Über das Einzelspielermenü könnt Ihr eine Reihe von Einzelrennen starten. Mit jedem Rennen, das Ihr gewinnt, schaltet Ihr den Zugang zu einem anderen Rennen frei. Jedes Rennen beinhaltet ein oder mehrere Ziele, die erreicht werden müssen. Dieser Modus ist ideal für Einsteiger die das Spiel kennen lernen wollen und für Experten die mehr Erfahrung erlangen möchten. Hinzu kommen die Rennen, die wir selber am Editor erstellt haben. Unter Kurs Editor können wir ein eigenes Rennen kreieren. Punkte wie Austragungsort, Wetterbedingungen sind genauso einstellbar wie die Rennstrecken die wir erschaffen können. Natürlich dürfen wir die Regeln und die Ziele für das Rennen ebenfalls bestimmen. Wer mehr auf Mehrspielerduelle steht sollte den Multiplayer-Modus auswählen. Hier dürft Ihr mit anderen menschlichen Spielern im Internet oder im Netzwerk Regatten austragen. Nette Videoaufzeichnungen von bestrittenen Rennen können Hobbysegler sich dann auch noch ansehen.

Der Spieler wird schnell merken das Virtual Skipper 3 kein schnelles Actionspiel ist. Das Game ist vielmehr eine Simulation das alle wichtigen Aspekte des Sports berücksichtigt. Das Verhalten der See ist ebenso von Bedeutung wie der Wind. Im Spiel selber wird genug Hilfestellung angeboten, so dass sich jeder Hobbysegler mit dem kompliziertem Sport zurecht finden wird. Durch Pfeile wird angezeigt, ob das Schiff schlecht oder gut zum Wind steht und Anzeigen wie Bootsgeschwindigkeit, Windgeschwindigkeit und Strömungsgeschwindigkeit helfen beim agieren mit dem Schiff. Ein Interface zeigt alle nötigen Werte sehr übersichtlich an und schon nach wenigen Versuchen wird ein Spieler mit der Technik klar kommen. Bei Segelbooten spielen die Segel eine wichtige Rolle. Ihr dürft selber bestimmen welche bzw. wie viele Segel aktuell eingesetzt werden sollen. Vor den eigentlichen Rennen bietet sich der Trainingsparcour für Anfänger an. Hier dürft Ihr erst einmal die generelle Steuerung und das Verhalten des Schiffes kennen lernen. Seid Ihr einigermaßen mit der Lenkung vertraut so könnt Ihr Euch gleich in eines der vielen Spielmodis stürzen. Wer keine große Lust auf eine Regatta hat darf auch im Freeride-Modus entspannt durch die See schippern.

Das Spiel bringt Euch an unterschiedliche Orte auf der Welt. So werdet Ihr u.a. auch San Fransisco vom Wasser aus kennen lernen. Das gute bei dem Game ist eindeutig das Anfänger genauso angesprochen werden wie Profis. Landratten die sich auf die hohe See wagen, können viele optische Hilfen einblenden. Dadurch wird alles einfacher. Seid Ihr dagegen alte Seebären so dürft Ihr die Hilfsmittel soweit reduzieren das Ihr selber alles einschätzen müsst. Eine echte Herausforderung. Somit ist das Spiel für alle Fans dieser Sportart geeignet. Nett ist auch das unterschiedliche Schiffsarten angeboten werden. Zur Verfügung stehen vier grundlegende Schiffstypen die von der American´s Cup Klasse bis hin zur Open 60- Multihull reichen. Jedes Schiff hat dabei unterschiedliche Eigenschaften die sich auf das Verhalten auswirken. Natürlich dürft Ihr dann auch noch die Farbe beeinflussen. Insgesamt werden sehr viele Spielarten angeboten, so dass jeder eine passende Herausforderung findet. So dürft Ihr Euch nun in die Wellen wagen.

 

Technik:

Optisch zeigt das Spiel mal wieder was aktuell auf dem PC möglich ist. Das Wasser und viele Effekte - wie der Wellengang - überzeugen genauso wie die Schiffe, die mit vielen Details versehen wurden. Einzig die Crew sieht ein wenig ärmlich aus. Vor allem die Bewegungen lassen ein wenig zu wünschen übrig. Allerdings fällt dieses nur auf, wenn wir sehr nah mit der frei einstellbaren Kamera heranzoomen. Ein Spieler kann mit der gebotenen Grafik sehr gut leben. Diese unterstützt das Gameplay optimal. Das Interface ist auch sehr sinnvoll angeordnet. Alle Anzeigen sind sehr übersichtlich. Toll sind dann noch die Wettereinflüsse und der Einfluss der Tageszeit. So schippert Ihr mal am Tag aber auch in der Nach durch die vielen Reviere. Daneben hört Ihr einen sehr realistischen Sound. Geräusche wie das Wasser, die Gischt oder der Wind werden immer passend eingespielt. Das war es dann aber auch schon. Allerdings muss man bedenken, dass diese Sportart nur wenig zulässt. Da aber alles passt wird insgesamt ein schönes Ambiente geschaffen. Die großen Segelreviere verstärken dieses. Die Orte die ausgesucht wurden bieten viele nette Details die zum verweilen einladen. Die Umgebungen sind liebevoll und detailreich gestaltet. Für ein wenig Abwechslung sorgen dann noch kleine Details wie Vögel oder Helikopter die den Himmel anreichern. Die Steuerung ist dann auch sehr einfach ausgefallen. Schon nach wenigen Segelfahrten ist diese erlernt. Durch die Segelübungen erhält jeder einen guten Einstieg. Diese machen einen schnell mit dem Schiff vertraut. Das Handbuch erklärt dann zusätzlich alles was Ihr wissen müsst. Anschließend dürfen sich zukünftige Kapitäne in den vielen unterschiedlichen Spielarten auslassen. Somit wird genug Abwechslung geboten. Selbst bei der KI der CPU Schiffe kann man nicht meckern. Diese verhalten sich sehr Fair und zeigen gut wie man bestimmte Strecken bewältigt. Fasst man alles zusammen so kann das Spiel technisch überzeugen.

 

Fazit:

Natürlich muss man solche Simulationsspiele mögen. Wer die schnelle Action mag sollte lieber zu anderen Spielen greifen. Leute die schon immer einmal ein Segelschiff steuern wollten, werden mit Virtual Skipper 3 sehr zufrieden sein. Habt Ihr Euch erst einmal so richtig eingearbeitet werdet Ihr die vielen Möglichkeiten des Spiels kennen lernen. Der Hersteller hat auf alles geachtet. Außerdem kann das Game durch seine Technik überzeugen. Grafik, Sound, Effekte und Steuerung sind genauso ansprechend wie die Menüs. Hinzu kommen viele Spielarten die lange binden können. Wer Simulationen mag wird mit Virtual Skipper 3 einen tollen und realistischen Genrevertreter erhalten. Fans des Segelsport können somit ohne bedenken zugreifen. Durch die netten und sinnvollen Verbesserungen ist das Spiel ein würdiger Nachfolger des guten zweiten Teils.

 

Features:

- Vier Bootsklassen zur Auswahl: Drei Monotypes (ACC™, Melges 24™, Offshore Racer) und ein Multihull (Trimaran Open 60).
- Spezialeffekte: Sonnenspiegelungen, Gischt, Bugwellen, Kielwasser, transparente Segel für ein besseres Sichtfeld.
- Boote und Segel können mit eigenen Skins versehen werden.
- Echtzeit-Renndatenanzeige (Kurs, Geschwindigkeit, Krängung, scheinbare und tatsächliche Windrichtung und -geschwindigkeit, Strömungsrichtung und -geschwindigkeit) auf den Instrumenten.
- Sechs berühmte Reviere: San Francisco Bay (USA), Quiberon (Frankreich), Auckland (Neuseeland), Sydney (Australien), Isle of Wight (Großbritannien) und Porto Cervo (Italien).
Realistische, originalgetreue Segelbedingungen: Seeverhältnisse und typische Winde wurden akkurat nachgestellt.
- Realistische Himmelsdarstellung je nach Uhrzeit und Wetter.
- Gezeiten und Strömungen passen sich der Tageszeit an.
- Editor für die Erstellung eigener Strecken.
- Jedes Revier kann vor dem Rennen per Flugzeug erkundet werden.
- Mit der Replay-Funktion können Sie nach dem Rennen Ihre Leistung analysieren.
- Einzelspieler-Modus: Der Spieler kann "Boot gegen Boot" oder in der Flotte gegen bis zu acht Gegner antreten. Hervorragende Gegner-KI mit realistischem Crew-Verhalten.
- Multiplayer-Modus: Online-Regatten, Teamrennen, Chatmöglichkeit während der Regatta, echte Spieler als Schiedsrichter.

 

 

 

Screenshots:
 

Wertungsbox:

Virtual Skipper 3 (PC)

 
 Virtual Skipper 3
EUR 49,90

Bei Amazon bestellen

Grafik: 84 %  
Sound: 80 %  
Bedienung: 83 %  
Singleplayer: 82 %  
Multiplayer: 84 %  
Spielspaß: 83 %  
Gesamtwertung:  83 %  

Minimale Systemvoraussetzungen:

- Windows 98/2000/ME/XP
- Pentium II 450 Mhz
- 64 MB RAM
- DirectX 9 kompatible
- 3D-Grafikkarte mit 32 MB RAM
- 130 MB freier Festplattenspeicher
- 4x CD-ROM Laufwerk

 

 

 

 

Copyright © 1999 - 2017 Konsolen-World.de - Disclaimer / Impressum / Kontakt